Rechtsschutz

Versicherte Leistung


Bei der Rechtsschutzversicherung umfasst die Versicherungsleistung im Wesentlichen Anwaltshonorare, Kosten von Gutachten und Gerichtsgebühren, vorschussweise Strafkautionen sowie Prozessentschädigungen an die Gegenpartei. Das heisst, im Falle einer Niederlage übernimmt die Versicherung auch die Anwalts- und Gerichtskosten der Gegenpartei.
Die maximale Deckung liegt bei den meisten Versicherungsgesellschaften bei CHF 250'000 pro Fall.

Anwaltskosten

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Anwaltskosten im Zusammenhang mit Streitfällen in den versicherten Bereichen. In der Regel geht die Rechnung des Anwalts nach einer Kostengutsprache direkt an die Versicherung. Die Versicherungssumme wird pro Schadensfall üblicherweise auf maximal CHF 250‘000 festgelegt.

Allerdings sind Anwaltskosten nicht generell gedeckt, denn nicht alle Versicherer gewähren eine freie Wahl des Anwalts. Wer Wert auf eine freie Wahl legt, sollte diesen Punkt deshalb bei der Entscheidung der Versicherung besonders berücksichtigen.