Comparis
Newsletter
de

Versicherungen

Auto & Motorrad

Immobilien

Kredit & Hypotheken

Preisvergleich

Gesundheit & Altersvorsorge

Weitere Services

Comparis

Menü

VersicherungenAutoversicherungGlossar
Autoversicherung

Teilkaskoversicherung

Die Leistungen der Teilkaskoversicherung sind je nach Autoversicherung unterschiedlich. Im Allgemeinen deckt die Teilkasko Schäden am eigenen Auto, die nicht durch eine Kollision herbeigeführt wurden. Der Abschluss einer Teilkaskoversicherung ist freiwillig.

Was zahlt die Teilkaskoversicherung?

Die Teilkaskoversicherung zahlt Schäden am eigenen Auto. Darunter fallen folgende Risiken,

  • Diebstahl: Diebstahl des Fahrzeugs, zudem Beschädigungen am Fahrzeug bei versuchtem Diebstahl. Das Risiko hängt mit davon ab, wo Sie Ihr Fahrzeug in der Regel parkieren (Garage, privater oder öffentlicher Parkplatz).
  • Elementarschäden: Schäden am Fahrzeug, die durch Naturereignisse wie Sturmwind, Lawinen, Hagel, Erdrutsch, Steinschlag, Hochwasser, Überschwemmungen und Schneelasten verursacht werden.
  • Feuer: Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch Brand, Blitzschlag, Explosionen und Kurzschluss entstehen.
  • Glas/Glasbruch: Die Glasdeckung deckt grundsätzlich alle Hauptverglasungen (Front-, Heck und Seitenfenster). Über eine Zusatzdeckung können alle gläsernen oder glasähnlichen Bestandteile (wie Scheinwerfer oder Rückspiegel) mitversichert werden.
  • Kollision mit Tieren: Gedeckt sind Schäden an Ihrem Fahrzeug, die auf eine Kollision z.B. mit einem Reh zurückzuführen sind
  • Vandalenakte: Wenn jemand an Ihrem Fahrzeug böswillig Antenne, einen Scheibenwischer oder einen Rückspiegel abbricht, einen Reifen zersticht oder den Tankinhalt verunreinigt, übernimmt die Versicherung die Reparaturkosten. Hinweis: Das Zerkratzen des Lacks wird als Kollisionsereignis eingestuft und ist nur in über die Vollkasko gedeckt.
  • Marder: Gedeckt sind Schäden am Fahrzeug, die durch Marder verursacht worden sind.

Folgende Deckungen können gegen einen Aufpreis eingeschlossen werden:

  • Parkschaden: Die Parkschadenversicherung deckt Schäden am parkierten Fahrzeug durch unbekannte dritte. Normalerweise ist dieser Baustein nur in Kombination mit einer Vollkaskoversicherung versicherbar und ergänzt dessen Leistungskatalog dabei, indem die Schäden am parkierten Fahrzeug ohne (oder geringerem) Selbstbehalt abgewickelt werden können.
  • Persönliche Effekten: Gedeckt ist beschädigtes oder gestohlenes Reisegepäck, das wegen eines versicherten Kaskoereignisses reparaturbedürftig wird oder ersetzt werden muss. Davon ausgeschlossen sind Wertsachen.
  • Ersatzwagen: Während allfälligen Reparaturen wird ein Ersatzwagen zur Verfügung gestellt.
  • Mobilität: Das Mobilitätsrisiko deckt Mehrkosten in Folge von Pannen und Ausfall (z.B. Fahrzeugrückführung, Unterkunft, Verpflegung).

Hinweis: Bei vielen Autoversicherungen ist auch das Mobilitätsrisiko (Ausfall/Panne) Bestandteil des Teilkaskopaketes. Gemäss der Versicherungsdefinition ist das Mobilitätsrisiko aber kein zwingender Bestandteil. Prüfen Sie also bei der Offerte, ob dieser Schutz enthalten ist.

Was kostet eine Teilkaskoversicherung?

Je nach Deckung (z.B. Höhe Selbstbehalt, Zusätze) und Autoversicherung sind die Prämien unterschiedlich hoch. Mit Comparis können Sie die aktuellsten Prämien vergleichen und unverbindlich Offerten anfordern.

Wann lohnt sich eine Teilkaskoversicherung?

Im Allgemeinen eignet sich eine Teilkaskoversicherung für Autos ab dem vierten bis und mit dem siebten Betriebsjahr. Je nach Gebrauch und Sicherheitsbedürfnis müssen Sie abschätzen, ob sich eine Teilkasko oder Vollkasko lohnt.

Tipp: Da Reparaturkosten wie z.B. der Ersatz der Frontscheibe mit höherem Fahrzeugalter nicht zwingend günstiger werden, lohnt sich die Teilkaskodeckung häufig auch für ältere Fahrzeuge.

Unzufrieden mit der Schadensbegleichung?

Wechseln Sie jetzt Ihre Autoversicherung!
Prämie vergleichen