Comparis
Newsletter
de

Versicherungen

Auto & Motorrad

Immobilien

Kredit & Hypotheken

Preisvergleich

Gesundheit & Altersvorsorge

Weitere Services

Comparis

Menü

Gesundheit & AltersvorsorgeAltersvorsorge

Altersvorsorge

Heute bestimmen, wo Sie morgen stehen

Vorsorge ist ein komplexes Thema. Mit dem Comparis-Vorsorgerechner erhalten Sie innerhalb einer Minute einen ersten Überblick über Ihre finanzielle Lage im Alter, bei Invalidität oder Tod.

Ihr Jahrgang

Ihr Bruttoeinkommen pro Jahr (in CHF)

  • Dank 3. Säule jährlich Steuern sparen

  • Sich selbst und seine Angehörigen absichern

  • Nach Pensionierung Lebensstandard fortsetzen

3-Säulen-Prinzip einfach erklärt

Das Schweizer Vorsorgesystem basiert auf dem 3-Säulen-Prinzip:
Dieses stützt sich darauf, dass der Staat, der Arbeitgeber und jeder für sich selbst privat vorsorgt.

Die erste Säule soll das Existenzminimum sichern.
Hier sind grundsätzlich alle Personen versichert, die in der Schweiz leben und arbeiten.
Für die zweite Säule sind Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam zuständig.
Jede Person spart hier ein individuelles Altersguthaben an.
Eine rein private Vorsorge ist die 3. Säule.
Hier kümmert sich jede Person selbst und freiwillig darum, eine Vermögensreserve fürs Alter aufzubauen.

Für viele reichen die Leistungen aus der ersten und zweiten Säule nach der Pensionierung nicht, weswegen wir empfehlen, früh in die dritte Säule zu investieren.

Services & Rechner:
Zum Steuerrechner
Zum Zinsvergleich
Zum Vorsorgerechner


1. Säule - Staatliche Vorsorge
Sie umfasst die Alters- und Hinterbliebenenversicherung (AHV), die Invalidenversicherung (IV) sowie allfällige Ergänzungsleistungen (EL). Die erste Säule soll die Existenz sichern und ist für die gesamte Bevölkerung obligatorisch. Mehr zur 1. Säule
2. Säule - Berufliche Vorsorge
Die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) und das Unfallversicherungsgesetz bilden die 2. Säule. Für Angestellte mit einem Jahreseinkommen ab 21'330 Franken im Jahr ist sie obligatorisch. Die Leistungen der beruflichen Vorsorge im Alter, bei Tod oder Invalidität sollen zusammen mit der 1. Säule (AHV/IV) die Fortführung der gewohnten Lebensweise ermöglichen. Mehr zur 2. Säule
3. Säule - Private Vorsorge
Die 3. Säule ergänzt die 1. und 2. Säule. Mit privaten Ersparnissen oder auch dem Kauf von Wohneigentum lassen sich Vorsorgelücken schliessen. Die 3. Säule ist freiwillig. Man unterscheidet:

  • Säule 3a – gebundene Vorsorge
    Gebundene Vorsorgeprodukte (3a-Konten, Vorsorgefonds, Vorsorgepolicen) gibt es bei Vorsorgestiftungen, die jeweils Bankinstituten oder Versicherungen nahestehen. Sie sind steuerlich privilegiert.

  • Säule 3b – freie Vorsorge
    Die Säule 3b ist die freie Vorsorge. Dazu gehören Spar- und andere Bankkonten, Lebensversicherungen, Wertpapiere, Wohneigentum usw. Diese Vorsorgeform steht allen offen. Im Gegensatz zu der Säule 3a ist die Säule 3b steuerlich nicht privilegiert. Sie ist dafür flexibler und nicht auf Personen mit einem AHV-pflichtigen Einkommen beschränkt.

Was muss ich bei der Planung meiner Altersvorsorge beachten?

Vorsorgelücken können auftreten
Nach heutigem Stand betragen die Rentenleistungen noch circa 60 Prozent vom Einkommen aus der Zeit, wo man noch erwerbstätig war. Um aber nach der Pensionierung den gewohnten Lebensstandard halten zu können, werden gemäss praktischen Erfahrungswerten circa 70 bis 80 Prozent des letzten Einkommens benötigt. Wer also keine Lücken in Kauf nehmen will, muss die eigene, private Vorsorge stärken. Mehr zu Vorsorgelücke
Wann und wie es geschehen kann
Unser Sozialsystem wurde gebaut, als die Welt noch anders aussah: Es gab weniger Scheidungen und Alleinerziehende, wenige unverheiratete oder gleichgeschlechtliche Paare. Teilzeitarbeit war vor allem eine Arbeitsform verheirateter Frauen. So ist es nicht überraschend, dass gerade diese Personengruppen durch die ersten zwei Säulen schlechter abgesichert sind. Einzelne Anpassungen sind zwar inzwischen erfolgt, doch der Bedarf an individueller privater Vorsorge ist immer noch sehr hoch. Wenn Sie zu einer der Oben erwähnten Personengruppen gehören, empfehlen wir Ihnen umso mehr, eine unabhängige Vorsorgeberatung in Anspruch zu nehmen.
Vorsorgelücke berechnen
Geburtenrückgang, Negativzinsen und steigende Lebenserwartung sind die veränderten Rahmenbedingungen, die man nicht vorausgesehen hat, als vor Jahrzehnten unser Sozialsystem gebaut wurde. Die Folge sind stetig grösser werdende Vorsorgelücken. Deswegen ist es unausweichlich, sich möglichst früh mit dem Thema Altersvorsorge zu beschäftigen. Schaffen Sie sich innerhalb einer Minute einen Überblick über Ihre finanzielle Lage von morgen. Hier können Sie Ihre Vorsorgelücke berechnen.

Vorsorgetipps für jede Lebenssituation

Tipps für junge Leute

Wer weiss schon, was die Zukunft bringt? Als junger Mensch sind Flexibilität und Unabhängigkeit wichtig. Finanziell lohnt es sich allerdings, früh mit der Vorsorge zu beginnen. Hier erfahren Sie, warum.
Tipps für junge Leute

Reisen ohne Reue

Eine längere Auszeit, oft verbunden mit einer Reise in oder gar um die Welt - diesen Traum erfüllen sich heute immer mehr Menschen. Was das für Ihre Vorsorge heisst, erfahren Sie hier.

Mitten im Leben

Was Sie heute entscheiden, bestimmt Ihre finanzielle Zukunft. Bei der Vorsorge lohnen sich Disziplin und ein langer Atem. Wir erklären Ihnen, wie Sie die passende Strategie für sich und Ihre Ziele finden.

Die passende Vorsorge für Familien

Wer Verantwortung für eine Familie trägt, hat beim Thema Vorsorge besondere Fragen. Hier erfahren Sie, welche individuellen und passenden Lösungen es gibt.

Ins eigene Zuhause dank Vorsorge

Mit dem Vermögen aus der privaten Vorsorge kann der Traum von den eigenen vier Wänden etwas leichter wahr werden. Worauf Sie achten müssen, erfahren Sie hier.

Selbstständig und selbstverantwortlich

Unternehmerische Freiheit bedeutet auch, dass man für vieles selbst verantwortlich ist. Wer für sein Alter vorsorgen möchte, braucht mehr Disziplin und benötigt mehr Wissen. Hier geben wir wertvolle Tipps.

So bereiten Sie sich optimal auf Ihre Pensionierung vor

Wenn Sie bald in Pension gehen, wird sich Ihre finanzielle Situation sehr stark verändern. Mit Entscheidungen, die Sie jetzt treffen müssen, bestimmen Sie über Ihren Lebensstandard im Ruhestand. Wir erklären, worauf es ankommt.

Pensionierung: die Frage aller Fragen

Es ist geschafft, das Pensionsalter fast erreicht. Jetzt gilt es zu entscheiden: Bezieht man das angesparte Kapital auf einen Schlag oder in monatlichen Rentenzahlungen. Wir erklären, wie man die richtige Wahl trifft.

Kostenlos zum Thema Altersvorsorge beraten lassen

Das Thema Altersvorsorge ist komplex. Oft fehlt die Zeit, sich in alle Details zu vertiefen. Sie können sich von unserem Partnerservice Optimatis beraten lassen. Unsere Experten haben die Informationen, die Sie unter Umständen erst aufwändig suchen müssten. Profitieren Sie von unserem Expertenwissen bei einer unverbindlichen Beratung.

Der unabhängige Partnerservice Optimatis und seine qualifizierten Vermittler machen mit Ihnen eine Auslegeordnung und Standortbestimmung. Optimatis kann Ihnen aus der Vielfalt des Marktes die beste auf Sie zugeschnittene Lösung anbieten, deshalb lohnt sich die Beratung bei einem unabhängigen Experten.

Melden Sie sich für eine Beratung an und ein Experte nimmt persönlich mit Ihnen Kontakt auf. Im Gespräch entscheiden Sie, wie und ob Sie die vorgeschlagenen Lösungen nutzen möchten.