Verkaufen

Immobilienverkauf: Die 11 wichtigsten Schritte während der Vorbereitung

TIPPS
|
Bild: iStock / acilo

Der Verkauf Ihrer Immobilie erfordert einiges an Planung und Vorbereitung. Unter den besten Umständen müssen Sie dieses Vorhaben nicht in Eile abwickeln. Mit den folgenden 11 Schritten gelangen Sie zu einem erfolgreichen Verkaufsstart.

1. Legen Sie ein Datum fest

Besteht keine Dringlichkeit für einen Umzug, sollten Sie in Ruhe entscheiden, wann Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen.

Es gibt unzählige Ratschläge über den besten oder schlechtesten Verkaufszeitpunkt. Grundsätzlich gibt es keinen falschen Zeitpunkt eine Liegenschaft zu verkaufen oder am Markt auszuschreiben. Die Entscheidung liegt alleine bei Ihnen.

2. Zwei Monate vor dem Immobilieninserat: Recherche im lokalen Markt

Wir können Ihnen bei der Analyse des lokalen Marktes helfen: Comparis umfasst alle Inserate der grössten und relevantesten Immobilienseiten der Schweiz. In Zusammenarbeit mit pricehubble.com stellen wir Ihnen ein Tool für die Ermittlung des Richtpreises zur Verfügung.

Besuchen Sie wenn möglich einige zum Verkauf stehende Häuser und Wohnungen in Ihrer Nähe So bekommen Sie ein Gefühl für das Preisniveau.

Jetzt Immobilienmarkt durchstöbern

3. Sechs Wochen vor dem Immobilieninserat: Beauftragen Sie einen Makler

Planen Sie einen Verkauf über einen Immobilienmakler? Dann sollten Sie jetzt mit den Vorstellungsgesprächen beginnen. Suchen Sie sich nicht einfach jemanden aus, der Ihnen einmal einen Flyer geschickt hat. Fragen Sie Freunde und Familie nach Empfehlungen und lesen Sie Maklerbewertungen sorgfältig durch. Der Comparis-Partnerservice BeneCasa arbeitet mit ausgewählten, qualifizierten Maklern zusammen und unterstützt Sie Sie bei der Wahl des richtigen Partners für Ihren Immobilienverkauf.

Nach der Wahl eines vertrauenswürdigen Experten, können Sie einen Maklervertrag aufsetzen und einen Marketingplan ausarbeiten. Besprechen Sie alle zusätzlich nötigen Reparaturen oder Renovierungsarbeiten, die der Makler für lohnenswert hält.

Jetzt persönliche Einschätzung einholen

4. Bereiten Sie Ihre Immobilie vor

Bringen Sie Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung auf Vordermann. Streichen Sie die Innenwände (oder reinigen Sie diese zumindest) und reparieren Sie funktionale Einrichtungsgegenstände, die einem potenziellen Käufer negativ auffallen könnten. Jetzt ist nicht die Zeit, die Küche komplett zu erneuern. Einbauschränke, die sich nicht richtig schliessen lassen oder ein kaputter Türgriff können jedoch leicht in Ordnung gebracht werden.

5. Einen Monat vor dem Immobilieninserat: Beginnen Sie mit Packen

Besorgen Sie – wenn möglich – eine Lagereinheit und beginnen Sie mit dem Packen. Das hilft Ihnen nicht nur beim Umzug. Ein leergeräumtes Haus oder eine Wohnung präsentiert sich besser. Besonders Abstellkammern sollten sie ausräumen. Entfernen Sie möglichst viele persönliche Gegenstände. Die Hochzeitsbilder an der Wand sehen bestimmt grossartig aus. Aber mögliche Kunden stellen sich auf einer weissen Wand bevorzugt die eigenen Hochzeitsbilder vor.

6. Zwei bis drei Wochen vor dem Immobilieninserat: Finanziellen Überblick verschaffen

Holen Sie die Kreditauszahlungsinformationen Ihrer Hypothek ein. Für die Schätzung Ihres Verkaufserlöses benötigen Sie die Information über den aktuellen Schuldenstand und die Höhe einer allfälligen Vorfälligkeitsentschädigung.

Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn über Ihre Pläne. Es ist nicht nur zuvorkommend, sie über den Auszug vorzuwarnen. Nachbarn können auch bei der Vermarktung der Immobilie behilflich sein. Womöglich haben Ihre Nachbarn Freunde, die auf der Suche nach einem Eigenheim sind und Ihre Nachbarschaft bereits kennen und schätzen. Damit haben Sie bereits externe Hilfe bei der Vermarktung Ihrer Immobilie gewonnen.

7. Räumen Sie weiter auf und entrümpeln Sie

Ihr Makler wird wahrscheinlich Ratschläge zur Präsentation (im Fachjargon «Staging» genannt) der Immobilie haben. Bei einem Verkauf ohne Makler sollten Sie daran denken, dass Ihre Immobilie so nah wie möglich an ein Musterhaus oder eine Musterwohnung herankommt. Entfernen Sie persönliche Gegenstände. Stellen Sie sicher, dass die Möbel sinnvoll im Raum platziert sind. Ein potenzieller Käufer soll ein Zimmer betrachten und sich vorstellen können, was er damit anstellen will.

8. Eine Woche vor dem Immobilieninserat: Vorbereitung für das Marketing

Nach dem Aufräumen ist Zeit für Fotos. Bei einem Verkauf durch einen Makler wird er selber oder ein professioneller Fotograf die Liegenschaft ablichten. Unordnung gehört verbannt, die Jalousien und Vorhänge sind geöffnet. Die Bilder sollen so gut aussehen, dass sie bei Ihnen Zweifel über das Ausziehen auslösen. Korrigieren Sie jedoch keine kosmetischen Probleme mit Photoshop. Die Käufer würden sich über die vermeintliche Realität ärgern.

Ihr Makler sollte helfen, eine ansprechende, genaue und positive Beschreibung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zu erstellen. Erinnern Sie sich, in welche Aspekte Sie sich bei Ihrem eigenen Hauskauf damals verliebt hatten oder was Ihnen zumindest am Haus oder der Wohnung besonders gefallen hatte.

9. Gehen Sie an den Markt mit Ihrer Immobilie: Inserieren Ihrer Immobilie

Stellen Sie sicher, dass Ihr Makler Ihr Zuhause auf den wichtigsten Internetseiten präsentiert – so erreichen Sie die meisten potenziellen Käufer. Ihr Makler wird je nachdem auch ein Schild im Vorgarten aufstellen, sowie Flugblätter inklusive Fotos und Beschreibung drucken lassen, sobald die Angebotsauflistung beginnt. Verkaufen Sie alleine, lastet die ganze Arbeit auf Ihren Schultern.

10. Halten Sie das Haus oder die die Wohnung konstant sauber

Sicher werden Sie auf eine angemessene Vorbereitungszeit für eine Besichtigung bestehen. Trotzdem kommt es höchstwahrscheinlich zu unplanmässigen Besichtigungen. Seien Sie allzeit bereit, ein funkelndes Zuhause zu hinterlassen, auch wenn keine Besichtigung ansteht. Gehen Sie davon aus, dass ein Interessent dann anruft, wann Sie es am wenigsten erwarten.

11. Seien Sie bereit, den Preis anzupassen

Bei einer Zusammenarbeit mit einem Makler dürften Sie nach jeder Besichtigung ein Feedback erhalten. Ist der Markt heiss umkämpft und hegen wenige Interessenten Kaufabsichten, kann eine frühe Preisanpassung angebracht sein. Denken Sie daran: Je früher Sie verkaufen, desto höher dürfte der Preis sein. Ihr Makler hilft Ihnen, den richtigen Preis zu ermitteln.

Jetzt Immobilie bewerten lassen

Schritt für Schritt zum Immobilienverkauf

Immobilienverkauf geplant? Erfahren Sie kostenlos Ihren Immobilienwert.