Fragen zu Telekommunikation

  • Mobilanbieter wechseln und die alte Nummer behalten?

    Es ist möglich den Mobilanbieter zu wechseln und die eigene Nummer zu behalten. Man nennt dies Nummernportierung.

    Auf comparis.ch können Sie vergleichen, welches Abo für Ihre Bedürfnisse am Besten ist. Grundsätzlich kündigen Sie ihren bestehenden Vertrag mit einem speziellen Formular beim Abschluss des neuen Vertrages. Beachten Sie die Kündigungsbedingungen (siehe Vertrag und AGB) ihres bestehenden Anbieters.

    Es ist allerdings möglich, den Vertrag vorher per eingeschriebenen Brief zu kündigen. comparis.ch stellt Ihnen einen Kündigungsbrief zur Verfügung, den Sie ausdrucken können. Senden Sie diesen eingeschrieben an Ihren Mobilfunk-Anbieter.
  • Wie kann ich billiger im Festnetz telefonieren?

    Für viele Anrufe ist Swisscom oft einer der teuersten Anbieter. Insbesondere bei Anrufen ins Ausland sind die Unterschiede riesig. Häufig bieten Alternativ-Anbieter Gespräche 50% bis 80% günstiger an. Ein Wechsel lohnt sich deshalb.

    Auf comparis.ch können Sie bequem vergleichen, welcher Anbieter für Sie am günstigsten ist.

    Der Wechsel des Festnetz-Anbieters ist kostenlos und Sie sind weiterhin über ihre bestehende Nummer erreichbar. Beachten Sie die Kündigungfristen beim bestehenden Anbieter, bei einigen Anbietern fallen bei einer Kündigung auf einen anderen Zeitpunkt Gebühren an. Nach der Anmeldung telefonieren Sie autoamtisch über den neuen Anbieter. Bei einigen Anbietern können Sie sich auch für Call-by-Call anmelden: Dann müssen Sie vor der Telefonnumer den fünfstelligen Code des Anbieters wählen.
  • Die Preise von comparis.ch scheinen falsch zu sein?

    comparis.ch kontrolliert und aktualisiert die Datenbank laufend.

    Meistens sind nicht die Tarife von comparis.ch falsch. Die Anbieter verrechnen oftmals neben den publizierten Minutenpreise Grundgebühren pro Verbindung (Verbindungsaufbaugebühren) oder runden auf die nächsten 10 Rappen auf. Die Einflüsse, die Verbindungsgebühren oder 10-Rappentakt auf den Minutenpreis im Festnetz haben, sind zum Teil sehr hoch.

    comparis.ch berücksichtigt in den Vergleichen auch diese Kosten.

    Beispiele:

    • Swisscom und Cablecom rechnen immer im 10-Rappentakt ab. Die Kosten des Anrufs werden auf die nächsten 10 Rappen aufgerundet. Daher werden Sie nie die 4 Rappen zahlen, mit denen Swisscom wirbt.
    • Sunrise, Cablecom, Tele2 und weitere Anbieter verrechnen eine Grundgebühr pro Verbindung (Verbindungsaufbaugebühr). Pro Anrufe im Inland werden meistens 10 Rappen zusätzlich verrechnet, für Anrufe ins Ausland bis zu 1 Franken.

    Wenn Sie jedoch einen Fehler finden, der nicht durch diese Abweichungen begründet ist, dann melden Sie diesen bitte in der folgenden Form per E-Mail an comparis.ch: Anbieter, Produkt, gewünschte Destination und Fehlerbeschreibung.

  • Was ist das günstigste Handy Abo?

    Diese Frage kann man nicht einfach so beantworten, da es auf ihr individuelles Telefonverhalten ankommt. Auf comparis.ch können Sie die Mobilfunk-Preise vergleichen.

  • Wo kann ich die Kosten für Voice-Over-IP vergleichen?

    comparis.ch bietet Ihnen einen Vergleich für Voice-Over-IP (auch unter dem Kürzel VoIP und dem Begriff Internet-Telefonie bekannt) an. Für Voice-Over-IP ist ein Breitband-Internet-Zugang wie z.B. ADSL oder Kabelinternet notwendig.

Frage stellen

Konnten Sie auf dieser Seite keine Antwort auf Ihre Frage finden, stellen Sie Ihre Frage hier.