Krankenkassen

Helsana gewinnt 2020 am meisten neue Kunden

STUDIE
|
Bild: iStock / YakobchukOlena

Comparis hat die Kundenveränderungen bei den Grundversicherungen von 2019 auf 2020 analysiert. Helsana hat 2020 am meisten neue Kunden gewonnen. Marktführerin CSS verlor hingegen.

Per 2020 haben die Helsana und ihre Tochter Progrès zusammen gut 10 Prozent bzw. 130’000 Grundversicherte mehr als letztes Jahr. Damit ist die Helsana dieses Jahr am stärksten gewachsen.

Dabei gehört Helsana nicht einmal zu den günstigsten Kassen: Eine erwachsene Person mit einer 300-Franken-Franchise bezahlt zum Beispiel in Zürich bei Helsana (Monatsprämie 498.50 Franken) 54.40 Franken monatlich mehr als beim Preisführer Assura (Monatsprämie 444.10 Franken).

«Offenbar findet ein Paradigmenwechsel statt: Die Verkaufsargumente guter Service und gute medizinische Versorgung bei den alternativen Versicherungsmodellen werden angesichts schrumpfender Prämiendifferenzen immer wichtiger», beobachtet Comparis Krankenkassenexperte Felix Schneuwly.

Eine repräsentative Umfrage von Comparis* im Dezember 2019 zeigt, dass neben dem Anstieg der Prämie (47,4 Prozent) der zweitwichtigste Grund für einen Krankenkassenwechsel die schlechte Servicequalität ist (15,3 Prozent). Umgekehrt gaben rund 53 Prozent an, dass sie zufrieden mit ihrer Krankenkasse seien und bei der eigenen Versicherung bleiben.

Übersicht Gewinner und Verlierer

Der Vergleich der Kundenbestände bei den grössten Grundversicherungen in der Schweiz zeigt: Auch EGK, sowie Atupri, Swica, Sanitas und Sympany haben einen klaren Kundenzuwachs. Die Marktführerin CSS verlor nach einer mehrjährigen Wachstumsphase zum ersten Mal leicht (-0.6 Prozent bzw. -8'693 Kunden). Die Groupe Mutuel sowie die ÖKK verloren deutlich Kunden.

Name 2019 2020 Kundenveränderungen Kundenveränderungen in Prozent
Assura
1'017’000
995’000
-22000
-2.2%
Atupri
176’176
181’774
5’598
3.2%
Concordia
607'991
612'216
4'225
0.7%
CSS-Gruppe
1'393'200
1'384'507
-8'693
-0.6%
EGK
82'200
85'500
3'300
4.0%
Groupe Mutuel
981'000
971'000
-10'000
-1.0%
Helsana (Helsana-Gruppe)
810'000
900'000
90'000
11.1%
Progrès (Helsana-Gruppe)
430'000
470'000
40'000
9.3%
KPT
388'000
370'000
-18'000
-4.6%
ÖKK
162'700
160'000
-2'700
-1.7%
Sanitas
572'000
590'000
18'000
3.1%
SWICA
800'000
825'000
25'000
3.1%
Sympany
202'270
206'728
4'458
2.2%
Visana
N/A
N/A
-
-

Die Veränderung des Versichertenbestandes hat Comparis bei den einzelnen Krankenkassen angefragt.

Methodik

*Die repräsentative Befragung wurde durch das Marktforschungsinstitut innofact im Auftrag von comparis.ch im Dezember 2019 unter 2'000 Personen in allen Regionen der Schweiz durchgeführt.