Bezahlen

Reiseversicherungsschutz dank Kreditkarte

INFO
|
Zusatzleistungen der Kreditkarte können vor allem für Reisende von Vorteil sein. Bild: iStock / Poike

Die Kreditkarte ist im Ausland für viele Schweizerinnen und Schweizer ein beliebtes Zahlungsmittel. Schliesslich gestaltet sich die Zahlung entspannt – für die Ferien genau das Richtige. Ausserdem sind Kreditkarten nicht mehr nur bargeldlose Zahlungsmittel, sondern bieten teils attraktive Zusatzleistungen. Comparis zeigt Ihnen die Vorteile und worauf Sie achten sollten.

Vielen ist nicht bewusst: Versicherungen, die einzig für die Reise abgeschlossen werden, sind teilweise schon im Leistungsumfang der eigenen Kreditkarte inbegriffen. Kreditkartenanbieter bieten mit diversen Zusatzleistungen attraktive Angebote, die vor allem für Reisende spannend sein können. Bevor Sie also Reiseversicherung und Co. abschliessen, prüfen Sie unbedingt das Leistungspaket Ihrer Kreditkarte genau. 

Ob Reiserücktrittsversicherung, Gepäckversicherung oder Auslandskrankenversicherung – in der Regel gilt: Wird die Reise zumindest anteilsmässig (variiert je nach Anbieter) mit der Kreditkarte bezahlt und sind die entsprechenden Leistungen im Paket des Anbieters erhalten, können Sie vom Versicherungsschutz Gebrauch machen. 

Kreditkartenanbieter gibt es jedoch viele – entsprechende Zusatz- und Sonderleistungen wie Sand am Meer. Gerade deshalb ist es besonders wichtig, den Überblick zu behalten und sich nicht von scheinbar perfekten Angeboten blenden zu lassen. Je teurer das Angebot, desto grösser meist der Umfang an Sonderleistungen. Nicht zuletzt deshalb lohnt es sich, Kreditkarten-Angebote zu vergleichen. Wägen Sie unbedingt ab, welche Zusatzleistungen für Sie sinnvoll und für Ihre Reise von Vorteil sind. Beachten Sie, dass einige Versicherungsleistungen einen Mindestumsatz voraussetzen können. 

 

Folgende Zusatzleistungen können sich lohnen:

Reiseversicherungen

Reiserücktritts- / Reiseabbruchversicherung

Voller Vorfreude können Sie den Tag der Abreise kaum erwarten. Und dann das: Aus diversen Gründen können Sie die Reise nicht antreten, müssen diese stornieren oder sogar am Ferienziel abbrechen. Versicherte Gründe können sein:

  • Gesundheitliche Probleme, wie Erkrankung, Unverträglichkeit durch Impfung, Prothesenbruch, Unfallfolgen
  • Todesfälle
  • Verlust/ Neuaufnahme eines Arbeitsverhältnisses
  • Schäden an der Wohnung durch Feuer, Elementarereignisse, Straftaten Dritter
  • Schwangerschaft
  • Einberufung zu Wehrübungen

Beachten Sie: Damit die Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung die Kosten übernimmt, muss der Grund unvorhergesehen eingetreten sein. Für selbstverschuldete Gründe, die zur Stornierung der Reise geführt haben (z.B. ein vergessener Reisepass), kommt die Versicherung nicht auf. 

Versicherung Heilungsbehandlungen im Ausland

Verschiedene Kreditkartenanbieter bieten eine Versicherung für Heilungskosten im Ausland als Zusatzleistung an, denn:

Mit der europäischen Krankenversicherungskarte haben Sie nur in EU- und EFTA-Ländern einen Anspruch auf Vergütung der gleichen Leistungen wie die Personen, die in diesem Land versichert sind.

Die Zusatzversicherung deckt hingegen durch notfallmässige Behandlungen im Ausland anfallende Kosten, die nicht über die Kranken- oder Unfallversicherung gedeckt sind. Besonders für Reisen in Länder mit hohen Gesundheitskosten (z.B. Australien, Japan, Kanada, USA) ist sie sinnvoll, denn: 

Die Grundversicherung zahlt nur bei Notfällen; wenn also medizinische Behandlung notwendig ist und nicht freiwillig geschieht, eine Rückreise nicht angemessen ist und die Kosten nicht mehr als doppelt so hoch als in der Schweiz sind. 

Reise- und Flugunfallversicherung

Verschiedene Kreditkartengesellschaften leisten Entschädigung bei Tod oder Invalidität während des Transports in einem versicherten Transportmittel (z.B. Flugzeug, Bus, Bahn, Schiff, Taxi). Anbieter beschränken den versicherten Unfall oftmals auf ungewöhnliche Ereignisse, wie z.B. einen Flugunfall.

Bergungs- und Rückführungsversicherung

Bei einem Unfall auf der Reise beteiligt sich die Zusatzversicherung an Such- Rettungs- und Bergungskosten. Zusätzlich werden bei gegebener Versicherungsdeckung Ihre Rückreise zum Wohnort organisiert und Kosten für den Rücktransport übernommen. Ein Rücktransport in die Schweiz ist in der Regel nicht durch die Grundversicherung gedeckt. 

Gepäckversicherung 

Wurde Ihr Gepäck gestohlen oder beschädigt, erstattet Ihnen die Gepäckversicherung den Schaden. 

Einen zusätzlichen Versicherungsschutz bietet die Gepäckverspätungsversicherung. Diese deckt zum Beispiel kosten für Bekleidung und Pflegeartikel. Ist diese für Sie interessant, beachten Sie, dass sich die Leistungen je nach Versicherung unterschieden können: Unter Umständen greift der Schutz erst, wenn das Gepäck mindestens 48 Stunden Verspätung hat. 

Mietwagenversicherung

Mieten Sie ein Auto im Ausland, ist im Falle eines Schadens oder Diebstahls meist ein Selbstbehalt fällig. Haben Sie jedoch über Ihre Kreditkarte eine Mietwagenversicherung abgeschlossen, deckt diese den Selbstbehalt ab.

Für wen gilt der Versicherungsschutz?

Neben dem Karteninhaber können meist auch der im gleichen Haushalt wohnende Ehe- oder Lebenspartner sowie die im gleichen Haushalt wohnenden Kinder vom Versicherungsschutz Gebrauch nehmen. Informieren Sie sich unbedingt beim potenziellen Kreditkartenanbieter. 

Wie sollten Sie im Falle eines Versicherungsschadens handeln? 

Liegt Ihrer Meinung nach ein Versicherungsfall vor, sollten Sie diesen unmittelbar Ihrem Kreditkarten-Anbieter mitteilen. Es ist vorteilhaft, die entsprechende Rufnummer bereits vor der Reise zu notieren.  

Vergessen Sie nicht, einen Schaden oder Diebstahl auch der Polizei, möglichst noch vor Ort, zu melden.

Weitere Sonderleistungen für die Reise 

Lounge-Zugang am Flughafen

Der Zugang zu Lounges ist unbezahlbar und es finden nur Geschäftsleute Platz? Falsch gedacht. Manche Kreditkartenanbieter haben den Zugang zur Lounge an Flughäfen in Ihren Sonderleistungen aufgenommen. Eine attraktive Sonderleistung, denn hier kann man sich bequem entspannen, einen kühlen Drink oder eine Kleinigkeit zu Essen geniessen, TV schauen oder das WLAN gratis nutzen. 

Wägen Sie in jedem Fall ab, ob der Lounge-Zugang den Preis der Kreditkarte rechtfertig – unter Umständen kommen Sie günstiger davon, wenn Sie Zugänge einmalig erwerben. Die Preise variieren je nach Flughafen. 

Zahlung mit Kreditkarte im Ausland 

Ob Sie Bares eher im Reiseland wechseln sollten, mit welchen Kosten Sie beim Bezug einer anderen Währung rechnen müssen und ob sich das Bezahlen von kleinen Beträgen mit der Kreditkarte lohnt, lesen Sie hier: «Bezahlen im Ausland – Debitkarte, Kreditkarte oder Bargeld?»

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kreditkarte versus Privatkredit: Wann eignet sich welche Finanzierungsform?
Autounfall im Ausland: Das sollten Sie beachten
Mietauto im Ausland: Zehn Tipps für eine stressfreie Reise