Reifen

Autoreifen online kaufen: Darauf sollten Sie achten

TIPPS
|
Autoreifen über einen Online-Anbieter zu kaufen hat Vorteile – es sollte jedoch einiges beachtet werden. Bild: iStock / MorePixels

Dass Onlineshopping auch in der Schweiz floriert, wissen wir schon länger. Vor allem Kleidung, Accessoires und Elektronikartikel werden von Herr und Frau Schweizer gerne online bestellt. Mittlerweile gibt es im Internet ebenfalls zahlreiche Anbieter für Autoreifen. Wie sie am schnellsten die richtigen Pneus für Ihr Auto finden, zeigt Comparis.

Im Internet gibt es eine Vielzahl an Reifenshops und das Angebot an Pneus ist enorm. Als Kunde verliert man schnell den Überblick. Wie die Reifensuche trotzdem erfolgreich wird, erklärt Ihnen Comparis. 

1. Der richtige Reifen 

Zu aller erst sollten Sie wissen, welcher Reifen der passende für Ihr Auto ist. Die Angaben lesen Sie aus der Kennzahl (z. B. 195/65 R15 91T) auf Ihrem alten Pneu:

195/65 R15 91T: Reifenbreite – die dreistellige Zahl am Anfang steht für die Breite des Reifens in Millimeter.

195/65 R15 91T: Höhen-Breiten-Verhältnis – die zweite Zahl beschreibt das Höhen-Breiten-Verhältnis in Prozent. In unserem Beispiel beträgt die Reifenhöhe 65 Prozent der Reifenbreite.

195/65 R15 91T: Felgendurchmesser – der Wert hinter dem R verrät den Felgendurchmesser in Zoll ("). Dieser wird diagonal von Felgenrand zu Felgenrand gemessen.

195/65 R15 91T: Tragfähigkeitsindex – die letzte zweistellige Zahl gilt als Index für die Tragfähigkeit eines Reifens.

195/65 R15 91T: Zulässige Höchstgeschwindigkeit – der Buchstabe am Kennzahlende gibt die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges vor. 

Können Sie die Kennzahl auf dem Reifen nicht finden? Schauen Sie im Türrahmen, am Tankdeckel oder in der Betriebsanleitung nach. Ansonsten hilft Ihnen das Strassenverkehrsamt gerne weiter – dazu sollten Sie die Typenscheinnummer Ihres Fahrzeugs kennen.

Übrigens: Finden Sie mehrere dieser Kennzahlen, sind alle mit Ihrem Auto kompatibel. Achten Sie aber in jedem Fall auf die bereits vorhandenen Felgengrössen.

2. Der richtige Suchvorgang

Haben Sie die richtige Reifengrösse für Ihr Auto gefunden, können Sie mit der Online-Suche starten. Achtung: Unter den zahlreichen Angeboten gibt es grosse Qualitätsunterschiede. Einfach nur den günstigsten Reifen zu kaufen wäre deshalb falsch. Denn die Reifen sind der einzige Kontakt zur Strasse und haben sowohl im Winter als auch im Sommer grossen Einfluss auf Ihre Sicherheit im Strassenverkehr. Suchen Sie deshalb zwei bis drei Angebote, die für Sie in Frage kommen und informieren Sie sich anschliessend über die Qualität und die sicherheitstechnischen Merkmale. So vermeiden Sie einen Fehlkauf.

Unser Tipp: Fragen Sie auch nach den Reifenpreisen beim Garagisten und vergleichen Sie diese ebenfalls.

3. Die richtige Qualität

Einen groben Überblick gibt das EU-Reifenlabel: Dieses ist seit 2014 in der Schweiz obligatorisch und gibt Auskunft über die Sicherheit (Reifenhaftung auf nasser Fahrbahn), die Energieeffizienz (Einfluss auf den Treibstoffverbrauch) und die Lärmemissionen (Abrollgeräusch). Doch es gibt noch weitere sicherheitsrelevante Produkteigenschaften, wie etwa Lebensdauer, Fahrstabilität oder Bremseigenschaften. Beachten Sie deshalb vor dem Kauf auf jeden Fall die Tests des TCS oder ADAC.

4. Der richtige Reifen-Onlineshop

Bei der Wahl des richtigen Onlineshops sollten Sie auf folgende Kriterien achten:

Rückgaberecht: Besteht ein Rückgaberecht in dem von Ihnen gewählten Onlineshop? Kaufen Sie im Internet niemals Reifen, die Sie nicht zurückgeben können.

Montagepartner: Für die Montage Ihrer Reifen sind Sie auf einen Fachmann angewiesen. Vergewissern Sie sich deshalb, ob der Anbieter mit Montagepartnern zusammenarbeitet und ob sich diese auch in Ihrer Nähe befinden.

Komplettes Angebot berücksichtigen: Neben den Reifenpreisen fallen in der Regel weitere Kosten für Montage, Auswuchten, etc. an. Vergleichen Sie deshalb nicht nur die Pneu-Preise, sondern auch alle zusätzlichen Kosten. Alu-Felgen und das Entsorgen Ihrer alten Reifen bedeuten übrigens meistens einen zusätzlichen Preisaufschlag.

Übrigens: Preisunterschiede gibt es nicht nur zwischen den einzelnen Onlineshops, sondern auch zwischen den Montagepartnern eines Onlineshops.

Kundenbewertungen: Schauen Sie sich die neuesten Kundenbewertungen zum Onlineshop an. Diese geben Ihnen eine erste Einschätzung, ob der Anbieter vertrauenswürdig ist und andere Kunden mit dem Bestellvorgang zufrieden waren.

Die Reifensuchmaschine der Schweiz

Möchten Sie mehrere Hersteller auf einer Plattform vergleichen, einen Preisalarm setzen und kein Angebot mehr verpassen? Dann empfehlen wir Ihnen die Comparis-Reifensuchmaschine. Finden Sie jetzt einfach und schnell Sommer- und Winterreifen zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Der Online-Reifenkauf ist nicht vergleichbar mit dem Onlineshopping von Schuhen, Kleidung oder Accessoires. Sie sollten sich ausführlich mit dem Thema auseinandersetzen. Ein Fehlkauf könnte sich negativ auf Ihre Sicherheit auswirken. Fühlen Sie sich unwohl, die Reifen im Internet zu bestellen? Suchen Sie sich in diesem Fall online zwei bis drei Angebote und nutzen Sie diese als Verhandlungsgrundlage beim Garagisten. Oft kommt dieser dem Online-Preis entgegen. Ausserdem prüft Ihr Garagist beim Reifenwechsel in der Regel auch gleich Flüssigkeiten, Licht oder Bremsbeläge, was ein günstigerer Montagepartner der Onlineshops in der Regel nicht abdeckt.

Comparis wünscht gute Fahrt.