Gebühren

Konzessionsgebühren


Konzessionsgebühren (auch Monopolgebühren genannt) sind die Gegenleistung für die Nutzung oder Ausübung eines Rechtes oder eines öffentlichen Gutes, das dem Staat gehört. Beispiele für Konzessionsgebühren sind die Funkkonzession, die Nutzung von Wasserenergie, Jagdpatentgebühren oder das Aufstellen eines Kioskes auf öffentlichem Grund. Mit Monopolgebühren darf der Staat Gewinne erzielen.

Wie wird die Höhe von Konzessionsgebühren festgesetzt?

Konzessionsgebühren werden grundsätzlich unabhängig vom Kostenaspekt festgesetzt. Beispielsweise versteigert die Eidgenössische Kommunikationskommission die Mobilfunkfrequenzen im Rahmen eines Auktionsverfahrens.