Sozial- und Vorsorgeversicherungen


Das System der Schweizer Altersvorsorge beruht auf einem 3-Säulen-Prinzip:

  • 1. Säule: Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) und Invalidenversicherung (IV). Diese Versicherungen sind für alle, die in der Schweiz wohnen oder erwerbstätig sind, obligatorisch.
  • 2. Säule: Berufliche Vorsorge (BVG). Sie ergänzt die AHV und IV und und sichert die Fortsetzung des gewohnten Lebensstandards im Alter. Alle Arbeitnehmer, die bei der AHV versichert sind und ein festgelegtes Mindesteinkommen erzielen, sind beitragspflichtig.
  • 3. Säule: Individuelle Vorsorge. Diese zusätzliche Selbstvorsorge ist freiwillig und schliesst individuelle Vorsorgelücken. Das Gesetz fördert das Sparen mit der 3. Säule durch steuerliche Anreize

Das System der Schweizer Sozialversicherungen umfasst auch :

  • Krankenversicherung
  • Familienzulagen
    Dies sind Leistungen zum teilweisen Ausgleich der Kosten, die durch Kinder verursacht werden. Die Beiträge der Familienzulagen werden durch den Arbeitgeber ausbezahlt.
  • Unfallversicherung (Berufsunfall und Nichtberufsunfall)
    Alle Arbeitnehmer, die in der Schweiz beschäftigt sind, müssen von ihren Arbeitgebern gegen Berufsunfall versichert werden. Bei mehr als 8 Stunden wöchtentlicher Tätigkeit beim gleichen Arbeitgeber ist auch der Nichtberufsunfall versichert. Letztere Prämien dürfen den Arbeitnehmern vom Lohn abgezogen werden. Nicht versichert sind nichterwerbstätige Personen wie Haushaltführende, Studenten oder Rentner. Diese müssen sich via Krankenversicherung gegen Unfall versichern.
  • Arbeitslosenversicherung
    Beitragspflichtig sind alle Arbeitnehmer, die auch bei der AHV versichert sind. Die Arbeitslosenversicherung versichert den Erwerbsausfall bei Verlust der Arbeitsstelle.

Arbeitgeber und Arbeitnehmer teilen sich die Sozialbeiträge hälftig. Den Arbeitnehmern werden vom Bruttolohn abgezogen:

  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), Invaldienversicherung (IV) und EO (Erwerbsersatzordnung) : 5.05%
  • Arbeitslosenversicherung (ALV) : 1% für Bruttolöhne bis CHF 106'800
  • Berufliche Vorsorge (BVG): ungefähr 7.5% (je nach Altersgruppe)
  • Unfallversicherung (UV): ungefähr 0.8%

Sie finden alle wichtigen Informationen in einer Broschüre des Bundesamtes für Sozialversicherungen: “ Sozialversicherungen: Aufenthalt in der Schweiz und Ausreise. Informationen für ausländische Staatsangehörige.

Zurück