Gebühren

Tabaksteuer


Im Inland gewerbsmässig hergestellte oder eingeführte Tabakwaren unterliegen der Tabaksteuer. Das gilt auch für legale Cannabisprodukte mit einem THC-Gehalt unter 1 Prozent sowie für Ersatzprodukte wie Wasserpfeifentabak (der keinen Tabak enthält) oder für Dampfsteine. 2017 nahm der Bund durch die Tabaksteuer 2,1 Milliarden Franken ein. Der gesamte Ertrag wird zur Finanzierung der AHV / IV verwendet.

Wie hoch sind die Abgaben oder Steuern pro Päckchen Zigaretten?

Für ein Päckchen der gängigsten Preisklasse von 8.60 Franken beträgt die gesamte Steuer 5.182 Franken. Dieses setzt sich aus der Tabaksteuer von 4.515 Franken, der MwSt (7,1 Prozent des Verkaufspreises, also 0.615 Franken) sowie verschiedenen anderen Abgaben (0.052 Franken) zusammen.

Wie belastet der Tabakkonsum die schweizerische Volkswirtschaft?

Gemäss Bundesamt für Gesundheit BAG kostet der Tabakkonsum rund 5,6 Milliarden  Franken pro Jahr. Davon gehen 1,7 Milliarden Franken an medizinische Behandlungen. 3,9 Milliarden Franken müssen für den Erwerbsausfall aufgewendet werden.