Rechtsschutz

Ausschlüsse


Für folgende Rechtsfälle oder Ereignisse besteht bei allen Rechtsschutzversicherungen kein Versicherungsschutz:

Rechtsfälle ...

  • aus dem Bereich des Familien- und Erbrechts sind generell ausgeschlossen, jedoch übernehmen einige Versicherungen Kosten von max. CHF 300 oder 500 für eine einmalige Beratung.
  • zur Abwehr von Schadenersatzansprüchen (hier hilft die Privat-Haftpflichtversicherung)
  • im Zusammenhang mit selbständiger Erwerbstätigkeit
  • im Zusammenhang mit Erwerb und Veräusserung von Wertpapieren
  • im Zusammenhang mit Kauf, Verkauf oder Verpfändung von Immobilien, sowie Bau, Umbau oder Abbruch (sofern dazu eine behördliche Bewilligung notwendig ist)
  • im Zusammenhang mit dem Steuer- und Abgaberecht
  • die das Ausländerrecht betreffen
  • die das Kirchenrecht betreffen
  • die das Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht betreffen
  • aus Spiel und Wette
  • als Beteiligter an Raufereien und Schlägereien
  • im Zusammenhang mit Krieg, Unruhen oder Streik
  • gegen den Rechtsschutzversicherer
  • im Zusammenhang mit Kernspaltung und -fusion oder nichtionisierenden Strahlungen
  • im Zusammenhang mit unberechtigter Fahrzeugnutzung
  • im Zusammenhang mit Fahren ohne gültigen Führerausweis
  • im Zusammenhang mit Zollstreitigkeiten
  • im Zusammenhang mit gewerbsmässigem Kauf oder Verkauf von Fahrzeugen

Weitere Ausschlüsse beispielsweise im Arbeitsrecht unterscheiden sich je nach Anbieter. Die Details werden deshalb pro Anbieter aufgelistet.