Lohnnebenkosten/Nettogehaltberechnung


Lohnnebenkosten/Nettogehaltberechnung
Das monatliche Nettogehalt kann wie folgt berechnet werden:
Monatslohn brutto
zuzüglich Kinder-/Familienzulagen
nicht sozialversicherungspflichtig, aber steuerpflichtig
Summe brutto
abzügl. AHV/IV 5,125%
Alters-/Hinterlassenen-/
Invalidenversicherung/Erwerbsersatzordnung
(4,2% AHV; 0,7% IV; 0,225% EO)
abzügl. AL (Arbeitslosenversicherung) 1,1% (bis 148'200/Jahr; Lohnanteile darüber 0,5%)
abzügl. NBU (Nichtberufsunfälle) variabel nach Verdienst und Arbeitgeber
abzügl. Krankentaggeldversicherung freiwillig vom Arbeitgeber, variabel zwischen 0,5% und 4%
abzügl. BVG (Pensionskasse)* richtet sich nach Alter, 7% bis 18% des Gehaltes
abzügl. Quellensteuer richtet sich nach Wohnkanton, Konfession und Familienstand, s.a. Quellensteuer-Rechner.
Nettogehalt
abzügl. Monatsprämie Krankenkasse


BVG Beiträge
Alter Prozentsatz aus versichertem Gehalt
25-34 7,0%
35-44 10,0%
45-54 15,0%
55-64 18,0%

 

Versichert werden alle AHV-pflichtigen Arbeitnehmenden ab dem 1. Januar nach ihrem 17. Geburtstag für die Risiken Invalidität und Tod und ab dem 1. Januar nach ihrem 24. Geburtstag zusätzlich für Altersleistungen. Das Jahresgehalt zwischen 24'675 und 84'600 Franken ist obligatorisch versichert. Dieser sogenannte koordinierte Lohn (BVG-Lohn) beträgt maximal 59'925 Franken. Ab einem Jahreslohn von 21'150 Franken wird mindestens ein Lohn von 3525 Franken versichert.

 

Zurück