Zusatzversicherung

Zusatzversicherung: Fünf wichtige Fragen und Antworten

INFO
|
Welche Zusatzversicherungen gibt es? Und welche lohnt sich für mich? Hier finden Sie die Antworten.

Millionen Schweizer schützen ihre Gesundheit mit Zusatzversicherungen. Bei der schieren Menge an Angeboten sowie den Konditionen im Kleingedruckten verlieren viele den Überblick. comparis.ch gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Eine schwierige Frage, die sich die meisten Krankenversicherten schon einmal gestellt haben: Soll ich neben meiner obligatorischen Grundversicherung auch eine Zusatzversicherung abschliessen? Und falls ja, welche?
Schliesslich bieten die Krankenkassen viele ergänzende Angebote an. Und deren Leistungen unterscheiden sich zudem von Anbieter zu Anbieter. Was also tun? Unser Tipp: Prüfen Sie genau, was Sie tatsächlich brauchen und was nicht.

Grund- und Zusatzversicherung: Was ist der Unterschied?

Die Grundversicherung ist für alle in der Schweiz wohnhaften Personen Pflicht. Sie gewährleistet eine qualitativ hochstehende medizinische Grundversorgung. Die Leistungen sind gesetzlich vorgeschrieben und bei allen Krankenkassen gleich. Für die Krankenkassen gilt Aufnahmepflicht, vorbehaltlos.

Mit erweiterten Leistungen erhöhen Zusatzversicherungen hingegen den Komfort und die Flexibilität im Krankheitsfall. Die Versicherungen sind aber nicht zur Aufnahme verpflichtet, verlangen das Ausfüllen eines Gesundheitsfragebogens und können zudem Vorbehalte anbringen.

Welche Zusatzversicherungen werden angeboten?

Es gibt eine Vielzahl ambulanter Zusatzversicherungen: etwa für Komplementärmedizin (Alternativmedizin), Mutterschaft, Prävention (u.a. Beteiligung an Fitnessabos), Notfälle im Ausland, Brillen, Zahnbehandlungskosten, Zahnstellungskorrekturen, Rettungs- und Transportkosten, Medikamente und Hilfsmittel sowie Psychotherapie durch Psychologen ohne Arztausbildung.

Weit verbreitet sind Spital-Zusatzversicherungen für den stationären Aufenthalt in der halbprivaten oder privaten Abteilung im Zwei- oder Einbettzimmer. Operiert wird man zum bevorzugten Zeitpunkt vom Oberarzt, Chefarzt oder Belegarzt. Eine Spitalzusatzversicherung für die allgemeine Abteilung ganze Schweiz deckt die Zusatzkosten, wenn die Behandlung im gewünschten Spital teurer ist als im Wohnkanton, aber im Wohnkanton ebenfalls angeboten wird.

Welche Zusatzversicherung lohnt sich für mich?

Klären Sie Ihre Bedürfnisse und analysieren Sie auf dieser Grundlage die Angebote der Versicherer. Das gilt umso mehr, da die Zusatzversicherungen oft als Leistungspakete mit verschiedenen Deckungen erhältlich sind. Für die Versicherten rechnet sich ein solches Paket erst dann, wenn das gewählte Leistungspaket optimal zusammengesetzt ist.

Darf ich mich bei unterschiedlichen Krankenkassen versichern?

Was viele nicht wissen: Die Grund- und die Zusatzversicherung müssen nicht bei derselben Kasse abgeschlossen werden. Wo das aber trotzdem der Fall ist, kann der Versicherte die Grundversicherung problemlos zu einer anderen Versicherung wechseln. Dabei kann es in einzelnen Fällen vorkommen, dass der Versicherte einen Rabatt auf die Zusatzversicherungen verliert.

Was muss ich bei der Kündigung und beim Wechsel beachten?

Wichtig: Da die Krankenkassen auch Vorbehalte anbringen dürfen, sollten wechselwillige Versicherte ihre bisherige Zusatzversicherung bei ihrem Versicherer erst dann künden, wenn die vorbehaltlose Aufnahmebestätigung der neuen Kasse vorliegt.
Aufgepasst: Die Kündigung der meisten Zusatzversicherungen muss bis Ende September bei der Kasse sein und nicht erst Ende November wie bei der Grundversicherung. Ein Vergleich lohnt sich somit schon jetzt. Einzelne Zusatzversicherungen haben längere Kündigungsfristen und andere Kündigungstermine. Massgebend ist, was auf der Police steht. Die Kündigungsfristen der grossen Versicherer finden Sie hier in einer Liste.

 

Neu können auf comparis.ch die Prämien für die Zusatzversicherungen inklusive Grundversicherungen verglichen werden:

  Jetzt Prämien vergleichen