Corona-Krise: Trotz Lockerungen hat sich die Angst um den Job und die persönlichen Finanzen verstärkt

Repräsentative Comparis-Umfrage zu persönlichen Finanzen


Kurzarbeit, Jobverlust, weniger Einnahmen: Viele Schweizerinnen und Schweizer haben tiefe Erwartungen an ihre finanzielle Situation für den Juni. Über 17 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass diese schlechter sein wird als im Mai. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von comparis.ch. Es gilt die Devise: Mehr sparen und weniger konsumieren. «Gerade jetzt braucht die lokale Wirtschaft wieder Umsätze, um aus der Krise zu kommen. Zukunftssorgen hemmen die Konsumlust deutlich», sagt Comparis-Consumer-Finance-Experte Michael Kuhn.

Die vollständige Medienmitteilung steht zum Download zur Verfügung:

 

Kontakt

Medienstelle
Tel +41 44 360 53 91
Email media@comparis.ch