Wohnungssuche & Umzug

Zügeln: So gelingt die stressfreie Wohnungsübergabe dank Putzinstitut

TIPPS
|
Wer bei der Endreinigung nicht selbst schrubben und wischen möchte, kann ein Putzinstitut damit beauftragen.

Wer beim Zügeln bereits auf gepackten Kisten hockt, ahnt, dass sogleich die nächste Hürde auf ihn wartet: das grosse Putzen. Die gründliche Reinigung verschlingt nicht nur viel Zeit, sondern raubt einem oft den letzten Nerv. Hier hilft ein Putzinstitut, indem sie die Wohnung reinigen. Doch auch in diesem Bereich lauern unseriöse Anbieter. Comparis.ch zeigt Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Beim Zügeln noch lästiger als die Schachtelschlepperei: die Endreinigung der Wohnung. Wer nach den Strapazen des Umzugs aber keine Kraft, Lust oder Zeit hat zum Grossreinemachen, leistet sich einen Putzservice. Anbieter gibt es inzwischen genügend, doch nicht alle Reinigungsinstitute arbeiten gleich seriös. Comparis.ch hilft Ihnen deshalb mit diesen Tipps:

  • Frühzeitig verschiedene Offerten einholen: Zirka ein bis zwei Monate vor dem Zügeltermin sollten man am besten mehrere schriftliche Offerten einholen. Haben Sie sich für ein Putzinstitut entschieden, beauftragen Sie es zeitnah. Denn viele sind auf lange Zeit ausgebucht.
    Das geht noch einfacher: Alle Daten auf topmovers.ch* einmalig eingegeben und schnell mehrere, unverbindliche Offerten passender Reinigungsinstitute in der Region erhalten.
  • Besichtigung der Wohnung durch das Putzinstitut: Ein seriöses Institut kommt zu einer Besichtigung vorbei. Nur so kann der Reinigungsumfang genau beurteilt und der finale Preis festgelegt werden. Am besten geht man mit dem Firmenvertreter die zu erledigenden Putzarbeiten Punkt für Punkt durch. Der Reinigungsumfang ist meist im Mietvertrag vermerkt. So bezahlt man am Ende nicht für etwas, was unter Umständen gar nicht hätte gereinigt werden müssen.
  • Schriftlicher Kostenvoranschlag mit fixem Preis: Bestehen Sie nach der Besichtigung unbedingt darauf, um böse Überraschungen zu vermeiden. Auch der Putz- und Übergabetermin, der genaue Reinigungsumfang sowie die Haftung von möglichen Schäden durch die Reinigung sowie die Abnahmegarantie müssen schriftlich festgelegt werden.
  • Abnahmegarantie: Das ist der wichtigste Punkt der Offerte. Es sollte unbedingt eine sogenannte Abnahme- oder Übernahmegarantie mit dem Putzinstitut vereinbart werden. Das bedeutet, dass kostenlos nachgereinigt werden muss, falls der Vermieter die Reinigung beanstandet. Sonst muss man am Ende trotz vermeintlich professioneller Hilfe doch noch selbst zu Besen und Eimer greifen.

Ausserdem nicht zu vergessen:

Gut organisiert, ist schon halb umgezogen. Unsere Checkliste hilft Ihnen.

Für Ihren Umzugswagen sollten Sie zeitig einen Parkplatz reservieren.

*topmovers.ch ist ein Partnerservice von comparis.ch.