Reisen & Ausland

Aktuelle Benzinpreise in der Schweiz: Wovon sie abhängig sind und wie sie sich entwickeln

AKTUELLES
| von Andrea Auer |
Bild: iStock / CasarsaGuru

In den letzten Jahren schwankte der Erdölpreis erheblich. Abhängig davon ist auch der Preis für Benzin und Diesel. Vor allem am Wochenende, an Feiertagen oder in den Ferien beobachtet man oft einen starken Anstieg der Spritpreise.

Warum ändern sich diese regelmässig und wie sieht die Preisentwicklung der Treibstoffpreise in der Schweiz aus? Comparis gibt einen Überblick.

Die Entwicklung des Benzinpreises in der Schweiz

Unsere Info-Grafik zeigt: Die Spritpreise sind nach dem Höchststand im November 2018 nach und nach weiter gesunken. Lagen sie Anfang November noch bei 1.67 CHF pro getankten Liter Benzin und 1.81 CHF pro Liter Diesel, lagen die Preise Ende September 2019 bei 1.56 CHF für Benzin und bei 1.66 CHF für Diesel.

Wovon hängen die Benzinpreise ab?

Ob der Preis an der Zapfsäule steigt oder sinkt, hängt von mehreren Faktoren ab:

1. Angebot und Nachfrage

Die Hauptfaktoren sind Angebot und Nachfrage.

Auf der Angebotsseite steht die Vereinigung erdölexportierender Länder (Ölkartell OPEC) sowie die USA, Russland und Grossbritannien. Diese fördern die weltweite Ölproduktion. Auf der Seite der Nachfrager steht die Industrie. Diese ist auf Rohöl angewiesen. Ist die Nachfrage grösser, als das Angebot auf dem Weltmarkt, steigen die Erdölpreise.

2. Kursschwankungen

Hinzu kommt, dass Kursschwankungen direkten Einfluss auf den Preis haben. Öl wird meistens in der US-Währung gehandelt. Ist der Dollar schwächer als der Schweizer Franken, kann mit Schweizer Franken dementsprechend mehr Öl gekauft werden.

3. Staatliche Abgaben

Neben den Kosten für das Rohöl beeinflussen auch staatliche Abgaben den Benzinpreis. Darunter fallen Mineralölsteuer, Mineralölsteuerzuschlag, Import-Abgaben, Mehrwertsteuer und Vertriebskosten.

4. Weitere Faktoren

Weitere Faktoren, die beeinflussen, ob Sie günstig tanken können oder nicht, sind unter anderem:

  • die allgemeine Wirtschaftslage
  • die politische Lage, mögliche Kriege und Krisen in den ölexportierenden Ländern
  • die Transportkosten, die in der Schweiz z.B. vom Rheinpegel abhängig sind