Recht & Gesetz

Worauf muss ich beim Fahrzeug- und Halterwechsel achten?

TIPPS
|
Das Fahrzeug samt Kontrollschild an eine andere Person oder Firma abzutreten oder zu übertragen, ist nur in bestimmten Fällen möglich. Bild: iStock / courtneyk

Sie haben ein neues Auto gefunden und möchten sich so schnell wie möglich hinters Steuer setzen? Comparis erklärt, wie Sie den Papierkram reibungslos erledigen – und sogar noch Geld sparen können.

Ein Fahrzeug- und Halterwechsel ist eine gute Gelegenheit, Geld zu sparen. Lesen Sie nachfolgend, wie es funktioniert und welche Dokumente Sie benötigen.

Welche Dokumente benötige ich für einen Fahrzeug- oder Halterwechsel?

Legen Sie dem Strassenverkehrsamt folgende Dokumente vor oder schicken Sie diese per Post – Letzteres spart Zeit und ist oft günstiger, da die Verarbeitungsgebühr am Schalter entfällt.

  • Fahrzeugausweis im Original des zu ersetzenden Autos (gilt bei Fahrzeugwechsel)
  • Fahrzeugausweis im Original des neuen Fahrzeugs oder bei fabrikneuen Autos das Formular 13.20A (erhältlich beim Händler)
  • Bei Postabwicklung: Formular «Vorläufige Verkehrsberechtigung». Damit darf das Fahrzeug ab dem Postaufgabedatum bis zum Eintreffen des Fahrzeugausweises (max. 30 Tage) in Verkehr gesetzt sein.
  • Einige Kantone verlangen zudem ein Gesuch für die Verkehrszulassung des Fahrzeuges. Informieren Sie sich beim zuständigen Strassenverkehrsamt.
  • Bestellen Sie ausserdem bei Ihrer Versicherungsgesellschaft den elektronischen Nachweis der obligatorischen Autohaftpflichtversicherung. Die Versicherung schickt diesen direkt an das Strassenverkehrsamt. Beachten Sie, dass der Nachweis am Einlösedatum gültig ist (Nachweis darf nicht älter als 30 Tage sein).

Beachten Sie: Wenn Sie zum ersten Mal ein Fahrzeug einlösen, müssen Sie für den Schildbezug in der Regel eine Kopie Ihrer Identitätskarte/ Ihres Ausländerausweises respektive Ihren schweizerischen Führerausweis sowie eine Wohnsitzbestätigung dem Strassenverkehrsamt vorlegen. Bei Firmenfahrzeugen braucht es einen Auszug aus dem Handelsregister.

Kann ich mein Fahrzeug samt Kontrollschild an eine andere Person weitergeben?

Möchten Sie Ihr Fahrzeug samt Kontrollschild an eine andere Person oder Firma abtreten oder übertragen, ist dies ist nur in bestimmten Fällen möglich:

  • Im engeren Familienkreis (Grossvater, Vater, Kind, Ehegatten, Geschwister)
  • Bei Konkubinatspaaren
  • Bei Firmen an unterschriftsberechtigte Personen
  • Von einer Firma an die andere

Übertragen Sie Ihr Fahrzeug samt Kontrollschild, müssen Sie folgende Dokumente dem Strassenverkehrsamt vorlegen:

  • Fahrzeugausweis im Original
  • Versicherungsnachweis
  • Abtretungs- oder Übertragungsgesuch (erhältlich per Post oder am Schalter)

Ich möchte mein Fahrzeug wieder einlösen. Welche Dokumente brauche ich?

Möchten Sie Ihr Fahrzeug wieder einlösen, müssen Sie dem Strassenverkehrsamt folgende Unterlagen vorlegen oder zuschicken:

  • Versicherungsnachweis, den Sie vorab bei Ihrer Versicherung bestellen
  • Bei Änderungen (Adresse, Versicherung etc.): Fahrzeugausweis im Original

Die Kontrollschilder werden vom Strassenverkehrsamt per Post zugeschickt. Wurden sie bei der Poststelle deponiert, legen Sie bei Abholung bitte den Fahrzeugausweis vor.

Für nähere Details wie Adressen, Formulare, Gebühren etc. informieren Sie sich bitte beim Strassenverkehrsamt Ihres Kantons.

Autoversicherung wechseln dank Fahrzeug- und Halterwechsel

Fahrzeug- und Halterwechsel sind zwei Gelegenheiten, bei denen Sie die Versicherung ausserterminlich und ohne Prämienverlust wechseln dürfen (siehe Wechsel Autoversicherung). Nutzen Sie diese Chance und sparen Sie Hunderte von Franken, indem Sie die Offerten mehrerer Anbieter vergleichen.

Achtung: Wird ein Fahrzeug samt Nummer familienintern weitergegeben, muss der neue Fahrzeughalter die Versicherung übernehmen und kann nicht kündigen.

Nicht vergessen: Die Kündigung muss in jedem Fall schriftlich und vor dem Einlösen des neuen Autos erfolgen. Kündigen Sie einfach und schnell mit unserem Kündigungsbrief.