Vorgehen zum Wechseln von Säule-3a-Anbieter

Wechsel der Säule 3a

Sparer können ihr Geld von einem Vorsorgekonto zu einem anderen transferieren – allerdings nur das komplette Kontoguthaben. Finanziell kann sich das sehr lohnen. Denn die Zinssätze auf Vorsorgekonten variieren je nach Anbieter, wie der Online-Vergleich von comparis.ch zeigt.

Der Transfer eines Vorsorgekontos zu einem Anbieter mit höherem Zinssatz lohnt sich auf lange Sicht. Es ist zudem von Vorteil, das Vorsorgekapital auf mehrere Konten bei verschiedenen Anbietern aufzuteilen. Die Anzahl der Säule 3a Konten ist unlimitiert und bietet die Freiheit, die Bezüge aufzusplitten, um Steuern zu sparen.

Wichtig zu wissen: Wenn Sie ein Säule 3a-Konto kündigen, muss das Geld grundsätzlich im 3a-System bleiben. Es darf nicht auf ein normales Sparkonto überwiesen werden. Es gibt allerdings einige Ausnahmen für einen Vorbezug.

Die folgende Grafik zeigt den Prozess bei einem Anbieterwechsel auf.

Prozess bei Anbieterwechsel


Vorsorge-Beratung mit unseren Experten

Optimatis, ein Partner-Service von comparis.ch, hilft, vergleicht und berät Sie unverbindlich und kostenlos.

Ihre passende Vorsorge finden

Optimatis

  • Optimatis ist ein unabhängiger Versicherungsbroker, der von Comparis gegründet wurde, um dem zunehmenden User-Wunsch nach Unterstützung und professionellem Rat bei der Beurteilung von Versicherungsangeboten nachzukommen.
  • Die kompetenten Versicherungsspezialisten von Optimatis beantworten Ihre Fragen rund um das Thema Versicherungen und unterstützen Sie dabei, die richtigen Versicherungslösungen für Ihre persönlichen Bedürfnisse zu finden.
  • Optimatis stellt Ihnen Ihr persönliches Kundenportal zur Verfügung, auf dem Sie jederzeit und von überall eine kompakte Übersicht über Ihre Versicherungspolicen haben.
  • Optimatis berät Sie kostenlos.