Datenschutz & Sicherheit

Swisscom: Gratis Online-Speicher für alle Schweizer

AKTUELLES
|
Swisscom bietet Schweizern mit dem Cloudspeicher Docsafe einen elektronischen Büroassistenten.

Der Traum von einem Büro ohne Papier: Swisscom bietet neu den Cloud-Speicher Docsafe für Rechnungen, Kontoauszüge, Verträge und andere Unterlagen – gratis für alle Schweizer! Ist der Online-Storage eine gute Alternative zu Dropbox & Co?

Lästigen Papierkram statt in Bundesordnern oder Hängemappen in der Internet-Cloud speichern: Docsafe von Swisscom ist für das lebenslange Ablegen von klassischen Dokumenten wie Rechnungen, Kontoauszügen, Lohnauszügen oder Verträgen gedacht. Dies im Gegensatz zu den meisten anderen Cloud-Storages, zum Beispiel iCloud von Apple, Google Drive oder One Drive von Microsoft, in denen Konsumenten vor allem Fotos, Musiksammlungen und Filme speichern. 

Docsafe ist kostenlos. Das Angebot können sowohl Swisscom-Kunden wie auch Personen nutzen, die nicht Kunde des grössten Schweizer Telecom-Unternehmens sind. Benötigt wird ein Swisscom-Login. Wer noch keinen Swisscom-Login hat, kann sich einen erstellen lassen. Für den Login kann man seine Schweizer Telefonnummer angeben, egal bei welchem Provider man Kunde ist.

Apps für iPhone und Android

Der Speicherplatz ist gemäss Angaben unbegrenzt. Allerdings gibt es eine Fair-Use-Klausel: Bei übermässiger Speicherbelegung kontaktiert Swisscom den Kunden. Nicht klar ist, bei welchem Datenvolumen interveniert wird.

Kunden sollen ein Leben lang Zugriff auf die Daten haben, verspricht Swisscom. Trotzdem ist nie auzuschliessen, dass ein solcher Dienst möglicherweise wieder eingestellt wird. Ebenso ist nie ausgeschlossen, dass Daten in der Cloud verloren gehen können. Trotz Online-Speicher sollten Kunden also noch ein klassisches Backup nutzen.

Kunden erhalten mittels App über das iPhone oder einem Android-Gerät Zugriff auf die Daten im Docsafe. Eher mühsam: Aus Sicherheitsgründen müssen die Kunden das Passwort bei jeder Nutzung erneut eingeben.

Datensicherheit mit Swissness

Die Cloud-Server stehen laut Swisscom in Schweizer Rechenzentren, nicht im Ausland. Damit unterliegen die in Docsafe abgelegten Daten den hiesigen Datenschutzbestimmungen. Dies bedeutet auch, dass staatliche Stellen Zugriff unter bestimmten Bedingungen auf diese Daten erhalten. Jedes Dokument wird Swisscom zufolge einzeln verschlüsselt. 

In Zukunft Rechnungen direkt in die Docsafe

Swisscom bietet Unternehmen an, Rechnungen direkt in das Docsafe-Speicherfach des Kunden zu liefern. Derzeit landen Rechnungen von Swisscom in der Docsafe, jedoch noch nicht von anderen bekannten Anbietern.

Wenn es Swisscom gelingen würde, grosse Anbieter zu gewinnen, könnte dies eine interessante Alternative zur E-Rechnung und dem Versand von Rechnungen per Mail werden. Denn der Kunde definiert, von wem er Post erhalten möchte. Damit erhält der Kunde auch keine Spam-Mails, und er muss auch keine Angst vor unerwünschten Mails von Betrügern haben.

In Zukunft sollen Kunden die Rechnungen, etwa vom Strom-, Kreditkarten- oder Telefonanbieter oder der Krankenkassen nicht nur direkt in die Docsafe liefern lassen, sondern diese direkt per Mausklick ins E-Banking weiterleiten können. Derzeit ist das allerdings noch Zukunftsmusik.

Fazit

Docsafe ist einerseits ein digitaler Bundesordner für wichtige Dokumente. Andererseits will Swisscom auch den traditionellen Briefkasten ersetzen und so die Post konkurrenzieren. Sofern man Swisscom zutraut, mit den Daten sicher umzugehen, spricht nichts dagegen, diesen Dienst zu nutzen.