Wechsel Autoversicherung

Sie können Ihre bestehende Versicherung in folgenden Fällen wechseln:
  1. Bei Vertragsablauf 
  2. Bei einem Fahrzeugwechsel 
  3. Bei einer Prämienänderung (Erhöhung, teilweise auch bei Reduktion) 
  4. Bei einem Halterwechsel 
  5. Im Schadenfall
1. Vertragsablauf: 
Die Versicherung gilt für die in der Police festgehaltene Dauer. Wird der Vertrag nicht auf dieses Datum gekündigt, verlängert er sich in der Regel um ein weiteres Jahr. Details dazu finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) Ihrer Versicherung. Die Kündigungsfristen der einzelnen Gesellschaften sehen Sie hier.

2. Fahrzeugwechsel: 
Bei einem Fahrzeugwechsel können Sie ohne Prämienverlust die Versicherung wechseln. Die Prämie wird anteilsmässig zurückerstattet.

3. Prämienänderung: 
Die Versicherungsgesellschaft kann die Prämien oder die allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) vom folgenden Versicherungsjahr an ändern. Sie muss dem Versicherungsnehmer die neuen Konditionen bis spätestens 25 Tage vor Ablauf des Versicherungsjahres bekannt geben. 

Ist der Versicherungsnehmer damit nicht einverstanden, kann er den Vertrag auf Ende des Versicherungsjahres kündigen. Das Kündigungsschreiben muss spätestens am letzten Tag des Versicherungsjahres bei der Gesellschaft eintreffen. Bei einigen Versicherungen bezieht sich dieses Vorgehen nur auf Prämienerhöhungen, bei einigen auch auf Reduktionen (siehe AVB). 

4. Halterwechsel: 
Bei einem Halterwechsel gehen Rechte und Pflichten aus der Haftpflichtversicherung auf den neuen Halter über. Der neue Halter kann innert 14 Tagen nach dem Wechsel den Vertrag kündigen. 

Die Haftpflichtversicherung erlischt, wenn der neue Fahrzeugausweis aufgrund des Versicherungsnachweises einer anderen Gesellschaft ausgestellt wurde. Die Kaskoversicherung endet auf das Datum des Halterwechsels. Die Prämie wird anteilsmässig zurückerstattet.

5. Schadenfall: 
Nach jedem Schadenfall, für den die Versicherung eine Leistung erbringt, kann der Vertrag von beiden Parteien gekündigt werden. 

a) Kündigung durch den Versicherungsnehmer: möglich bis spätestens 14 Tage nachdem die Gesellschaft mitgeteilt hat, dass sie für den Schaden aufkommt. Die Deckung erlischt, sobald die Kündigung bei der Versicherung eintrifft. Die bereits bezahlte Prämie wird anteilsmässig zurückerstattet. Ausnahmen für die Prämienrückerstattung: Der Schadenfall ereignet sich im ersten Versicherungsjahr, oder es handelt sich um einen Totalschaden. 

b) Kündigung durch die Versicherung: spätestens bei Auszahlung möglich. Die Deckung erlischt 14 Tage nach Eintreffen der Kündigung. Die Prämie wird anteilsmässig zurückerstattet.


» Jetzt Prämien vergleichen

Das könnte Sie interessieren

Autoversicherung

Vergleichen. Wechseln. Sparen.

Anzeige

Login

Abbrechen

Sie sind ein neuer Benutzer: Registrieren

Passwort vergessen?