Gesundheit & Prävention

Hausmitteltipps für Erkältungsbeschwerden, Schlafstörungen und Co.

TIPPS
|
Bild: iStock / NelliSyr

Kalte Füsse, Gelenkschmerzen, Erkältungsanzeichen und mehr: Beschwerden, die sich vor allem in der kalten Winterzeit bemerkbar machen. Doch deshalb gleich Medikamente einnehmen? Das muss nicht sein. Gemeinsam mit der Nature First Apotheke gibt Comparis Hausmitteltipps, um diesen üblichen Beschwerden entgegenzuwirken.

Mit folgenden einfachen Hausmitteltipps können Sie sich von diversen Beschwerden verabschieden:

Aufsteigendes Fussbad

Hilft bei:

  • kalten Füssen
  • beginnenden Erkältungen
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Einschlafstörungen

Material:

  • Eimer
  • Thermometer
  • Warmes Wasser
  • Wollsocken

So geht's:

Kohlwickel

Hilft bei:

  • Arthrose und Rheuma
  • Schmerzen bei Entzündungen
  • offenen Wunden

Material:

  • Kohl / Wirsingkohl / Kabis
  • Küchenmesser
  • Frischhaltefolie
  • Handtuch
  • Flasche

So geht's:

Salbenauflage

Hilft bei:

  • Innerer Unruhe
  • Angespanntheit
  • Schlafstörungen

Sie wirkt beruhigend, ausgleichend und entspannend.

Material:

  • Wasserkocher mit Wasser
  • Zwei Wärmflaschen
  • Baumwolltücher
  • Haushaltspapier
  • Plastikbeutel
  • Faltkompressen
  • Rohwolle
  • Messer/ Spatel
  • Salbe mit Aurum, Lavendel und Rose

So geht's:

Erkältungsshot

Hilft bei:

  • Stärkung des Immunsystems

Material:

  • Zitrone
  • Ingwer
  • Meerrettich
  • Honig
  • Holundersaft

So geht's:

 

Beachten Sie: Diese Hausmitteltipps ersetzen nicht die medizinische Beratung eines Arztes oder Apothekers.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Naturkosmetik: Gut für Gesundheit und Umwelt
Grippe und Erkältung – Hausmittel oder Medikament?
Psychische Störungen: häufige Erkrankungen und Ursachen