Kredit

Kreditlaufzeit richtig wählen

INFO
|
Ist die Kreditlaufzeit länger, müssen die Kosten nicht unbedingt höher sein. Bild: iStock / Doucefleur

Viele Kreditsuchende wählen aus Kostengründen eine möglichst kurze Kreditlaufzeit. Ein Kredit muss aber nicht unbedingt teurer werden, wenn die Laufzeit länger ist. Eine (zu) kurze Laufzeit kann sogar zu Problemen führen.

Je länger die Laufzeit, desto teurer der Kredit – so die landläufige Meinung. Grundsätzlich stimmt das auch. Aber die Wahl einer längeren Laufzeit muss den Kredit nicht zwangsläufig verteuern. Denn das Konsumkreditgesetz (KKG) erlaubt dem Kreditnehmer, den Kredit oder Teile davon schon vor Vertragsablauf zurückzuzahlen. Noch fällige Kreditzinsen entfallen dann. Damit möchte der Gesetzgeber sicherstellen, dass Kreditnehmer ihre Schuld jederzeit ohne unnötige Hürden begleichen können.

Verzugszinsen verteuern den Kredit

Wer einen Kredit aufnimmt, muss von Gesetzes wegen fähig sein, diesen innerhalb von 36 Monaten zurückzuzahlen. Diese Budgetregel schützt den Kreditnehmer vor Überschuldung.

Wichtig bei der Wahl der Laufzeit: Bezahlen Sie die Kreditraten immer pünktlich. Denn wer zu spät bezahlt, muss mit happigen Verzugszinsen rechnen. Das verteuert nicht nur den Kredit, sondern hat auch zusätzliche Konsequenzen. Denn Zahlungsverzüge werden bei der Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK) erfasst. Negative Einträge bei der ZEK verschlechtern die Kreditwürdigkeit und können künftige Kreditaufnahmen verteuern, einschränken oder gar verunmöglichen.

Besser auf Nummer sicher gehen und realistisch planen

Damit die Kreditraten pünktlich beim Kreditgeber eintreffen, empfiehlt es sich, vor dem Kreditantrag ein realistisches Budget aufzustellen. Das Budget sollte auch eine Reserve für unvorhergesehene Fälle beinhalten – zum Beispiel für eine Autoreparatur oder eine Zahnarztrechnung.

Am einfachsten sichern Sie sich ab, indem Sie eine längere Laufzeit wählen und nach Möglichkeit mehr als die vereinbarte Kreditrate zurückzahlen. Da sich so die Schuldzinsen reduzieren, können Sie auf diese Weise die Kreditkosten trotz längerer Laufzeit wieder senken. Gleichzeitig schränken Sie Ihren finanziellen Handlungsspielraum nicht übermässig ein.

Aus einem weiteren Grund empfiehlt es sich, bei der Kreditaufnahme grosszügig zu planen: Wer innerhalb von zu kurzen Abständen seinen Kredit aufstocken möchte, erhält vom Anbieter unter Umständen keinen zusätzlichen Kredit. Denn die Anbieter wollen in der Regel zuerst sehen, dass der Kunde den bereits erhaltenen Kredit auch amortisieren kann.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Privatkredit: Das Wichtigste im Überblick
Die acht häufigsten Fehler von Kreditsuchenden
Mein Kreditantrag wurde abgelehnt. Bin ich jetzt für weitere Anträge gesperrt?