Beiräte


Der Beirat unterstützt und berät sowohl in medizinischen Fachfragen als auch in Bezug auf die Weiterentwicklung des Spitalvergleichs. Wir sind stets darum bemüht, unseren Nutzern die medizinischen Begriffe so einfach und klar wie möglich darzustellen. Um trotz der Vereinfachung korrekt zu sein, stimmen wir medizinische Inhalte mit dem Beirat ab.


Peter Berchtold

Peter Berchtold ist Facharzt für Innere Medizin mit langjähriger Führungstätigkeit als internistischer Spitalarzt auf allen Funktionsebenen. Er ist Mitbegründer und Co-Leiter des College für Management im Gesundheitswesen (College-M) in Bern mit den Geschäftsfeldern Weiterbildung (Management-/Führungstraining für Ärzte, Pflegende und weitere Gesundheitsberufe) sowie Forschung und Entwicklung (Multiprofessionalität in Gesundheitsinstitutionen, Koordination und Integration der Gesundheitsversorgung). Peter Berchtold ist Präsident des Forum Managed Care, des Schweizer Forums für Integrierte Versorgung. Zentrales Thema in der Arbeit von Peter Berchtold ist der Umgang mit Komplexität in Gesundheitsinstitutionen und im Gesundheitssystem, welche im Wesentlichen durch die Gleichzeitigkeit medizinischer, menschlicher, ökonomischer, organisatorischer und weiterer Anforderungen entsteht.

Bettina Borisch

Bettina Borisch studierte Medizin und Neuere Geschichte an den Universitäten Lausanne und Kiel. Nach der klinischen Weiterbildung zum FMH habilitierte sie sich in Bern für das Fach Pathologie und wurde an die Université de Genève als Professorin berufen. Sie erlangte den Master of Public Health im Rahmen des Genfer MPH-Programms. Professor Borisch ist am Institut für Global Health der Université de Genève tätig. Ihre Forschungsarbeit betrifft Health Communication, Früherkennung und internationale Gesundheitspolitik. Sie ist Geschäftsführerin der World Federation of Public Health Associations (WFPHA), dem Dachverband aller Public Health Associations, dessen Hauptsitz in Genf sie leitet. Sie vertritt die Schweiz in unterschiedlichen internationalen Gremien. Ihr wissenschaftliches Werk umfasst über 100 Publikationen und Buchbeiträge.

Henrik Pfahler

Henrik Pfahler hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Humanmedizin studiert, an der Universität Basel promoviert und später an der Universität St. Gallen einen Executive MBA in General Management absolviert. Nach der Zeit als Assistenzarzt für Innere Medizin an den Kliniken des Landkreises Lörrach fokussierte Henrik Pfahler seine Tätigkeiten in den Bereichen Medizinisches Controlling und Codierung. Nach diversen Kaderstellen am Kantonsspital Aarau und dem Inselspital Bern/Insel Gruppe AG arbeitet Henrik Pfahler seit 01.10.2018 als Leiter Direktionsstab am Universitätsspital Basel. In der Vergangenheit nahm Henrik Pfahler diverse Beratungsmandate für verschiedenste Anspruchsgruppen im Gesundheitswesen (Pharma- , Medizintechnik-Industrie, Spitalverbände etc.) wahr und war zudem Geschäftsführer der departure Suisse GmbH.

 

Thomas Rosemann

Thomas Rosemann hat in München (D) Zahnmedizin und Humanmedizin studiert und 1999 in Medizin promoviert. Nach Assistenzarztstellen in Chirurgie und Innerer Medizin wechselte er 2003 an das Universitätsklinikum Heidelberg (D). Es folgte ein PhD-Studium und Promotion in Gesundheitswissenschaften in Nijmegen (NL), sowie Forschungsaufenthalte in den USA. 2007 habilitierte er an der Universität Heidelberg und wurde leitender Arzt der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung. Seit 2008 ist er Direktor des Instituts für Hausarztmedizin am USZ und Ordinarius für Hausarztmedizin an der Universität Zürich. Forschungsschwerpunkte sind die Versorgung chronisch Kranker und die Steigerung medizinischer Behandlungsqualität.

Werner Widmer

Werner Widmer verfügt über eine breite Erfahrung im Gesundheitswesen und war Direktor in vier öffentlichen Spitälern: Bürgerspital Solothurn, Universitätsspital Zürich, Spital Zollikerberg (ad interim), Spital Bruderholz (ad interim). Längere Zeit gehörte er dem Verwaltungsrat der Rehabilitationsklinik Adelheid (Unterägeri), dem Stiftungsrat des See-Spitals (Horgen), dem Stiftungsrat der Schweizerischen Patientenorganisation und dem Vorstand von Curaviva Schweiz an. Seit 2001 leitet er als Direktor die Stiftung Diakoniewerk Neumünster. Daneben ist er Verwaltungsratspräsident des Kantonsspitals Baselland und Mitglied des Verwaltungsrates der SV Group. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität St. Gallen (HSG). Als Referent, Publizist und Berater zählt Werner Widmer zu den innovativen Querdenkern im Schweizerischen Gesundheitswesen.