Umzug

Umzugswagen mieten: die besten Tipps

INFO
|
Bild: iStock/Jana Shea

Der Vertrag für die neue Wohnung ist unterschrieben, die alte Wohnung gekündigt. Zügeln Sie Ihre Siebensachen selbst? Erfahren Sie, was es bei der Miete eines Umzugswagens zu beachten gilt.

  • Soll ich einen Umzugswagen mieten oder mit dem eigenen Fahrzeug zügeln?
  • Welche Arten von Transportern gibt es?
  • Welchen Transporter soll ich für meinen Umzug mieten?
  • Wie soll ich mich versichern?
  • Bei welchen Anbietern kann ich einen Umzugswagen mieten?
  • Wie belade ich einen Umzugswagen richtig?
  • Soll ich einen Umzugswagen mieten oder mit dem eigenen Fahrzeug zügeln?

    Ist die Distanz zwischen altem und neuem Wohnort klein? In diesem Fall lässt sich Vieles mit dem eigenen Auto transportieren. Für grosse und sperrige Möbel wie etwa das Sofa, Kästen oder Betten brauchen Sie in der Regel dennoch einen Transporter. Ausserdem ist es auch bei kurzen Distanzen viel zeitsparender, den Hausrat mit einem grösseren Gefährt in wenigen Fahrten zu transportieren. Denken Sie daran: Jede Fahrt ist unproduktive Zeit. Gerade während der offiziellen Zügeltermine sind Transporter sehr gefragt und schnell ausgebucht. Kümmern Sie sich deshalb frühzeitig darum.

    Liegen der alte und der neue Wohnort weit auseinander, so lohnt sich eine Einwegmiete des Transporters ebenfalls. Damit sparen Sie die Zeit und den Treibstoff für die Rückfahrt. Gleichzeitig sollten Sie darauf achten, dass wirklich Ihre ganze Habe im Transporter Platz findet.

    Welche Arten von Transportern gibt es?

    Merkmale Kleine Transporter Mittlere Transporter LKWs
    Beispielfahrzeug Mercedes Benz Vito, Ford Transit, Peugeot Transit, Reneault Trafic, Opel Vivaro, Citroen Jumpy Renault Master, Fiat, Ducato Citroen, Mercedes Sprinter, VW Crafter Mercedes Benz Atego Koffer, Iveco 75E18, Iveco Eurocargo, MAN 8.180 Koffer, Ford Luton Koffer, 7.5 Tonner Renault Midlum  
    Sitzplätze
    3
    3
    3
    Nutzlast in kg
    800 - 1100
    865 - 1577
    2440 - 2640
    Fläche in m2
    3.6
    5.81 - 7.65
    14.88
    Volumen in m3
    4.8 - 5.0
    10.0 - 14.8
    35.2 - 35.7
    Länge in m
    2.26 - 2.8
    3.2 - 4.3
    6
    Breite in m 1.6
    1.7 2.5
    Höhe in m
    1.27 - 1.4
    1.8 - 1.94
    2.3

    Welchen Transporter soll ich für meinen Umzug mieten?

    Je nachdem, wie viel Sie in eine neue neue Wohnung zügeln wollen, benötigen Sie einen kleineren oder grösseren Transporter.

    Merkmale Kleine Transporter Mittlere Transporter LKWs
     Anzahl Zimmer 1 - 2  2 - 3 mehr als 3
    Anzahl m2
    10 - 25 25 - 50 50 - 90
    Höhe Nutzlast in kg
    800 - 1100
    865 - 1400
    2440 - 2640

    Wie soll ich mich versichern?

    Mieten Sie einen Transporter für den Umzug immer mit einer Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung. In der Hektik eines Umzugstages und mit einem ungewohnt grossen Fahrzeug passiert schnell ein Kratzer beim Ein- und Ausparkieren. Mit der Versicherung brauchen Sie sich nicht darum zu kümmern.

    Bei welchen Anbietern kann ich einen Umzugswagen mieten?

    Mieten Sie einen Transporter am besten online, damit Sie auch einen Preisvergleich der Angebote haben. Neben den grossen Autovermietern wie Avis, Hertz oder Budget haben auch Anbieter von Carsharing wie Mobility Transporter für den Umzug in ihrem Angebot. Grosse Möbelhändler vermieten ebenfalls Transporter, allerdings meist nur für den Transport der soeben gekauften Ware. Bei Ikea und Otto's beispielsweise können Transporter unabhängig von einem Einkauf gemietet werden.

    Stellen Sie Ihre Bewilligung zum Fahren des gemieteten Transporters sicher. Die kleinen und mittleren Transporter dürfen Sie mit dem PKW-Führerschein B fahren. Das Fahren eines LKWs bedarf einer C1-Fahrerlaubnis.

    Wie belade ich einen Umzugswagen richtig?

    Beladen Sie den Umzugswagen mit System. Stapeln Sie die Umzugskartons ganz hinten an die Wand, die schweren Sachen unten, die leichten oben. Damit Sie möglichst platzsparend laden können, montieren Sie Griffe von den Schränken ab und schützen Sie empfindliche Möbel mit einer Folie oder einem Tuch. Fixieren Sie alles gut, damit bei einer Vollbremsung nichts beschädigt wird. Leerräume lassen sich mit weichen Materialien wie Decken oder Kissen auffüllen.

    Weitere hilreiche Tipps und Checklisten zum Thema Umzug finden Sie in unserem Umzugsratgeber.

    Jetzt Umzugsratgeber entdecken