Apple

Was ist neu im iOS 11? Die besten Tipps und Tricks

AKTUELLES
|
So sieht die Multitasking-Ansicht auf dem iPad aus.

Gleichzeitig zur Präsentation des neuen iPhones X am 12. September 2017 brachte Apple eine neue Version seines Betriebssystems iOS heraus. Welches aber sind die wichtigsten Neuerungen von iOS 11?  

So sieht das neue Kontrollcenter mit dem iOS 11 aus.  

1) Anpassbares Kontrollzentrum

In den Einstellungen lässt sich definieren, welche Steuerelemente auf dem Kontrollzentrum angezeigt werden soll. So kann man iPhone oder iPad nach den individuellen Vorlieben anpassen und bevorzugte Funktionen wie beispielsweise den einfachen Zugriff auf Rechner oder Wecker entfernen, hinzufügen oder umordnen.

2) Multitasking

Mit mehreren Apps auf dem iPad zu arbeiten wird verbessert. Einfach eine App aus dem Dock ziehen und mit Slide Over oder Split View anwenden, um zwei Dinge gleichzeitig zu tun. Zum Beispiel Scrollen in der News App bei gleichzeitigem Verfassen einer Notiz in den Mails.  

3) Drag & Drop

Per Drag & Drop lassen sich auf dem iPad Text, Fotos und Dateien von einer App zur anderen verschieben. Dank des Multi-Touch kann man auf dem Display nahezu alles berühren und dahin verschieben werden, wo man es gern platzieren mag. Es ermöglicht, Fotos aus einer Foto-App in E-Mails oder Notizen hinüberzuziehen.

4) Die neue App «Dateien 

Mit der neuen App «Dateien gibt es einen zentralen Ort zum Ansehen, Durchsuchen und Verwalten von Dateien die lokal auf dem iPad, in iCloud Drive und in anderen Apps von Cloud Anbietern gespeichert sind.

5) Dokumentenscanner

Der neue Dokumentenscanner in der Notiz-App erfasst und scannt automatisch fotografierte Formulare, schneidet die Ränder zu und entfernt Verzerrungen oder Blendeffekte. Mit dem Apple Pencil und Markup für iPad Pro können sehr einfach Anmerkungen zu dem Formular hinzugefügt, leere Felder ausgefüllt, PDFs unterschrieben und ausgedruckt werden.  

6) Direkte Notizen für iPad

Apple Pencil für iPad Pro öffnet Notizen vom Sperrbildschirm aus durch einfaches Antippen des Displays. Damit ersetzt das iPad Pro den klassischen Notizblock, da alles in der Notiz-App gesichert wird.

Beim Autofahren erscheint diese Sperre oben im Display.

7) Beim Fahren nicht stören

Das iPhone erkennt, wenn man fährt und hilft durch die «Beim Fahren nicht stören-Funktion, dass man im Strassenverkehr von Anrufen, Benachrichtigungen oder SMS abgelenkt wird. Es unterdrückt im aktivierten Zustand automatisch alle Benachrichtigungen während der Fahrt und informiert den Absender, dass man gerade am Steuer sitzt.

8) Musik

Mit iOS 11 werden Apple-Geräte zum persönlichen DJ. Apple Music merkt sich die Vorlieben und man kann Siri einfach fragen, die Musik zu spielen, die einem gefällt. Auch kann man sehen, welche Playlists Freunde teilen, welche Alben sie häufig hören.

9) Mehr mit Fotos

Effekte wie Hüpfen, Endlosschleifen und lange Belichtung bieten mehr Optionen zum Bearbeiten von Live Photos. Andenken wurde um eine verbesserte Bild-Auswahl erweitert und bietet darüber hinaus neue Porträtfoto-orientierte Andenken-Filme. Die Funktion „Personen“ lässt sich besser und genauer bedienen und über alle Geräte in der iCloud-Fotomediathek synchronisieren. Mit einer neuen Komprimierungs-Technologie halbiert sich die Grösse der Fotos bei gleichbleibender Qualität. 

Das ist der neue App Store auf dem iPhone und dem iPad.

10) Überarbeiteter App Store

Der App Store ist von Grund auf überarbeitet worden, um das Entdecken von Spielen und Apps einfacher zu machen. Der «Heute Tab bietet ausführliche Features und Interviews kuratiert vom App Store-Team. Sie erklären neue Apps und ihre Möglichkeiten.

Wann kommt das neue Betriebssystem nun heraus? In der Schweiz ist das Release-Datum am 19. September 2017. «Ab dann steht das iOS 11 als Gratis-Download zur Verfügung und kann auf allen Geräten, welche nicht älter als drei Jahre sind, genutzt werden , so Jean-Claude Frick, Digital-Experte bei comparis.ch.