Mietwohnung

Goodies für Mieter: Lassen Sie sich nicht blenden

TIPPS
|
Ein passendes Geschenk zur neuen Wohnung: Wer würde sich nicht darüber freuen? Bild: iStock.com/GeorgeRudy

In den letzten paar Jahren wurde viel gebaut, weshalb in der Schweiz ein teilweise Überangebot an verfügbaren Mietwohnungen besteht. Mietsenkungen würden auf der Hand liegen, kommen allerdings nur selten zum Zuge. Was sich vielmehr als Trend etabliert hat, sind Geschenke und Incentives für Mieter. comparis.ch hat die üblichen Goodies unter die Lupe genommen und die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst.

Aufgrund der tiefen Hypothekarzinsen wurde in den vergangenen Jahren in der Schweiz vermehrt gebaut. Immer mehr Leute entscheiden sich für ein Eigenheim. Hauseigentümer lösen Mieter ab. Ein Überangebot an Mietwohnungen ist da – Tendenz steigend. Immobilienverwaltungen suchen verzweifelt nach Mietern, indem sie mit attraktiven Angeboten und Goodies locken. Aber Achtung: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Einkaufsgutscheine, Möbelvergünstigungen, iPads und Co.

Vermieter versuchen vermehrt Mieter mit Gutscheinen und Geschenken anzulocken, um leerstehende Wohnungen zu vermieten. Über mehrere Jahre hinweg ist das für den Vermieter günstiger, als den Mietzins dauerhaft zu senken. 

Wegfallende Mietkautionen, Einkaufsgutscheine für Mobiliar und Lebensmittel sowie Gratismieten klingen verlockend, doch ganz so gratis sind sie im Endeffekt nicht. Die Angebote sind meistens an eine bestimmte Mindestvertragsdauer gebunden. Wer die Wohnung vor Ablaufen dieser Frist verlassen möchte, muss die Goodies oft zurückerstatten. Wer also ein Zuhause mietet und dafür sogar noch ein Geschenk erhält, sollte unbedingt das Kleingedruckte lesen.

Für Nachmieter sieht die Situation ähnlich aus: Da Geschenke und Incentives jeweils nicht im Mietvertrag verankert sind, ist es für Nachmieter nicht ersichtlich, ob ihre Vormieter Goodies erhalten haben und eigentlich die Miete auch tiefer sein könnte.

Bei Inseraten mit Goodies sollten Sie deshalb auf folgendes achten:

  • Angebot genau überprüfen: Schauen Sie bei verlockenden Angeboten genau hin und lassen Sie sich von attraktiven, kurzfristigen Deals nicht blenden.
  • Mietvertrag genau studieren: Überprüfen Sie Ihren Mietvertrag ganz genau und lesen Sie insbesondere das Kleingedruckte. Verlockende Goodies sind meistens an Jahresverträge gebunden. Wer vorher schon ausziehen will, muss Geschenke, Mietzinserlasse und Co. zurückzahlen. 
  • Mietzins genau kontrollieren: Überprüfen Sie Ihren Mietzins, indem Sie Ihre Wohnung mit ähnlichen Mietobjekten in der Umgebung vergleichen. Wie viel Ihr Nachbar für eine vergleichbare Wohnung zahlt, sehen Sie hier.