Comparis Download Center

Im Comparis Download Center finden Sie wichtige Dokumente wie Checklisten, Kündigungs- oder Erinnerungsschreiben, Vertragsvorlagen, Merkblätter und vieles mehr gratis zum Herunterladen. Zusätzlich bietet Ihnen Comparis mit umfassenden Analysen und Umfragen, gebündelt als Report, eine Basis für eine Vielzahl Ihrer täglichen Kaufentscheidungen – sei es zu Versicherungen, Motorfahrzeugen, Immobilien, Krediten, Hypotheken, Digital & Telecom oder Gesundheit & Vorsorge.

Autoversicherung car

Autoversicherungs-Report 2018

Das Angebot an unterschiedlichen Versicherungsprodukten ist grösser denn je. Für Autofahrer wird es zunehmend schwieriger, die für sie optimale Versicherungslösung zu finden. Comparis hat im vergangenen Jahr die Entwicklung der Versicherungsprämien sowie die Leistungen einzelner Anbieter analysiert und verglichen. Der Autoversicherungs-Report 2018 bündelt diese Ergebnisse.

Vorsorge

Säule-3a-Report

Die 1. und 2. Säule stehen unter Reformdruck. Die heutigen Erwerbstätigen müssen sich auf eine Erhöhung des ordentlichen Pensionsalters und auf Rentenkürzungen einstellen. Die freiwillige 3. Säule wird deshalb wichtiger denn je. Einzahlungen hier helfen, drohende Vorsorgelücken zu schliessen. Comparis hat unter anderem das Renditepotenzial von Säule-3a-Einzahlungen für alle Kantonshauptorte erstellt. Weitere Analysen finden Sie in kompakter Form im Comparis-Report zur Säule 3a.

Steuerersparnis Mittelstand

Steuerersparnisse für den Mittelstand

Einzahlungen in die Säule 3a lohnen sich im aktuellen Tiefzinsumfeld vor allem wegen der steuerlichen Begünstigung. Das gilt aber nicht immer für den unteren Mittelstand. Die Steuerersparnis beträgt selbst bei einer Einzahlung des Maximalbetrags von 6’826 Franken in diversen Kantonen nicht einmal 1’000 Franken. Eine Gesamtübersicht der Steuerersparnis in allen 26 Kantonshauptorten finden Sie im Report «Steuerersparnisse für den Mittelstand». 

Wohnen im Alter

Report «Wohnen im Alter»

Der Anteil der Personen im AHV-Alter wird in den nächsten Jahren stark zunehmen. Gleichzeitig will diese Bevölkerungsgruppe möglichst lange zu Hause leben, während sie zusehends auf Betreuungsdienstleistungen angewiesen ist. Comparis hat dazu in einer repräsentativen Befragung die Wünsche und Erwartungen verschiedener Altersgruppen erhoben. Der Preis bleibt auch im Alter das zentrale Kriterium für die Wohnungswahl. Und die Digitalisierung wird noch nicht als Helfer und Garant der Autonomie wahrgenommen.

Gesundheitskosten

Gesundheitskosten: Schweizer zahlen am meisten

Jahr für Jahr steigen die Krankenversicherungsprämien an. Gleichwohl zahlen die Schweizer fast denselben Betrag wie die Grundversicherer aus der eigenen Tasche. Ein wesentlicher Beitrag entfällt auf die Pensions- und Betreuungskosten in Pflegeheimen. Bei den Zusatzversicherungen weisen die Krankenversicherer niedrige Schadenquoten und entsprechend hohe Umsatzrenditen aus. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Comparis-Studie über Krankenzusatzversicherungen.