Lebensversicherung

Steuern Lebensversicherung


Die gebundene (Säule 3a) und die freie Vorsorge (Säule 3b) bieten steuerliche Vorteile. Bei der gebundenen Vorsorge (Säule 3a) kann die Versicherungsprämie bis zu einer Limite direkt vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Der Abzug für die Säule 3a beträgt für Personen, die einer beruflichen Vorsorgeeinrichtung der 2. Säule angeschlossen sind 6682 Franken und für jene die keiner solchen Einrichtung angeschlossen sind 20 Prozent des steuerpflichtigen Nettoerwerbseinkommens (max. 33’408 Franken). Die Prämien bei der freien Vorsorge (Säule 3b) können als Pauschalabzug geltend gemacht werden, es gibt keine spezifischen steuerlichen Abzüge für die Säule 3b vom steuerlichen Einkommen.

Während der Laufzeit sind Todesfallversicherungen der gebundenen Vorsorge (Säule 3a) einkommens-, vermögens- und verrechnungssteuerfrei. Im Gegensatz dazu sind Todesfallversicherungen der freien Vorsorge (Säule 3b) vermögens- und verrechnungssteuerpflichtig sowie teilweise einkommenssteuerpflichtig.
Die Kapitalleistungen einer Todesfallversicherung der gebundenen Vorsorge (Säule 3a) sind als Einkommen zu versteuern. Solche Kapitalzahlungen werden in der Regel zu einem speziellen, steuerlich privilegierten Satz besteuert. Die Auszahlung einer Todesfallversicherung der freien Vorsorge (Säule 3b) ist steuerfrei mit Auflagen.

Dank unserem Steuerrechner können Sie z.B. feststellen wieviel Steuern Sie sparen können ,wenn Sie die Prämien der gebundenen Vorsorge von ihrem steuerbaren Einkommen abziehen.