Vier Tipps für eine günstige Tierversicherung


Optimal versichern – was ist notwendig?

Wählen Sie das richtige Produkt

Die Versicherungen bieten verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Leistungen an, aus denen Sie auswählen können. Prüfen Sie deshalb, welche Grund- und Zusatzleistungen Ihnen am meisten entsprechen und wählen Sie dementsprechend die Versicherung. Je schlanker Ihre Versicherung, desto billiger die Prämie.

Weniger Prämie dank Selbstbehalt

Die meisten Tierversicherungsgesellschaften bieten unterschiedliche Selbstbehalte an. Je höher der Selbstbehalt ist, desto tiefer fällt die Prämie aus. Zu hoch sollte der Selbstbehalt aber trotzdem nicht gewählt werden, da Sie sonst viele Kosten selbst tragen müssen. Falls Sie bereits ein Tier haben oder früher hatten, können Sie ungefähr abschätzen, wie hoch die Kosten je Tierart ausfallen und so den Selbstbehalt wählen.

Nutzen Sie Rabatte

Online-Angebote nutzen

Im Internet finden Sie die günstigsten Angebote.

Mehrere Tiere versichern

Wenn Sie mehrere Tiere versichern wollen, lohnt es sich, dies bei der gleichen Versicherung zu tun. Es werden oftmals Rabatte gewährt.

Art der Zahlweise

Optimieren Sie Ihre Prämie zum Beispiel über die Art der Zahlweise. Bei einer jährlichen oder einer halbjährlichen Zahlweise wird ein Rabatt auf der Prämie gewährt. Die monatliche Zahlweise ist demnach die teuerste und sollte, wenn möglich, nicht gewählt werden.

Schadensfall – wie vorgehen?

Schaden sofort melden

Am besten melden Sie einen Schaden sofort Ihrer Versicherung. So vermeiden Sie, dass es im Nachhinein zu Schwierigkeiten kommt, da die Versicherungsgesellschaft Leistungskürzungen vornehmen kann. Der Versicherungsgesellschaft müssen die verlangten Auskünfte mitgeteilt und die notwendigen Dokumente (z.B. tierärztliche Berichte) ausgehändigt werden.

Schaden oder Bonusverlust

Prüfen Sie, wie hoch Ihr Selbstbehalt ist. Fällt der Selbstbehalt höher als die Arzt- und Behandlungskosten aus, lohnt es sich, den Schaden selber zu bezahlen. Wenn Sie sich entscheiden, den Schaden selber zu bezahlen, können Sie dies der Versicherung auch nachträglich noch mitteilen.

Verpflichtungen einhalten

Prämien pünktlich zahlen

Wer seine Prämie nicht oder zu spät zahlt, riskiert Mahngebühren und Versicherungslücken. Nach Ablauf der Zahlungsfrist ruht die Leistungspflicht der Versicherung bis zur vollständigen Bezahlung der Prämie und der Mahngebühren. Das heisst: Im Schadensfall müssen Sie selbst zahlen. Wenn Sie auf die Mahnung nicht reagieren, droht ausserdem die Auflösung der Police von Seiten des Versicherers.

Zurück