Krankenkasse

Ambulante Leistungen und Behandlungen


Im Gegensatz zur stationären Behandlung bleibt der Patient bei der ambulanten Behandlung nicht über Nacht in Betreuung.

Beispiele für ambulante Behandlungen:

  • Besuche bei Ärzten
  • Therapien bei Physio- und Ergotherapeuten oder in Logopädiepraxen
  • Ernährungs- und Diabetesberatungen
  • Behandlungen durch Pflegefachpersonen
  • Abklärungen durch Laboratorien
  • Röntgenuntersuchungen

Sind die ambulanten Behandlungen ärztlich verordnet und eine Pflichtleistung, werden die Kosten abzüglich Kostenbeteiligung aus der Grundversicherung übernommen.