Neu in der Schweiz

Gebührenhölle: Intransparenz bei Kosten für Einbürgerung

ANALYSE
| von Leo Hug |
Bild: iStock / mirsad sarajlic

Wie viel kostet eine Einbürgerung in der Schweiz? Comparis hat die Einbürgerungsgebühren in den 26 Hauptorten der Kantone verglichen und erhebliche Unterschiede festgestellt.

Schweizer Bürger haben ein dreifaches Bürgerrecht. Sie sind nationale, kantonale und Gemeindebürger. Der Erwerb dieser drei untrennbaren Rechte ist jeweils mit Gebühren verbunden. Die Analyse von Comparis zeigt auf kantonaler Ebene erhebliche Unterschiede. Wie viel kostet eine Einbürgerung in den einzelnen Kantonen?

Wie viel kostet eine Einbürgerung?

Eine ordentliche Einbürgerung einer erwachsenen alleinstehenden Person kostet beim Bund 100 Franken. Teurer wird es auf kantonaler und kommunaler Ebene.

Der Online-Vergleichsdienst Comparis hat bei den 26 Kantonen und Hauptorten die Kosten für Einzelpersonen ohne Sonderfälle wie erleichterte Einbürgerung untersucht und ist auf einen Gebühren-Dschungel gestossen.

Fixe Tarife gibt es nicht. Die Höhe der Einbürgerungsgebühr hängt gemäss den Einbürgerungsämtern vom Aufwand ab.

Am günstigsten ist Lausanne mit mindestens 800 Franken Einbürgerungsgebühren. Viereinhalbmal teurer ist das Paket in Schwyz. In der Romandie und im Tessin sind die Einbürgerungen tendenziell tiefer. In der Deutschschweiz fällt Appenzell durch neubürgerfreundliche Gebühren auf.

Einbürgerungskosten für erwachsene Singles in Franken

Bund Kanton Gemeinde Total
Lausanne
100
450
250
800
Sitten
100 355
500
955
Appenzell 1)
100
1'000
0
1'100
Delsberg
100
565
600
1'265
Bellinzona 100
450
800
1'350
Genf 1)
100
1'250
0
1'350
Neuenburg
100
1'500
150
1'750
Zürich
100
500
1'200
1'800
Herisau
100
1'000
1'000
2'100
Altdorf
100
1'000
1'000
2'100
Schaffhausen
100
1'000
1'000
2'100
St. Gallen
100
700
1'400
2'200
Basel-Stadt
100
850
1'300
2'250
Sarnen
100
1'000
1'200
2'300
Aarau
100
750
1'500
2'350
Stans
100
900
1'400
2'400
Frauenfeld
100
800
1'550
2'450
Freiburg
100
980
1'500
2'580
Chur
100
1'000
1'500
2'600
Glarus
100
500
2'100
2'700
Bern
100
1'150
1'500
2'750
Zug
100
700
2'000
2'800
Luzern 2)
100
350
2'200-2'500
2'800
Solothurn
100
1'500
1'500
3'100
Liestal
100
1'550
1'500
3'150
Schwyz
100
500
3'000
3'600

1) Nur Kanton stellt Gebühr in Rechung. Gemeinden erhalten ihren Betrag vom Kanton.

2) Gerechnet mit dem Mittelwert

Gibt es Zusatzkosten bei der Einbürgerung?

Mit den Einbürgerungsgebühren ist es nicht getan. Das in der Einbürgerungsgebühr enthaltene Leistungspaket umfasst nicht überall dasselbe. So ist etwa in Schwyz der Einbürgerungskurs in der Gebühr enthalten. Anderswo werden entsprechende Kurse von externen Organisationen angeboten und kosten zusätzlich. In Zürich zum Beispiel 360 Franken und in Zug 300 Franken. In Zürich kostet der Nachweis der Sprachkenntnisse nochmals 250 Franken.

Nach Abschluss der Einbürgerungsverfahren und Bezahlung aller Gebühren erhalten Einbürgerungswillige zudem nicht automatisch den roten Pass. Dieser kann nur gegen eine weitere Gebühr von 140 Franken angefordert werden. Im Kombiangebot mit der Identitätskarte gibt es ihn für 148 Franken (Stand Juli 2019).

Hier geht's zur Gebühren-Übersicht