Comparis
Newsletter
de

Versicherungen

Auto & Motorrad

Immobilien

Kredit & Hypotheken

Preisvergleich

Gesundheit & Altersvorsorge

Weitere Services

Comparis

Menü

VersicherungenKrankenkasseGlossar

HMO: kurz erklärt

  • Was ist das HMO-Modell?
  • Vorteile des HMO-Modells
  • Nachteile des HMO-Modells
  • HMO-Praxis
  • HMO-Arzt

Was ist das HMO-Modell?

HMO steht für Health Maintenance Organization (Gesundheitserhaltungsorganisation) und ist ein alternatives Versicherungsmodell in der Grundversicherung. Beim HMO-Modell verpflichten sich die Versicherten, im Krankheitsfall immer zuerst eine bestimmte HMO-Praxis aufzusuchen. Aufgrund der eingeschränkten Arztwahl profitieren Versicherte von einem Prämienrabatt von bis zu 25 Prozent im Vergleich zum Standard-Modell.

Ausgenommen von der eingeschränkten Arztwahl sind:

  • Notfälle
  • die jährliche gynäkologische Vorsorgeuntersuchung
  • Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt

Diese Ausnahmen variieren je nach Krankenkasse und sind in den allgemeinen Versicherungsbedingungen der Krankenkassen definiert.

Vorteile des HMO-Modells

  • Prämienrabatt: Sie erhalten einen Rabatt von 25 Prozent im Vergleich zum Standard-Modell.
  • Angebotene Leistungen und Fachrichtungen unter einem Dach: Einzelne Ärzte können sich teure Geräte für Röntgen und Ultraschall nicht immer leisten. HMO-Ärzte hingegen teilen sich die Infrastruktur und haben dadurch mehr Möglichkeiten. Durch die enge Zusammenarbeit mit Spezialisten ist auch die Überweisung meist einfacher.
  • Stellvertretung: Dank der Zusammenarbeit der Ärzte vor Ort steht Ihnen stets eine Stellvertretung zur Verfügung.

Nachteile des HMO-Modells

  • Überweisung: Für den Besuch bei einem Spezialisten braucht es eine Überweisung.

HMO-Praxis

Eine HMO-Praxis ist eine Gruppenpraxis, in der neben Hausärzten meist auch Spezialärzte sowie Therapeuten diverser Fachrichtungen tätig sind. Je nach Praxisgrösse wird so eine grosse medizinische Leistungsvielfalt geboten. HMO-Praxen haben Einzugsgebiete. Dies bedeutet, dass jede Praxis einen örtlichen Tätigkeitsbereich hat.

HMO-Arzt

Der HMO-Arzt wird als «Gatekeeper» bezeichnet. Er erhält für die medizinische Versorgung der bei ihm eingeschriebenen Versicherten eine monatliche Pauschale ausbezahlt. Aus dieser werden alle Leistungen, welche die HMO-Versicherten intern bei ihm selbst, bei Spezialärzten sowie Spitalaufenthalten in Anspruch nehmen, bezahlt.

Das Gatekeeper-Prinzip ermöglicht der HMO, die Behandlung ihrer Patienten über die HMO hinaus (z.B. andere ambulante Leistungserbringer, Spitäler und Rehakliniken) zu koordinieren. Die pauschale Entschädigung aller medizinischen Pflichtleistungen schafft für die HMO den Anreiz, Effizienz und Qualität in den Vordergrund zu setzen, ohne mit überflüssiger Medizin den Umsatz zu erhöhen. Die Prämien der HMO-Versicherungen sind dementsprechend, bei gleichem Leistungsumfang, bis zu 25 Prozent tiefer als die Prämien der Standard-Grundversicherung.

Ob Grund- oder Zusatzversicherung

Finden Sie die optimale Krankenkasse
Jetzt vergleichen