Versicherung

Schadensfall: Welche Leistungen erhalte ich?

INFO
|
iStock / AndreyPopov

Bei einem Schaden am eigenen Auto zahlt die Kaskoversicherung – oder? Ganz so einfach ist es nicht. Wichtig ist, dass Sie den Schaden unverzüglich telefonisch oder schriftlich Ihrer Versicherungsgesellschaft melden. Dann kommt es darauf an, welche Versicherungsleistungen in Ihrer Police enthalten sind. Diese sind in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen festgehalten.

Unterschied zwischen Deckung und Leistung

Zunächst einmal gilt es, zwischen der Deckung und der Leistung zu unterscheiden. Die Versicherungsleistung ist der Betrag, der zur Regulierung des Schadens von der Versicherung erbracht wird. Ein Anspruch darauf besteht aber nur, wenn das betreffende Schadenereignis gedeckt bzw. die entsprechende Gefahr versichert ist. Deshalb muss zunächst geprüft werden, was die jeweilige Deckung überhaupt beinhaltet.

Selbstbehalt im Schadensfall

Bei der Haftpflichtversicherung werden Selbstbehalte je nach Lenker unterschieden. Je nach Versicherungsgesellschaft können diese variieren. Meist gilt jedoch:

  • Junglenker (bis zur Vollendung des 25. Altersjahrs) müssen in der Regel einen Selbstbehalt von 1000 Franken übernehmen.
  • Neulenker (über 25-Jährige mit unter zweijährigem Führerausweisbesitz) haben meist zusätzlich einen Selbstbehalt von 500 Franken.
  • Bei den übrigen Lenkern, also allen, die beim Schadensereignis das 25. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 2 Jahren im Besitz eines Führerausweises sind, wird in der Regel kein Selbstbehalt erhoben.

Bei der Vollkasko- und Teilkaskoversicherung hingegen ist in der jeweiligen Police aufgeführt, bei welchen Ereignissen der Versicherungsnehmer welchen Selbstbehalt zahlen muss, etwa bei Kollisionsschäden, Parkschäden, Diebstahlschäden oder Glasschäden. Die Höhe dieser Beträge variiert von Gesellschaft zu Gesellschaft.

Unter gewissen Umständen können auch bei Totalschäden zusätzliche Selbstbehalte abgezogen werden. Oder die Auszahlung erfolgt nur zum Zeitwert. Das kann z.B. der Fall sein bei Diebstahl im Ausland, bei teuren Fahrzeugen oder in gewissen Reiseländern. Beachten Sie die Offerten und die Allgemeinen Vertragsbedingungen.

Wer seinen Selbstbehalt höher ansetzen möchte, um so Prämien zu sparen, kann einfach online individuelle Anpassungen an der Police vornehmen.

Leistungskürzung im Schadensfall

Bei einem Nachweis, dass Sie grobfahrlässig gegen Verkehrsregeln verstossen haben, müssen Sie im Schadensfall eine Leistungskürzung Ihrer Versicherung hinnehmen. Mehr zu Leistungskürzungen bei Grobfahrlässigkeit finden Sie hier.

Auszahlen statt reparieren

Sie können sich den Betrag von der Versicherung auch auszahlen lassen, statt die Reparaturrechnung begleichen zu lassen. Ein Experte überprüft zunächst Ihr Fahrzeug und schätzt die Schadenshöhe ein. So werden alle relevanten Faktoren, die zur Schadensbehebung beitragen (Arbeitsstunden, Material usw.), berücksichtigt. Den daraus resultierenden Betrag zahlt Ihnen danach die Versicherung aus.

Übersteigen die Reparaturkosten den Zeitwert des Fahrzeuges, liegt ein Totalschaden vor. In diesem Fall schuldet Ihnen die Versicherung lediglich den Wert, den Ihr Fahrzeug aktuell noch hat. Es sei denn, Sie besitzen eine Kaskoversicherung. Je nach Anbieter und Vertrag ist standardmässig ein Zusatzwert zum Zeitwert versichert. Das heisst, Sie bekommen einen höheren Betrag ausbezahlt als den aktuellen Zeitwert – egal ob der Schaden repariert wird oder nicht.

Gut zu wissen: Die Betriebssicherheit des Autos muss gemäss Gesetz jederzeit gewährleistet sein. Wollen Sie sich einen grösseren Schaden auszahlen lassen, kommen die Polizei und eine Nachprüfung beim Strassenverkehrsamt zum Zug.

Generell sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie sich die Summe auszahlen lassen oder den Schaden reparieren lassen. Denn in manchen Fällen, wie etwa bei Hagelschäden, wird bei einem erneuten Schadensfall nicht mehr der volle Schaden beglichen, da sich nicht genau feststellen lässt, welche Schäden neu sind.

Ersatzfahrzeug

Wurde der Unfall durch einen Dritten verursacht, so zahlt Ihnen bei dringendem Bedarf dessen Haftpflichtversicherung ein Ersatzfahrzeug. Die gemäss der Police abgeschlossenen Versicherungen gelten auch für das Ersatzfahrzeug, wenn:

  • das Fahrzeug der gleichen Wagenkategorie und Preisklasse angehört;
  • die Bewilligung für die Verwendung des Ersatzfahrzeugs bei den Behörden eingeholt worden ist;
  • das Ersatzfahrzeug mit den in der Police genannten Kontrollschildern versehen ist.

Die Teilkaskoversicherung gilt weiter für das ersetzte Fahrzeug. Wird das ersetzte Fahrzeug wieder mit seinen Kontrollschildern in Betrieb genommen, erlöschen die Versicherungen für das Ersatzfahrzeug.