Haustier

Was kostet eine Katze in der Haltung?

ANALYSE
|
Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Bild: iStock / MonikaBatich

Die Katze ist noch vor dem Hund das beliebteste Haustier in der Schweiz: In jedem vierten Haushalt lebt eine Katze. Doch leider werden oft die für die Haltung anfallenden Kosten unterschätzt. comparis.ch gibt Ihnen einen Überblick über die durchschnittlichen Kosten, die während eines Katzenlebens anfallen.

Katzen sind definitiv die liebsten Haustiere der Schweizer. Dies ergab die Auswertung unseres Social Media-Wettbewerbs #HaustierDuell Ende 2015. Die Mehrheit unserer Community teilte auf unseren Plattformen Bilder von Katzen. Den treuen Hunden blieb nur der zweite Platz.

Daher erstaunt es nicht: In jedem vierten Schweizer Haushalt leben Katzen. Insgesamt werden in der Schweiz rund 1,35 Millionen Katzen gehalten. Dabei ist die Haltung einer Katze auf Dauer eine Investition. Eine Berechnung von comparis.ch zeigt, dass eine Katze mit einer Lebenserwartung von 15 Jahren rund 20‘000 Franken kostet. Und dies ohne Kosten für den Tierarzt bei Unfällen und Krankheiten.

Kosten für Erstanschaffungen summieren sich

Der Kaufpreis einer Katze kann stark variieren. Das Kätzchen von einem Bauernhof kann meistens gratis abgeholt werden. Und auch bei einer Katze aus dem Tierheim oder einer Rettungsstation wird häufig nur ein symbolischer Unkostenbeitrag verlangt. Hingegen werden bei einer Rassekatze von einem Züchter schnell über 1‘000 Franken fällig.

Die Kosten für diverse Erstanschaffungen wie Halsband, Futternäpfe, Katzenklo, etc. werden oft unterschätzt: Sie betragen schnell mehrere Hundert Franken. Die geschätzten Kosten für Erstanschaffungen sind in der untenstehenden Tabelle aufgeführt.

Kostenpunkt Monatliche Kosten in CHF Jährliche Kosten in CHF Einmalige Kosten in CHF
Erstanschaffung* - - ab 260*
Futter, Katzenstreu/-sand, Spielzeug 100 - -
Medizinische Grundbehandlung (Impfungen, Entwurmungen, etc.) - ab 110 180
Kastration Kater - - 100
Sterilisation Katze - - 200
Katzenklappe/ -netze - - ab 40
Kosten Total 100 110 580-680

*Die Erstanschaffung setzt sich wie folgt zusammen: Halsband CHF 30 (zwei- bis dreimal im Leben der Katze); Futternäpfe CHF 15; Bürsten und Kämme CHF 30; Kratzbaum/-möbel CHF 80; Spielzeug CHF 15; Schlafplätze CHF 30; Transportbox CHF 30; Katzenklo/Schaufel CHF 30.

Insbesondere die Aufwendungen für Futter können stark variieren. Kauft man das Katzenfutter bei einem Discounter ein, fährt man günstig. Entscheidet man sich hingegen dafür, die Katze mit Rohfleisch oder einem hochwertigen Marken-Katzenfutter zu füttern, gibt man deutlich mehr aus.

Kostenfaktor Tierarzt: Nicht planbar und teuer

Unfälle und Krankheiten treten auch bei Katzen leider unverhofft auf. Die daraus resultierenden Tierarztkosten können schnell immens hoch werden und betragen für Katzenhalter schnell mehr als 1‘000 Franken. Dies zeigen die folgenden drei Beispiele:

  • Zahninfektion: 500 bis 1‘000 Franken
  • Knochenbrüche: 2‘700 Franken
  • Verschluckte Fremdkörper: 1‘000 bis 2‘000 Franken

Tierversicherung schützt vor hohen Tierarztkosten

Schweizer geben gemäss Bundesamt für Statistik jährlich über 1,5 Milliarden Franken für ihre Haustiere aus – davon über 600 Millionen Franken für Dienstleistungen, wovon ein grosser Teil aus Tierarztkosten besteht. Laut einer Comparis-Studie im Jahr 2015 versichern jedoch weniger als zehn Prozent der Schweizer Tierhalter ihren Hund oder ihre Katze. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Herr und Frau Schweizer eher über- als unterversichert sind. Dabei kann der Abschluss einer Tierversicherung lohnend sein. Solche gibt es bereits ab 5.15 Franken und sie schützen vor den oben genannten Kosten.

Die Tierversicherung übernimmt eine Vielzahl von Kosten. Dazu gehören beispielsweise Tierarztkosten, Notfalltransporte oder Aufenthalte in Spital und Praxis – und im schlimmsten Fall auch die Einschläferung. Für den Abschluss einer Versicherung muss die Katze mindestens 3 Monate alt sein. Das Maximalalter beträgt 7 Jahre. Ob sich eine Tierversicherung für Ihre Katze lohnt, können Sie in unserem Vergleich herausfinden.

 

Auch interessant:

Feuerwerk: So schützen Sie Ihr Haustier
Umzug mit Haustieren
Tierversicherung als Schutz vor hohen Behandlungskosten