Privatkredit – Voraussetzungen und Risikofaktoren

Kriterien zur Aufnahme eines Privatkredites


Während der Laufzeit eines Kredits kommt es immer wieder vor, dass sich die Situation des Kreditnehmers oder auch die Marktbegebenheiten ändern. Prüfen Sie in solchen Fällen, ob dann ein günstigerer Kredit erhältlich wäre.

Damit Ihr Kreditantrag erfolgreich verläuft, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Falls nicht, könnte der Antrag unter Umständen abgelehnt werden. Dies wiederum führt zu negativen Einträgen in Bonitätsdatenbanken und erschwert damit die zukünftige Kreditaufnahme.

Vorausgesetzt wird in erster Linie die Kreditfähigkeit gemäss Konsumkreditgesetz (KKG). Hier wird vorgeschrieben, dass ein Kredit nur dann vergeben werden darf, wenn der Kreditnehmer die Raten aus dem nicht pfändbaren Teil des Einkommens bestreiten kann. Ausserdem muss der Kreditnehmer den Kredit innert 36 Monaten inklusive Zinsen abzahlen können.

Darüber hinaus berücksichtigen die Schweizer Kreditbanken noch weitere Kriterien.

Wenn man eine Umschuldung (Ablösen des bestehenden Kredits durch einen zinsgünstigeren) plant, ist es wichtig, vorher folgende Informationen einzuholen:

Alimente

Alimente werden von vielen Banken nicht als Einkommen anerkannt, weil sie nur teilweise oder gar nicht pfändbar sind. Wer Alimente bezahlt, stellt ebenfalls ein höheres Kreditrisiko dar, weil die Alimente auch dann geschuldet werden, sollte der Kunde einmal weniger verdienen.

Alter

Unter 18 Jahren werden keine Kredite vergeben. Bei Jungen sind die Banken generell zurückhaltender, weil die finanziellen Verhältnisse oft instabil und die Ausfälle entsprechend höher sind. Zudem ist die Kreditvergabe an Jugendliche ein sehr sensibles Thema (Stichwort Jugendverschuldung). Doch auch ältere Personen wie Senioren bekommen schwerer einen Kredit. Häufig gibt es eine Beschränkung des maximalen Alters.

Aufenthaltsbewilligung

Sollten Sie keine Schweizer Staatsbürgerschaft besitzen, hängt die Kreditvergabe von der Niederlassungsbewilligung ab. Die meisten Kreditanbieter akzeptieren problemlos eine Niederlassungsbewilligung C. Bei einem B-Ausweis werden meist weitere Kriterien beleuchtet. Eine Kreditvergabe ist oftmals erst 6 Monate nach Ausstellungsdatum möglich. Unter Umständen wird ein Zinszuschlag erhoben. Dies geschieht aufgrund der statistisch höheren Rückwanderungsgefahr. Zu berücksichtigen ist auch, dass bei einzelnen Banken der Kredit bis zum Ablauf des B-Ausweises zurückbezahlt werden muss. Das bedeutet möglicherweise hohe Raten.
Die Niederlassungsbewilligungen G und L werden häufig nicht akzeptiert.

Betreibungen/ Inkasso

Keine Kredite bekommt, wer mehrere offene Betreibungen, Pfändungen während der letzten 3 Jahre oder Verlustscheine während der letzten 5 Jahre hat. Ebenso, wenn man während der letzten 10 Jahre Konkurs anmelden musste. Banken stufen Kreditantragsteller mit Betreibungen ebenfalls als höheres Risiko ein, selbst, wenn sie bezahlt worden sind. Gleiches gilt, wenn bei Bonitätsdatenbanken Inkassomeldungen über einen Kunden registriert sind.

Erwerbstätigkeit

Kredite bekommt nur, wer ein Einkommen nachweist und auch mindestens die Probezeit beim neuen Arbeitgeber bestanden hat. Wer noch nicht lange bei einem Arbeitgeber schafft, hat ebenfalls einen Nachteil. Die höchste Bonität besitzt, wer eine längere Zeit beim gleichen Arbeitgeber arbeitet und unbefristet angestellt ist. Temporäre, Stundenlöhner und Selbstständige müssen dagegen mit höheren Zinsen rechnen. Problematisch ist es zudem für Kreditantragsteller, die auf Provision arbeiten oder ein stark schwankendes Einkommen aufweisen. Auch dieser Personenkreis wird als grösseres Risiko eingestuft als solche mit regelmässigerem Einkommen.

Kreditinformationen

Auch mit einem negativen Rating bei der Zentralstelle für Kreditinformation ist es oft sehr schwer, einen Kredit in der Schweiz zu erhalten. Viele Anbieter werben zwar mit sehr niedrigen Zinssätzen, aber um diese zu bekommen, stellen sie folgende zusätzliche Bedingungen auf:

  • Kredittyp

Günstige Angebote werden häufig nur im Rahmen von Neuverträgen angeboten. Für eine Aufstockung beim gleichen Anbieter können mitunter höhere Zinssätze anfallen.

  • Verwendungszweck

Je nach Verwendungszweck können die Zinssätze unterschiedlich ausfallen. So werden z.B. Kredite zur Fahrzeugfinanzierung günstiger angeboten als die zur freien Verwendung.

  • Kreditbetrag

Das verlangte Minimum für günstige Zinssätze variiert von Anbieter zu Anbieter.

  • Mindestlohn

Häufig wird für günstige Zinssätze auch ein Mindesteinkommen vorgegeben.

Unser Tipp:

Sollten Sie sich bezüglich der Kriterien unsicher sein, unterstützen Sie gerne die Kredit-Experten von Credaris bei der Auswahl des für Sie besten Kreditanbieters. Credaris ist ein Partner-Service von comparis.ch.

Besten Kredit finden


Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an

Credaris, ein Partner-Service von comparis.ch, vergleicht alle Anbieter für Sie – unverbindlich und kostenlos.

Passendes Angebot finden


Das könnte Sie auch interessieren: