Anbieterübersicht

JUSTIS Rechtsschutz

Hier finden Sie Informationen zur JUSTIS Rechtsschutzversicherung. Die Informationen sind unterteilt in Produkte, Firmendaten  und Weiteres.
Die generellen Informationen zum Privat- und Verkehrsrechtsschutz gelten für alle Versicherungsgesellschaften.

Produkte JUSTIS Rechtsschutz

  • JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr (Privatrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie: Versicherungsnehmer und Personen, die mit ihm im gemeinsamen Haushalt leben.
    Zudem: Hausangestellte bei der Ausübung ihrer Arbeit sowie minderjährige und oder in Ausbildung befindende Kinder, die nicht mit dem Versicherungsnehmer im gleichen Haushalt wohnen, für deren Unterhalt aber der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt und Kinder, die vorübergehend in der Obhut des Versicherungsnehmers oder einer mitversicherten Person stehen.

    Die aufgeführten Personen sind versichert:

    • im Privatleben
    • in Ihrem Anstellungsverhältnis (ausgenommen selbstständig erwerbende Personen sowohl im Haupt- als auch im Nebenerwerb)

    • Arbeitsrecht
    • Konsumentenrecht und übriges Vertragsrecht
    • Versicherungsrecht
    • Patientenrecht
    • Internetrecht
    • Sachenrecht
    • Mietrecht
    • Bauarbeiten und Stockwerkeigentum am Privatdomizil
    • Nachbarrecht am Privatdomizil
    • Opferhilfe
    • Steuerrecht
    • Schadenersatzrecht
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Rechtsauskunft auch bei nicht oder nur teilweise gedeckten Rechtsgebieten


    max. CHF 500'000.- pro Fall (Schweiz)
    max. CHF 150'000.- pro Fall (ausserhalb der Schweiz)


    • Ortsübliche Kosten eines externen Anwalts
    • Expertisen (auf Anordnung des Gerichts oder im Auftrag der DAS als Versicherungsträger von JUSTIS Rechtsschutz)
    • Prozesskosten (Gerichtskosten und Parteientschädigung an die Gegenpartei)
    • Mediationsverfahren
    • Reisekosten (zu Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine, sofern diese zwingend erforderlich sind) bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Lohnausfall (durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine, sofern diese zwingend erforderlich sind) bis max. CHF 5000 pro Fall
    • Kosten für Zahlungsbefehle, Rechtseröffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Strafkaution zur Vermeidung von Untersuchungshaft in Form eines Vorschusses


    Für vertragliche Streitigkeiten und Streitigkeiten mit Sozialversicherungen gilt eine Wartefrist von 30 Tagen. Für alle anderen versicherten Rechtsgebiete besteht keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend.....

    • Forderungen, die an Sie abgetreten wurden
    • Invalidität, wenn das Unfallereignis oder die krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung eingetreten ist
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Belehnung und Verpfändung von Liegenschaften oder Grundstücken
    • Streitigkeiten mit DAS, JUSTIS Rechtsschutz und deren Mitarbeitern
    • Streitigkeiten mit Ihren übrigen Rechtsschutzversicherungen
    • Streitigkeiten mit Anwälten, Experten und anderen Beauftragten, die für Ihren Fall tätig geworden sind
    • Planung und Ausführung eines bewilligunspflichtigen Neu-, Aus-, Umbau oder Abbruch einer Immobilie


    Bei Interessenkollision und in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt oder der Beizug eines externen Anwaltes notwendig ist, kann der Versicherte diesen wählen. Wichtig dabei ist, dass der gewählte Anwalt im entsprechenden Gerichtskreis tätig ist und die notwendigen Fähigkeiten besitzt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Die DAS und der Versicherte entscheiden gemeinsam über einen Einzelrichter. Es gelten die Bestimmungen der schweizerischen Zivilprozessordnung über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Lehnt JUSTIS Rechtsschutz eine Übernahme der Leistung ab und der Versicherte führt auf eigene Kosten ein Gerichtsverfahren durch, werden die versicherten Kosten übernommen, sofern beim Gerichtsverfahren ein günstigeres Urteil erreicht wird als es von der DAS oder dem Schiedsrichter vorausgesagt wurde.


    Bei der JUSTIS Rechtsschutzversicherung handelt es sich um ein Versicherungsabonnement. Es kann monatlich, spätestens jeweils 6 Tage vor Ablauf der Versicherungsperiode gekündigt werden.

    Bei JUSTIS Rechtsschutz handelt es sich um ein Versicherungsabonnement. Die Versicherung wird deshalb für die Dauer eines Monats abgeschlossen und erneuert sich jeweils um einen weiteren Monat, sofern die Versicherung nicht fristgerecht gekündigt wurde oder die für den nächsten Monat geschuldete Prämie nicht von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht werden kann.

    Vorgehen im Schadenfall
    JUSTIS ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Extras/Spezielles
    JUSTIS Rechtsschutz gibt es aktuell nur in Deutsch. Das betrifft sowohl die Beratung als auch sämtliche Dokumente und das Kundenportal, das Ihnen JUSTIS Rechtsschutz zur Verfügung stellt.
  • JUSTIS Rechtsschutz (Privat- und Verkehrsrechtsschutz)

    Privatrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie: Versicherungsnehmer und Personen, die mit ihm im gemeinsamen Haushalt leben.
    Zudem: Hausangestellte bei der Ausübung ihrer Arbeit sowie minderjährige und oder in Ausbildung befindende Kinder, die nicht mit dem Versicherungsnehmer im gleichen Haushalt wohnen, für deren Unterhalt aber der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt und Kinder, die vorübergehend in der Obhut des Versicherungsnehmers oder einer mitversicherten Person stehen.

    Die aufgeführten Personen sind versichert:

    • im Privatleben
    • in Ihrem Anstellungsverhältnis (ausgenommen selbstständig erwerbende Personen sowohl im Haupt- als auch im Nebenerwerb)

    • Arbeitsrecht
    • Konsumentenrecht und übriges Vertragsrecht
    • Versicherungsrecht
    • Patientenrecht
    • Internetrecht
    • Sachenrecht
    • Mietrecht
    • Bauarbeiten und Stockwerkeigentum am Privatdomizil
    • Nachbarrecht am Privatdomizil
    • Opferhilfe
    • Steuerrecht
    • Schadenersatzrecht
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Rechtsauskunft auch bei nicht oder nur teilweise gedeckten Rechtsgebieten


    max. CHF 500'000.- pro Fall (Schweiz)
    max. CHF 150'000.- pro Fall (ausserhalb der Schweiz)


    • Ortsübliche Kosten eines externen Anwalts
    • Expertisen (auf Anordnung des Gerichts oder im Auftrag der DAS als Versicherungsträger von JUSTIS Rechtsschutz)
    • Prozesskosten (Gerichtskosten und Parteientschädigung an die Gegenpartei)
    • Mediationsverfahren
    • Reisekosten (zu Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine, sofern diese zwingend erforderlich sind) bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Lohnausfall (durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine, sofern diese zwingend erforderlich sind) bis max. CHF 5000 pro Fall
    • Kosten für Zahlungsbefehle, Rechtseröffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Strafkaution zur Vermeidung von Untersuchungshaft in Form eines Vorschusses


    Für vertragliche Streitigkeiten und Streitigkeiten mit Sozialversicherungen gilt eine Wartefrist von 30 Tagen. Für alle anderen versicherten Rechtsgebiete besteht keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend.....

    • Forderungen, die an Sie abgetreten wurden
    • Invalidität, wenn das Unfallereignis oder die krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung eingetreten ist
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Belehnung und Verpfändung von Liegenschaften oder Grundstücken
    • Streitigkeiten mit DAS, JUSTIS Rechtsschutz und deren Mitarbeitern
    • Streitigkeiten mit Ihren übrigen Rechtsschutzversicherungen
    • Streitigkeiten mit Anwälten, Experten und anderen Beauftragten, die für Ihren Fall tätig geworden sind
    • Planung und Ausführung eines bewilligunspflichtigen Neu-, Aus-, Umbau oder Abbruch einer Immobilie


    Bei Interessenkollision und in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt oder der Beizug eines externen Anwaltes notwendig ist, kann der Versicherte diesen wählen. Wichtig dabei ist, dass der gewählte Anwalt im entsprechenden Gerichtskreis tätig ist und die notwendigen Fähigkeiten besitzt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Die DAS und der Versicherte entscheiden gemeinsam über einen Einzelrichter. Es gelten die Bestimmungen der schweizerischen Zivilprozessordnung über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Lehnt JUSTIS Rechtsschutz eine Übernahme der Leistung ab und der Versicherte führt auf eigene Kosten ein Gerichtsverfahren durch, werden die versicherten Kosten übernommen, sofern beim Gerichtsverfahren ein günstigeres Urteil erreicht wird als es von der DAS oder dem Schiedsrichter vorausgesagt wurde.


    Bei der JUSTIS Rechtsschutzversicherung handelt es sich um ein Versicherungsabonnement. Es kann monatlich, spätestens jeweils 6 Tage vor Ablauf der Versicherungsperiode gekündigt werden.

    Bei JUSTIS Rechtsschutz handelt es sich um ein Versicherungsabonnement. Die Versicherung wird deshalb für die Dauer eines Monats abgeschlossen und erneuert sich jeweils um einen weiteren Monat, sofern die Versicherung nicht fristgerecht gekündigt wurde oder die für den nächsten Monat geschuldete Prämie nicht von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht werden kann.

    Vorgehen im Schadenfall
    JUSTIS ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Extras/Spezielles
    JUSTIS Rechtsschutz gibt es aktuell nur in Deutsch. Das betrifft sowohl die Beratung als auch sämtliche Dokumente und das Kundenportal, das Ihnen JUSTIS Rechtsschutz zur Verfügung stellt.

    Verkehrsrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie: Versicherungsnehmer und Personen, die mit ihm im gemeinsamen Haushalt leben.
    Zudem: Hausangestellte bei der Ausübung ihrer Arbeit sowie minderjährige und oder in Ausbildung befindende Kinder, die nicht mit dem Versicherungsnehmer im gleichen Haushalt wohnen, für deren Unterhalt aber der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt und Kinder, die vorübergehend in der Obhut des Versicherungsnehmers oder einer mitversicherten Person stehen.

    Die aufgeführten Personen sind versichert:

    • im Privatleben als Lenker und Halter von Privatfahrzeugen
    • als beruflicher Lenker

    Bei einem Verkehrsunfall sind zudem Personen mitversichert, die ein auf Sie immatrikuliertes Fahrzeug fahren oder als Passagier bei Ihnen mitfahren.


    • Strafrechtliche Verteidigung bei Verkehrsregelverletzung
    • Führerausweis / Fahrzeugausweis (Auseinandersetzungen mit den schweizerischen Administrativbehörden im Zusammenhang mit einem Entzug oder der Wiedererteilung des Führer- oder Fahrzeugausweises.


    max. CHF 500'000.- pro Fall (Schweiz)
    max. CHF 150'000.- pro Fall (ausserhalb der Schweiz)


    • Ortsübliche Kosten eines externen Anwalts
    • Expertisen (auf Anordnung des Gerichts oder im Auftrag der DAS als Versicherungsträger von JUSTIS Rechtsschutz)
    • Prozesskosten (Gerichtskosten und Parteientschädigung an die Gegenpartei)
    • Mediationsverfahren
    • Reisekosten (zu Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine, sofern diese zwingend erforderlich sind) bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Lohnausfall (durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine, sofern diese zwingend erforderlich sind) bis max. CHF 5000 pro Fall
    • Kosten für Zahlungsbefehle, Rechtseröffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Strafkaution zur Vermeidung von Untersuchungshaft in Form eines Vorschusses


    Für vertragliche Streitigkeiten und Streitigkeiten mit Sozialversicherungen gilt eine Wartefrist von 30 Tagen. Für alle anderen versicherten Rechtsgebiete besteht keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend.....

    • Fahren ohne gültigen Führerausweis oder ohne Berechtigung
    • Invalidität, wenn das Unfallereignis vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung eingetreten ist
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Belehnung und Verpfändung von Liegenschaften oder Grundstücken
    • Streitigkeiten mit DAS, JUSTIS und deren Mitarbeiter
    • Streitigkeiten mit Ihren übrigen Rechtsschutzversicherungen
    • Streitigkeiten mit Anwälten, Experten und anderen Beauftragten, die für Ihren Fall tätig geworden sind


    Bei Interessenkollision und in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt oder der Beizug eines externen Anwalts notwendig ist, kann der Versicherte diesen wählen. Wichtig dabei ist, dass der gewählte Anwalt im entsprechenden Gerichtskreis tätig ist und die notwendigen Fähigkeiten besitzt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Die DAS und der Versicherte entscheiden gemeinsam über einen Einzelrichter. Es gelten die Bestimmungen der schweizerischen Zivilprozessordnung über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Lehnt JUSTIS Rechtsschutz eine Übernahme der Leistung ab und der Versicherte führt auf eigene Kosten ein Gerichtsverfahren durch, werden die versicherten Kosten übernommen, sofern beim Gerichtsverfahren ein günstigeres Urteil erreicht wird als es von der DAS oder dem Schiedsrichter vorausgesagt wurde.


    Bei der JUSITS Rechtsschutzversicherung handelt es sich um ein Versicherungsabonnement. Es kann monatlich, spätestens jeweils 6 Tage vor Ablauf der Versicherungsperiode gekündigt werden.

    Bei JUSTIS Rechtsschutz handelt es sich um ein Versicherungsabonnement. Die Versicherung wird deshalb für die Dauer eines Monats abgeschlossen und erneuert sich jeweils um einen weiteren Monat, sofern die Versicherung nicht fristgerecht gekündigt wurde oder die für den nächsten Monat geschuldete Prämie nicht von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht werden kann.

    Vorgehen im Schadenfall
    JUSTIS ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Extras/Spezielles
    JUSTIS Rechtsschutz gibt es aktuell nur in Deutsch. Das betrifft sowohl die Beratung als auch sämtliche Dokumente und das Kundenportal, das Ihnen JUSTIS Rechtsschutz zur Verfügung stellt.


Firmendaten JUSTIS Rechtsschutz

Firmensitz: Etoy VD
Prämienvolumen 2017 in Millionen: Neugründung im 2016
Versicherungsträger: DAS Rechtsschutz-Versicherungs-AG, Luzern

Alle Angaben ohne Gewähr. © by comparis.ch AG

Anbieter von Rechtsschutzversicherungen im Vergleich.