Verkaufen

Immobilienmarkt: 10 nützliche Inszenierungsideen für mein Haus

INFO
|
Bild: iStock / hikesterson

Sobald Sie alle Spuren von Haustieren entfernt, das Haus de-personalisiert, unnötige Gegenstände versteckt und einen Frühjahrsputz durchgeführt haben, können Sie die eigentliche Inszenierung Ihres Hauses in Angriff nehmen. Comparis hat elf Inszenierungstipps für Sie zusammengestellt.

Jetzt Immobilie bewerten lassen

Bei der Inszenierung schwingt auch ein Showeffekt mit. Es geht um den Verkauf. Manche Dinge werden anders angeordnet als im Alltag. So kommen die Räume besser zur Geltung.

1. Mehr Licht

Die Inszenierung eines Hauses ist keine Zeit für Stimmungslicht. Viele potenzielle Käufer kommentieren als erstes die Lichtmenge in einem Haus. Ersetzen Sie alle ausgebrannten Glühbirnen. Tauschen Sie sie gegen stärkere aus. Reinigen Sie Ihre Fenster. Öffnen Sie die Jalousien. Und vergessen Sie nicht, das Licht vor jeder Besichtigung einzuschalten.

2. Möbelarrangements, die für Gesprächsstoff sorgen

Spielen Sie in jedem Raum mit der Anordnung Ihrer Möbel, um mehr Gemütlichkeit zu erzeugen. Richten Sie Liegesitze und Sofas einander entgegen. So wirken Zimmer grösser. Im wirklichen Leben würden Sie die Couch wahrscheinlich auf den Fernseher richten. Doch bei der Inszenierung Ihres Hauses geht es nicht darum, darin zu leben. Es geht darum, es zu verkaufen.

3. Bleiben Sie für einen breiten Interessentenkreis neutral

Die leuchtend rote Akzentwand zeigt Ihre Persönlichkeit. Doch beim Hausverkauf fahren Sie mit neutralen Farben besser. Sie werden auch sicherstellen wollen, dass die Räume geschlechtsneutral bleiben. Die neuen Besitzer Ihres Hauses werden die Räume nicht unbedingt so nutzen, wie Sie es getan haben.

4. Abschliessende Ausbesserungen

Gehen Sie mit kritischem Blick durch das Haus und achten Sie auf kleine Wartungsprobleme, wie es ein seriöser Käufer tun würde. Es ist höchstwahrscheinlich ein Tag Arbeit nötig, um einen Raum neu zu streichen, neu zu verputzen, alte Tapeten abzuziehen oder veraltete und abgenutzte Geräte auszutauschen.

5. Werfen Sie einen Blick auf das Äussere

Die Sicht vom Gehsteig Ihres Hauses ist der erste Eindruck, den der potentielle Käufer hat. Mähen Sie Ihren Rasen, waschen Sie alle schmutzigen Stellen, kümmern Sie sich um abblätternde Farbe, pflanzen Sie Blumen und räumen Sie alle Terrassenmöbel auf.

6. In ungeraden Zahlen anordnen

Von Kissen über Accessoires, von Stühle bis hin zu Kunstwerken, schwören Profis und Designer auf die Dekoration zu dritt, fünft und siebt. Das gibt den ansonsten symmetrischen Räumen ein gewisses visuelles Etwas.

7. Decken Sie den Tisch

Ein schöner Abschluss kann dem Käufer helfen, das Leben im Haus zu visualisieren. Hat jemand Lust auf eine Dinner-Party am Feiertag?

8. Nur mit polierten Akzenten

Entfernen sie die von der Dusche heute Morgen noch feuchten Badehandtücher. Inszenieren Sie zum Beispiel Ihr Hauptbadezimmer ausschliesslich mit frischen Tüchern oder entfernen Sie diese ganz.

9. Lassen Sie den Raum grösser erscheinen

Montieren Sie Spiegel. So reflektiert Licht besser. Tauschen Sie einen schweren Badezimmerschrank gegen ein Sockelspülbecken. Oder entfernen Sie ein Segment von Ihrem riesigen Esszimmertisch.

10. Zeigen Sie den Wert Ihrer Grundrisse

Heben Sie hervor, was Ihr Zuhause einzigartig und besonders macht. Fügen Sie eine Leseecke hinzu. Zeigen Sie die Vorteile von zusätzlichem Stauraum auf. Oder verstauen Sie einen Schreibtisch in einer unbenutzten Ecke.

Immobilienverkauf geplant? Erfahren Sie kostenlos Ihren Immobilienwert.