Prämien

Sparchance: Warum Sie Ihre Prämie vorauszahlen sollten

ANALYSE
| von Felix Schneuwly |
Bild: iStock / Geber86

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, seine Grundversicherungsprämien zu bezahlen. Üblich ist die monatliche Zahlungsweise. Aber je nach Krankenkasse kann man die Prämie auch halbjährlich oder jährlich im Voraus bezahlen. Das kann sich lohnen.

Viele Krankenkassen bieten je nach Zahlungsweise der Prämien Rabatte an. Versicherte, die ihre Prämien pro Halbjahr oder Jahr bezahlen, werden mit einem Skonto belohnt. Denn durch das Vorauszahlen verringert sich der Bearbeitungsaufwand für die Kasse. Einige Versicherer geben das, was sie dabei einsparen, als Rabatt direkt weiter. Prämienzahler sparen so Geld.

Bei einigen Krankenkassen gilt: Wer die Prämien für ein ganzes Jahr im Voraus zahlt, erhält 1 Prozent Skonto, wer seine Prämien halbjährlich zahlt 0,5 Prozent. Bei manchen Kassen bekommt man sogar einen doppelt so hohen Erlass. Je nach Prämie kann sich dies durchaus lohnen.

So viel Rabatt geben die grössten Kassen

Gruppe bzw. Krankenkasse halbjährlich in % jährlich in %
CSS-Gruppe (CSS, Arcosana, Intras, Sanagate) 0 0,25
Groupe Mutuel (Avenir, Easy Sana, Mutuel, Philos) 0 0
Helsana-Gruppe (Helsana, Progrès) 0,5 1
Swica, Provita 0 0,5
Assura 1 2
Visana-Gruppe (Visana, Sana24, Vivacare) 1 2
Concordia 0 0
Sanitas, Compact 0,5 1
KPT 0,5 1
EGK-Gesundheitskasse 0,5 1
Atupri 1 2
ÖKK, Krankenkasse Flaachtal 0,5 1
Sympany (Vivao, Moove, Kolping) 1 2
Agrisano 0,5 1
Supra (auch Groupe Mutuel) 1 2
Aquilana 0,5 1
Sodalis 1 2
Krankenkasse Luzerner Hinterland 0 0
Sumiswalder Krankenkasse 0 1
Krankenkasse Birchmeier 1 2

Wann kann ich den Zahlungsturnus wechseln?

Wenn Sie von monatlicher auf jährliche Zahlung umstellen möchten, ist der Wechsel per 1. Januar möglich. Bei halbjährlicher Zahlung können Sie zum 1. Januar oder zum 1. Juli umstellen. Wenden Sie sich an den Kundendienst Ihrer Krankenkasse, um die Prämienrechnung künftig halbjährlich oder jährlich im Voraus zu erhalten.

Jetzt Prämien vergleichen