Strom & Wasser & Heizung

Was ist die 2000-Watt-Gesellschaft?

INFO
| von Frédéric Papp |
Bild: iStock / Romolo Tavani

Die 2000-Watt-Gesellschaft ist eine Zukunftsvision, die gleich zwei gesellschaftliche Herausforderungen adressiert: einen nachhaltigen Umgang mit knappen Ressourcen sowie den Klimaschutz. Eine konkrete Umsetzung ist das Label «2000-Watt-Areal».

Was ist das Ziel der 2000-Watt-Gesellschaft?

Sie richtet den Fokus auf die Knappheit nachhaltiger energetischer Ressourcen und den Klimawandel. In diesem Kontext hat sich die Schweiz verpflichtet, bis 2050 folgende drei Ziele zu erreichen:

  1. eine zu 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung
  2. einen Primärenergiebedarf* von maximal 2’000 Watt Dauerleistung pro Person. In einem intelligent aufgebauten Energieversorgungsystem und mit dem nötigen Bewusstsein reichen 2’000 Watt Dauerleistung auf Stufe Primärenergie pro Person aus, um in Wohlstand und mit hoher Qualität zu leben. Der Energieverbrauch sollte 17'520 Kilowattstunden pro Jahr und Person nicht überschreiten, um das Ziel von 2'000 Watt Dauerleistung pro Person zu erfüllen
  3. eine komplette Vermeidung von Treibhausgasemissionen, verursacht durch Energiegewinnung und –verbrauch

Was kann der Einzelne bewirken?

Ein genügsamer, effizienter und nachhaltiger Umgang mit energetischen Ressourcen und der konsequente Einsatz von erneuerbaren Energien sind entscheidend für die Erreichung dieser Ziele. Jede Person ist angehalten, sich kritisch mit dem eigenen Energieverbrauch zu befassen und energieeffizient zu leben. Zielorientiert sind auch Wohnareale, die besonders ressourcenschonend gebaut und betrieben werden. Optimale Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energiewirtschaft können auch politische Gemeinden schaffen.

Welches sind die grössten CO2-Emittenten?

Eine zentrale Rolle nehmen Gebäude ein. Sie verursachen einen wesentlichen Teil des Energiebedarfs und sind verantwortlich für etwa 40 Prozent der CO2-Emissionen in der Schweiz. Diese fallen nicht nur während ihrem Betrieb an. Relevant sind auch Erstellung und Rückbau (Graue Energie) sowie die mit dem Standort und der Gebäudenutzung verbundene Mobilität.

Was sind 2000-Watt-Areale?

Das Zertifikat «2000-Watt-Areal» zeichnet Siedlungsgebiete aus, die sich für den Klimaschutz einsetzen und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen vorweisen. Ende 2019 waren schweizweit 32 Areale mit dem Label zertifiziert. Davon befinden sich 21 in Entwicklung, 4 Areale in Transformation und 7 in der Betriebsphase.

Ein Areal in Betrieb ist beispielsweise das «Freilager» in Zürich. Im Jahr 2013 startete der Bau des Areals. Bereits in dieser Phase wurde stark auf Nachhaltigkeit und Ökologie geachtet. So wurde unter anderem das Aushubmaterial per Bahn abtransportiert und über 12’000 Hainbuchen und 540 Bäume gepflanzt. Im Jahr 2016 konnten die Mieterinnen und Mieter schliesslich ihre Wohnungen beziehen.

Weitere Informationen:

Beitrag zur 2000-Watt-Gesellschaft von EnergieSchweiz

2000-Watt-Areale

*Primärenergie bezeichnet den Energiegehalt, der in natürlich genutzten Quellen (beispielsweise Erdöl, Erdgas, Wind, Sonne oder Uran) zur Verfügung steht.