Anbieterübersicht

DAS Rechtsschutzversicherung

Hier finden Sie Informationen zur DAS Rechtsschutzversicherung. Die Informationen sind unterteilt in Produkte, Firmendaten  und Weiteres.
Die generellen Informationen zum Privat- und Verkehrsrechtsschutz gelten für alle Versicherungsgesellschaften.

Produkte DAS

  • DAS basic (Privatrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit


    • Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
    • Nachbarrecht
    • Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Steuerrecht
    • Vertragsrecht bezüglich Innenaus- oder Innenumbau der Wohnräume
    • Internetrecht
    • Das Eigentumsrecht ist Teil der Grundeigentümerdeckung und wird zusammen mit anderen Rechtsgebieten gegen Mehrprämie versichert.

    max. CHF 400'000 pro Fall; zudem Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung


    Schweiz und Europäischer Wirtschaftsraum EWR

    Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Wenn die Streitigkeit aus einem Vertrag entstand, welchen Sie während der Wartefrist abgeschlossen haben, entfällt die Wartefrist. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV. Keine Wartefrist, wenn Sie zeitlich nahtlos von einem anderen Rechtsschutzversicherer zur DAS wechseln und der gemeldete Rechtsfall bei Ihrer vorhergehenden Rechtsschutzversicherung gedeckt gewesen wäre.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht
    • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 1 Monat (30 Tage) vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Vermieterdeckung
    • Grundeigentümerdeckung
    • Mieterdeckung für zusätzliche Mietobjekte
    • Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte
  • DAS basic (Verkehrsrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit

    Als Fussgänger im Strassenverkehr, Radfahrer inklusive Benützung von Mofa, E-Bikes, Inline-Skates, Skateboards, Trottinettes und ähnlichen Fortbewegungsmitteln, Passagier eines öffentlichen oder privaten Transportmittels, privater oder beruflicher Lenker sowie als privater Halter, Eigentümer, Mieter oder Leasingnehmer eines eingelösten Strassen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuges. Andere Lenker und Passagiere von auf Sie eingelösten Fahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

    max. CHF 400'000 pro Fall; zudem Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung


    Schweiz und Europäischer Wirtschaftsraum EWR

    Keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Ihrer Eigenschaft als Fussgänger
    • Ihrer Eigenschaft als Passagier eines öffentlichen Verkehrsmittels
    • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 30 Tage vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Rennen, Wettfahrten und deren Trainings
    • Luftfahrzeuge bis 5.7t Abfluggewicht
  • DAS basic (Privat- und Verkehrsrechtsschutz)

    Privatrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit


    • Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
    • Nachbarrecht
    • Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Steuerrecht
    • Vertragsrecht bezüglich Innenaus- oder Innenumbau der Wohnräume
    • Internetrecht
    • Das Eigentumsrecht ist Teil der Grundeigentümerdeckung und wird zusammen mit anderen Rechtsgebieten gegen Mehrprämie versichert.

    max. CHF 400'000 pro Fall; zudem Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung


    Schweiz und Europäischer Wirtschaftsraum EWR

    Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Wenn die Streitigkeit aus einem Vertrag entstand, welchen Sie während der Wartefrist abgeschlossen haben, entfällt die Wartefrist. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV. Keine Wartefrist, wenn Sie zeitlich nahtlos von einem anderen Rechtsschutzversicherer zur DAS wechseln und der gemeldete Rechtsfall bei Ihrer vorhergehenden Rechtsschutzversicherung gedeckt gewesen wäre.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht
    • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 1 Monat (30 Tage) vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Vermieterdeckung
    • Grundeigentümerdeckung
    • Mieterdeckung für zusätzliche Mietobjekte
    • Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte

    Verkehrsrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit

    Als Fussgänger im Strassenverkehr, Radfahrer inklusive Benützung von Mofa, E-Bikes, Inline-Skates, Skateboards, Trottinettes und ähnlichen Fortbewegungsmitteln, Passagier eines öffentlichen oder privaten Transportmittels, privater oder beruflicher Lenker sowie als privater Halter, Eigentümer, Mieter oder Leasingnehmer eines eingelösten Strassen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuges. Andere Lenker und Passagiere von auf Sie eingelösten Fahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

    max. CHF 400'000 pro Fall; zudem Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung


    Schweiz und Europäischer Wirtschaftsraum EWR

    Keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Ihrer Eigenschaft als Fussgänger
    • Ihrer Eigenschaft als Passagier eines öffentlichen Verkehrsmittels
    • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 30 Tage vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Rennen, Wettfahrten und deren Trainings
    • Luftfahrzeuge bis 5.7t Abfluggewicht
  • DAS classic (Privatrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit


    • Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
    • Nachbarrecht
    • Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Steuerrecht
    • Vertragsrecht bezüglich Innenaus- oder Innenumbau der Wohnräume
    • Internetrecht
    • Das Eigentumsrecht ist Teil der Grundeigentümerdeckung und wird zusammen mit anderen Rechtsgebieten gegen Mehrprämie versichert.

    max. CHF 500'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 150'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    Zudem:
    • Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten
    • Rechtsberatung durch interne (unbegrenzt) und externe (bis max. CHF 500 pro Fall und Versicherungsjahr) Anwälte und Juristen zu den Rechtsgebieten: Personenrecht, Familienrecht, Konkubinat (Paarbeziehung ohne Trauschein), Eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare, Scheidungsrecht, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht, Erbrecht, Baurecht (Bauvorhaben mit amtlicher Bewilligung), Baueinsprache, Verwaltungsrecht, Datenschutz, Urheberrecht

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung) bis max. CHF 3'000
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist, bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 300 pro Jahr


    Schweiz, Europäischer Wirtschaftsraum EWR und Mittelmeerrandstaaten

    Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Wenn die Streitigkeit aus einem Vertrag entstand, welchen Sie während der Wartefrist abgeschlossen haben, entfällt die Wartefrist. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV. Keine Wartefrist, wenn Sie zeitlich nahtlos von einem anderen Rechtsschutzversicherer zur DAS wechseln und der gemeldete Rechtsfall bei Ihrer vorhergehenden Rechtsschutzversicherung gedeckt gewesen wäre.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht
    • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 1 Monat (30 Tage) vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Vermieterdeckung
    • Grundeigentümerdeckung
    • Mieterdeckung für zusätzliche Mietobjekte
    • Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte
  • DAS classic (Verkehrsrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit

    Als Fussgänger im Strassenverkehr, Radfahrer inklusive Benützung von Mofa, E-Bikes, Inline-Skates, Skateboards, Trottinettes und ähnlichen Fortbewegungsmitteln, Passagier eines öffentlichen oder privaten Transportmittels, privater oder beruflicher Lenker sowie als privater Halter, Eigentümer, Mieter oder Leasingnehmer eines eingelösten Strassen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuges. Andere Lenker und Passagiere von auf Sie eingelösten Fahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

    max. CHF 500'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 150'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung) bis max. CHF 3'000
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 300 pro Jahr


    Schweiz, Europäischer Wirtschaftsraum EWR und Mittelmeerrandstaaten

    Keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Ihrer Eigenschaft als Fussgänger
    • Ihrer Eigenschaft als Passagier eines öffentlichen Verkehrsmittels
    • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 30 Tage vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Rennen, Wettfahrten und deren Trainings
    • Luftfahrzeuge bis 5.7t Abfluggewicht
  • DAS classic (Privat- und Verkehrsrechtsschutz)

    Privatrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit


    • Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
    • Nachbarrecht
    • Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Steuerrecht
    • Vertragsrecht bezüglich Innenaus- oder Innenumbau der Wohnräume
    • Internetrecht
    • Das Eigentumsrecht ist Teil der Grundeigentümerdeckung und wird zusammen mit anderen Rechtsgebieten gegen Mehrprämie versichert.

    max. CHF 500'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 150'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    Zudem:
    • Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten
    • Rechtsberatung durch interne (unbegrenzt) und externe (bis max. CHF 500 pro Fall und Versicherungsjahr) Anwälte und Juristen zu den Rechtsgebieten: Personenrecht, Familienrecht, Konkubinat (Paarbeziehung ohne Trauschein), Eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare, Scheidungsrecht, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht, Erbrecht, Baurecht (Bauvorhaben mit amtlicher Bewilligung), Baueinsprache, Verwaltungsrecht, Datenschutz, Urheberrecht

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung) bis max. CHF 3'000
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist, bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 300 pro Jahr


    Schweiz, Europäischer Wirtschaftsraum EWR und Mittelmeerrandstaaten

    Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Wenn die Streitigkeit aus einem Vertrag entstand, welchen Sie während der Wartefrist abgeschlossen haben, entfällt die Wartefrist. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV. Keine Wartefrist, wenn Sie zeitlich nahtlos von einem anderen Rechtsschutzversicherer zur DAS wechseln und der gemeldete Rechtsfall bei Ihrer vorhergehenden Rechtsschutzversicherung gedeckt gewesen wäre.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht
    • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 1 Monat (30 Tage) vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Vermieterdeckung
    • Grundeigentümerdeckung
    • Mieterdeckung für zusätzliche Mietobjekte
    • Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte

    Verkehrsrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit

    Als Fussgänger im Strassenverkehr, Radfahrer inklusive Benützung von Mofa, E-Bikes, Inline-Skates, Skateboards, Trottinettes und ähnlichen Fortbewegungsmitteln, Passagier eines öffentlichen oder privaten Transportmittels, privater oder beruflicher Lenker sowie als privater Halter, Eigentümer, Mieter oder Leasingnehmer eines eingelösten Strassen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuges. Andere Lenker und Passagiere von auf Sie eingelösten Fahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

    max. CHF 500'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 150'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung) bis max. CHF 3'000
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist bis max. CHF 5'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 300 pro Jahr


    Schweiz, Europäischer Wirtschaftsraum EWR und Mittelmeerrandstaaten

    Keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Ihrer Eigenschaft als Fussgänger
    • Ihrer Eigenschaft als Passagier eines öffentlichen Verkehrsmittels
    • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 30 Tage vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Rennen, Wettfahrten und deren Trainings
    • Luftfahrzeuge bis 5.7t Abfluggewicht
  • DAS top (Privatrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit


    • Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
    • Nachbarrecht
    • Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Steuerrecht
    • Vertragsrecht bezüglich Innenaus- oder Innenumbau der Wohnräume
    • Internetrecht
    • Das Eigentumsrecht ist Teil der Grundeigentümerdeckung und wird zusammen mit anderen Rechtsgebieten gegen Mehrprämie versichert.

    max. CHF 600'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 300'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    Zudem:
    • Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten
    • Rechtsberatung durch interne (unbegrenzt) und externe (bis max. CHF 5000 pro Fall und Versicherungsjahr) Anwälte und Juristen zu den Rechtsgebieten: Personenrecht, Familienrecht, Konkubinat (Paarbeziehung ohne Trauschein), Eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare, Scheidungsrecht, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht, Erbrecht, Baurecht (Bauvorhaben mit amtlicher Bewilligung), Baueinsprache, Verwaltungsrecht, Datenschutz, Urheberrecht

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung)
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist, bis max. CHF 20'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 600 pro Jahr

    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 600 pro Jahr


    Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Wenn die Streitigkeit aus einem Vertrag entstand, welchen Sie während der Wartefrist abgeschlossen haben, entfällt die Wartefrist. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV. Keine Wartefrist, wenn Sie zeitlich nahtlos von einem anderen Rechtsschutzversicherer zur DAS wechseln und der gemeldete Rechtsfall bei Ihrer vorhergehenden Rechtsschutzversicherung gedeckt gewesen wäre.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht
    • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 1 Monat (30 Tage) vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Vermieterdeckung
    • Grundeigentümerdeckung
    • Mieterdeckung für zusätzliche Mietobjekte
    • Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte
  • DAS top (Verkehrsrechtsschutz)


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit

    Als Fussgänger im Strassenverkehr, Radfahrer inklusive Benützung von Mofa, E-Bikes, Inline-Skates, Skateboards, Trottinettes und ähnlichen Fortbewegungsmitteln, Passagier eines öffentlichen oder privaten Transportmittels, privater oder beruflicher Lenker sowie als privater Halter, Eigentümer, Mieter oder Leasingnehmer eines eingelösten Strassen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuges. Andere Lenker und Passagiere von auf Sie eingelösten Fahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

    max. CHF 600'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 300'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung)
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist, bis max. CHF 20'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 600 pro Jahr



    Keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Ihrer Eigenschaft als Fussgänger
    • Ihrer Eigenschaft als Passagier eines öffentlichen Verkehrsmittels
    • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 30 Tage vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Rennen, Wettfahrten und deren Trainings
    • Luftfahrzeuge bis 5.7t Abfluggewicht
  • DAS top (Privat- und Verkehrsrechtsschutz)

    Privatrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit


    • Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
    • Nachbarrecht
    • Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz
    • Straf- und Verwaltungsstrafrecht
    • Steuerrecht
    • Vertragsrecht bezüglich Innenaus- oder Innenumbau der Wohnräume
    • Internetrecht
    • Das Eigentumsrecht ist Teil der Grundeigentümerdeckung und wird zusammen mit anderen Rechtsgebieten gegen Mehrprämie versichert.

    max. CHF 600'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 300'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    Zudem:
    • Rechtsberatung durch interne Anwälte und Juristen zu allen versicherten Rechtsgebieten
    • Rechtsberatung durch interne (unbegrenzt) und externe (bis max. CHF 5000 pro Fall und Versicherungsjahr) Anwälte und Juristen zu den Rechtsgebieten: Personenrecht, Familienrecht, Konkubinat (Paarbeziehung ohne Trauschein), Eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare, Scheidungsrecht, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht, Erbrecht, Baurecht (Bauvorhaben mit amtlicher Bewilligung), Baueinsprache, Verwaltungsrecht, Datenschutz, Urheberrecht

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung)
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist, bis max. CHF 20'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 600 pro Jahr

    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 600 pro Jahr


    Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Wenn die Streitigkeit aus einem Vertrag entstand, welchen Sie während der Wartefrist abgeschlossen haben, entfällt die Wartefrist. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV. Keine Wartefrist, wenn Sie zeitlich nahtlos von einem anderen Rechtsschutzversicherer zur DAS wechseln und der gemeldete Rechtsfall bei Ihrer vorhergehenden Rechtsschutzversicherung gedeckt gewesen wäre.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht
    • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 1 Monat (30 Tage) vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Vermieterdeckung
    • Grundeigentümerdeckung
    • Mieterdeckung für zusätzliche Mietobjekte
    • Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte

    Verkehrsrechtsschutz


    Einzelperson: Versicherungsnehmer

    Familie:

    • Versicherungsnehmer
    • Personen, die mit dem Versicherungsnehmer dauernd im gleichen Haushalt leben
    • Nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder, die minderjährig oder in Ausbildung sind und für deren Unterhalt der Versicherungsnehmer oder sein Partner aufkommt
    • Die vorübergehend in Obhut einer versicherten Person stehenden Minderjährigen
    • Hausangestellte für die Folgen eines Arbeitsunfalls während ihrer Hausarbeit

    Als Fussgänger im Strassenverkehr, Radfahrer inklusive Benützung von Mofa, E-Bikes, Inline-Skates, Skateboards, Trottinettes und ähnlichen Fortbewegungsmitteln, Passagier eines öffentlichen oder privaten Transportmittels, privater oder beruflicher Lenker sowie als privater Halter, Eigentümer, Mieter oder Leasingnehmer eines eingelösten Strassen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuges. Andere Lenker und Passagiere von auf Sie eingelösten Fahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

    max. CHF 600'000 pro Fall innerhalb der CH und dem EWR
    max. CHF 300'000 pro Fall ausserhalb der CH und EWR

    • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)
    • Kosten für Zahlungsbefehl, Rechtsöffnungsverfahren, Pfändung, Pfändungsverlustschein und Konkursandrohung
    • Kosten eines nach anerkannten Regeln durchgeführten Mediationsverfahrens (aussergerichtliche Konfliktlösung)
    • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen
    • Lohnausfall, der durch Gerichtsverhandlungen und gerichtlich angeordnete Augenscheine verursacht wird, wenn die Anwesenheit zwingend erforderlich ist, bis max. CHF 20'000 pro Fall
    • Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme bis max. CHF 600 pro Jahr



    Keine Wartefrist.

    Rechtsfälle betreffend...

    • Ihrer Eigenschaft als Fussgänger
    • Ihrer Eigenschaft als Passagier eines öffentlichen Verkehrsmittels
    • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde
    • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind
    • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

    Bei Interessenkollision sowie in Fällen, in denen das Prozessrecht einen externen Rechtsanwalt vorschreibt, kann der Versicherte diesen wählen. Lehnt die DAS diesen Anwalt ab, kann der Versicherte 3 andere Anwälte vorschlagen, von denen die DAS einen auswählt.

    Schiedsverfahren kann innerhalb von 30 Tagen eingeleitet werden. Es gelten die Bestimmungen des Konkordates über die Schiedsgerichtsbarkeit.

    Kündigungsfrist bis 30 Tage vor Vertragsablauf.

    Gemäss Vertragsdauer in der Police. Mindestvertragsdauer 1 Jahr. Während der vereinbarten Vertragsdauer wird gleichbleibende Prämie garantiert.

    Vorgehen im Schadenfall
    Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

    Optionen
    gegen Aufpreis zu versichernde Risiken:
    • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Rennen, Wettfahrten und deren Trainings
    • Luftfahrzeuge bis 5.7t Abfluggewicht


Firmendaten DAS

Firmensitz: Lausanne
Prämienvolumen 2010 in Millionen: 33.6
Versicherungsträger: DAS Rechtsschutz-Versicherungs AG

Alle Angaben ohne Gewähr. © by comparis.ch AG

Anbieter von Rechtsschutzversicherungen im Vergleich.