Internet

Swisscom: Internet nur mit TV-Zwang

AKTUELLES
|
Überraschend: Wer als Swisscom Kunde im Internet surfen will, muss ein Kombipaket abonnieren.

Internet nur mit Zwangs-TV: Die Swisscom hat die beliebten Internet-Anschlüsse aus dem Sortiment genommen. Verkauft werden nur noch Vivo-Kombi-Pakete inklusive TV-Abo – ganz egal, ob der Kunde TV überhaupt nutzen möchte oder nicht. 

Swisscom verkauft die beliebten DSL-Internet-Produkte nicht mehr. Mit «DSL Standard für 49 Franken im Monat nahm die Swisscom Mitte September still und heimlich einen Klassiker aus dem Sortiment. Während mehr als zehn Jahren hat Swisscom den beliebten Internet-Anschluss verkauft, die Geschwindigkeit wurde mehrfach erhöht.

Auch diese Produkte gibt es jetzt NICHT mehr:

  • «DSL Infinity
  • «DSL Start
  • «DSL und Natel Pro

Neu: 6 Pakete, 20 Varianten

Lediglich den «DSL Mini-Anschluss mit einer Geschwindigkeit von 5 MBit/s im Downstream und 0.5 MBit/s im Upstream für 34 Franken im Monat verkauft Swisscom noch. Ansonsten erhalten Konsumenten den Internet-Anschluss von Swisscom nur noch im Rahmen von «Vivo-Kombi-Paketen.

Nicht weniger als sechs verschiedene Pakete mit den kryptischen Namen «Vivo light, «Vivo XS, «Vivo S, «Vivo M, «Vivo L und «Vivo XL bietet Swisscom nun an. Die Kunden können auf Wunsch alle Pakete auch ohne Festnetz haben und erhalten bei vier Paketen die Möglichkeit, ein TV-Angebot mit weniger Funktionen zu beziehen.

Viele Kunden wollen Internet ohne Zwangs-TV

Swisscom sagte auf Anfrage von comparis.ch: «Befragungen und unsere Erfahrungen zeigen, dass Kunden übersichtliche Pakete aus einer Hand begrüssen. Dies reduziert für den Kunden die ständig steigende Komplexität. Deshalb setzt Swisscom auf Kombipakete, die auf Internet, Telefonie und Swisscom TV basieren.

Es gibt sicher Kunden, die Kombi-Pakete begrüssen. Viele möchten aber einen Internet-Anschluss, ohne auch TV beziehen zu müssen. Es ist schon eine Unverschämtheit, dass der Internet-Zugang als Einzelprodukt nicht mehr erhältlich ist. Insbesondere zeigen Erfahrungen von comparis.ch, dass viele Kunden mit einem Kombi-Paket mehr bezahlen als wenn sie diese Einzelprodukte von Swisscom beziehen.

Unverständlich

Das selbst Menschen, die kein TV-Gerät haben, zu einem TV-Abo gezwungen werden, ist unverständlich und schlichtweg kundenunfreundlich. Immerhin können die Kunden auf Wunsch auf die Box verzichten, müssen dennoch den vollen Preis bezahlen.

Das Argument, dass die Pakete weniger kompliziert sind als ein einfacher Internet-Anschluss, ist lächerlich und nicht nachvollziehbar.

Swisscom möchte mit der Abschaffung der Internet-Einzelprodukte ihre Einnahmen erhöhen. Dabei ignoriert der Telecom-Gigant einmal mehr konsequent die Interessen vieler Konsumenten. Es wäre an den Kunden, der Swisscom ebenso konsequent die rote Karte zu zeigen und zu einem kundenfreundlicheren Anbieter zu wechseln. Viele Anbieter wie der grosse Swisscom-Konkurrent Sunrise bieten Internet noch ohne Päckli-Zwang an.