Motorradmarkt

Motorradprüfung / Mofa Prüfung


Wann darf ich welches Fahrzeug fahren?

Mit 14 Jahren und bestandener Theorieprüfung ist man berechtigt, Fahrzeuge der Kategorie M (Mofas) zu fahren.

Mit 16 Jahren, bestandener Theorieprüfung, praktischer Grundschulung und praktischer Prüfung ist man berechtigt, Fahrzeuge der Kategorien A1-50 (50ccm und max. 11 kW), F, G und M (Mofa) zu fahren.

Mit 18 Jahren darf man zusätzlich die Kategorie A1-125 (125 ccm und max. 11 kW) fahren. Nach einer praktischen Grundschulung und einer praktischen Prüfung ist man, berechtigt Fahrzeuge der Kategorie A beschränkt zu fahren.

Besitzt man bereits die Autoprüfung (Kategorie B), muss für die Kategorien A1-50 und A1-125 keine Prüfung mehr abgelegt werden, nötig ist lediglich eine praktische Grundschulung von acht Stunden (gilt für 50er und 125er Motorräder, Prüfung kann also mit 50er- oder 125er-Maschinen absolviert werden). Für die Kategorie A „beschränkt“ (bis max 25 kW) ist zur praktischen Grundschulung zusätzlich eine praktische Prüfung nötig.

Die Fahrberechtigung zur Kategorie A „unbeschränkt“ (über 25 kW) kann nach zwei Jahren beanstandungsfreier Fahrpraxis beantragt werden. Der Erhalt ist prüfungsfrei.

(Bitte Übergangsregelungen beachten, falls Prüfung vor dem 1. April 2003 absolviert wurde)

Alle Prüfungen (ausser Mofa-Prüfung) bestehen aus folgenden Teilen: Sehtest (gilt auch für Mofa), Nothelferkurs, Theorieprüfung, Verkehrskunde, praktische Grundschulung und praktische Prüfung.