Versicherung

Autoversicherung: Wie viel Geld bekomme ich bei einem Totalschaden?

ANALYSE
| von Andrea Auer |
Je höher die Versicherungsprämie, desto besser die Leistungen bei Totalschaden? Nicht unbedingt. Bild: iStock / deepblue4you

Bei der Autoversicherung zählen neben der Prämie insbesondere die Leistungen im Ernstfall – so etwa für einen Totalschaden. Ist Ihnen ein solches Ereignis widerfahren, erhalten Sie nicht bei jeder Versicherung denselben Betrag für das kaputte Auto zurück. Die Unterschiede betragen teils bis zu 25 Prozent. Besonders bei älteren Autos kann sich ein Versicherungswechsel auszahlen. Comparis klärt auf.

Für einen versicherten Totalschaden bekommen Sie von der Versicherung in der Regel mehr Geld zurück, als das Auto beim Unfallzeitpunkt Wert hat. Grund dafür ist die Entschädigung anhand einer sogenannten Zeitwertzusatz-Tabelle. So soll der hohe Wertverlust des Fahrzeuges – vor allem in den ersten Jahren – von der Versicherung abgefedert werden. Doch die Leistungen der Versicherer für einen solchen Ernstfall klaffen teils weit auseinander. Worauf gilt es beim Thema Totalschaden Entschädigung zu achten? Comparis liefert Antworten.

Auszahlungen variieren je nach Versicherung

Die Höhe der Rückerstattung für einen Totalschaden variiert je nach Anbieter. So bezahlen einige Versicherer für ein 1,5-jähriges Auto noch immer den vollen Kaufpreis zurück, während Kunden von anderen Versicherern noch lediglich 86 Prozent des Neuwertes erhalten. Als Beispiel: Fahrer von einem Skoda Octavia (Neupreis 26’040 Franken) erhalten je nach Anbieter 3’646 Franken weniger zurück als andere. Beim teureren BMW X5 (Neupreis 86’600 Franken) beträgt die Differenz gar über 12’000 Franken.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die prozentualen Entschädigungen (gemessen am Neuwert) je nach Anbieter.



Lohnt sich ein Versicherungswechsel?

Ein Versicherungsvergleich kann sich je nach Anbieter bereits ab dem ersten Jahr lohnen. Vor allem bei über siebenjährigen Autos gibt es teils grosse Leistungsunterschiede.

Die Berechnung der Auszahlung für einen Totalschaden im achten Betriebsjahr (über 7-jährige Fahrzeuge) basiert auf dem Fahrzeug-Zeitwert – bei jüngeren Autos gehen die meisten Versicherer vom Neuwert aus (ausser Basler Versicherung, TCS und Vaudoise). Sechs Anbieter vergüten ab dem achten Betriebsjahr zum Zeitwert zusätzlich 10 Prozent vom Neuwert des Fahrzeugwertes (siehe Tabelle). Bei Dextra, Kasko2Go, Postfinance und Vaudoise gilt das bis zum Ende des Fahrzeuglebenszyklus. So erhalten Sie bei diesen Anbietern immer mindestens 10 Prozent vom Neuwert, auch wenn der aktuelle Wert Ihres Fahrzeuges langsam gegen Null geht. Im Falle des BMW X5 bekommen Autofahrer im Totalschadenfall von diesen Anbietern somit mindestens 8’600 Franken ausbezahlt.

Bedeuten gute Leistungen bei Totalschaden gleichzeitig hohe Prämien?

Die Höhe der Versicherungsprämie korreliert nicht mit der Vergütungssumme bei einem Totalschaden. Die Prämienberechnung hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Auch Versicherungen mit guten Leistungen bei Totalschaden, können tiefe Prämien anbieten. Wie gut die Leistungen ihrer Versicherung sind, finden Sie in den Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) unter «Zeitwertzusatz».