Comparis
Newsletter
de

Versicherungen

Auto & Motorrad

Immobilien

Kredit & Hypotheken

Preisvergleich

Gesundheit & Vorsorge

Weitere Services

Comparis

Menü

VersicherungenKrankenkasseGlossar
Krankenkasse

Einmalzuschlag Krankenkasse

Zwanzig Krankenversicherer werden bei den Prämien 2016 Einmalzuschläge verrechnen und diese zum Teil nicht genügend klar von den genehmigten Prämien 2016 abgrenzen. Diese Zuschläge hängen mit der Prämienkorrektur zusammen, die in den Jahren 2015-2017 durchgeführt wird. Die Prämienkorrektur wird zu je einem Drittel vom Bund, den Krankenkassen und den Versicherten finanziert, die in den Jahren 1996-2013 angeblich in einigen Kantonen zu tiefe und in anderen Kantonen zu hohe Prämien bezahlt haben. Relevant für die Prämienkorrektur ist nicht die jeweilige Kasse, bei der eine versicherte Person jetzt oder in der Vergangenheit Kunde ist oder war, sondern einzig und allein der aktuelle Wohnkanton.

Die Krankenkassen müssen in den Kantonen, in denen zwischen 1996 und 2013 angeblich zu hohe Prämien einkassiert wurden, pro versicherte Person einen Beitrag von CHF 33 an die Prämienkorrektur bezahlen. Diesen Betrag können sie entweder ihren Versicherten in Form des Einmalzuschlages verrechnen oder aus den Reserven finanzieren. Die Reserven dürfen aber nur verwendet werden, wenn diese übermässig vorhanden sind. Untenstehende Versicherer sind gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) verpflichtet, ihren Versicherten in sämtlichen Kantonen ihres Tätigkeitsgebietes einen Einmalzuschlag zu verrechnen. Dies macht einen Betrag von CHF 2.75 pro Monat. Dieser Zuschlag sollte wie die Umweltabgabe und Prämienkorrektur auf der Police aufgeführt sein.

Beachten Sie beim Vergleich der Krankenkassenprämien, dass bei den aufgeführten Anbietern ein monatlicher Zuschlag anfällt.

  • Arcosana (CSS-Gruppe)
  • Avanex (Helsana-Gruppe)
  • CMVEO
  • CSS (CSS-Gruppe)
  • Easy Sana (Groupe Mutuel)
  • EGK-Gesundheitskasse
  • Glarner Krankenversicherung
  • Klug
  • Kolping
  • KPT / CPT
  • Krankenkasse Birchmeier
  • Krankenkasse Luzerner Hinterland
  • Krankenkasse Simplon
  • Krankenkasse Steffisburg
  • Krankenkasse Stoffel
  • ÖKK
  • Rhenusana
  • Sanagate (CSS-Gruppe)
  • Sanitas (Sanitas-Gruppe)
  • Wincare (Sanitas-Gruppe)

Die übrigen Versicherer finanzieren die Prämienrückerstattung über eine Reservenentnahme. Sie haben einen entsprechenden Nachweis erbracht, der vom Bundesamt für Gesundheit genehmigt wurde.


Quelle: Bundesamt für Gesundheit Stand: 24.09.2015

 

Ob Grund- oder Zusatzversicherung

Finden Sie die optimale Krankenkasse
Jetzt vergleichen