Wohneigentum

So lange dauert der Verkauf Ihrer Immobilie

INFO
|
Eine Immobilie verkauft sich nicht von heute auf morgen. Bild: iStock / DragonImages

Eine Immobilie verkauft sich nicht von heute auf morgen. Im Durchschnitt dauert der Verkaufsprozess rund 6 Monate. Je nach Objekt kann das Ganze allerdings schnell doppelt so viel Zeit beanspruchen. Und wer sich nicht von einem Makler unterstützen lässt, darf den Aufwand für die Ausschreibung, die Besichtigungen und die Verkaufsabwicklung nicht unterschätzen. Wie viel Zeit für die einzelnen Schritte des Immobilienverkaufs einberechnet werden sollte, fasst comparis.ch im folgenden Artikel zusammen.

Vor der Ausschreibung: 2 Wochen bis 1 Jahr

Bevor die Immobilie zum Verkauf ausgeschrieben wird, gilt es, den Marktpreis des Objektes zu ermitteln. Wer seine Wohnung oder sein Haus professionell schätzen lässt, spart dabei Zeit und kann sich auf einen realistischen Verkaufswert verlassen. Inklusive Terminvereinbarung für eine professionelle Schätzung vor Ort kann mit einem Schätzergebnis innert 2 Wochen gerechnet werden.

Weist die Immobilie Mängel auf, kann es sich lohnen, diese vor dem Verkauf zu beheben. Bei älteren Gebäuden lohnt sich zudem eine energetische Bewertung. Wird beispielsweise die alte Ölheizung durch eine energiesparende Wärmepumpe ersetzt, kann dies den Wert der Immobilie massiv steigern. Je nach Modernisierungs- resp. Sanierungsmassnahmen muss mit einer Renovationsdauer von bis zu einem Jahr gerechnet werden.

Einen Käufer finden: 3 bis 4 Monate

Ist der Marktpreis ermittelt und die Immobilie im gewünschten Zustand, heisst es, einen Käufer zu finden. Dazu braucht es in einem ersten Schritt eine einwandfreie Verkaufsdokumentation mit allen notwendigen Unterlagen und Informationen. Wer sich dabei nicht von einem Makler unterstützen lässt, kann einen Aufwand von 2 bis 3 Tagen erwarten. comparis.ch hat für Sie nützliche Informationen und Tipps rund um das Verkaufsdossier zusammengefasst.

Im nächsten Schritt wird eine geeignete Verkaufsstrategie definiert: Soll die Immobilie auf diversen Portalen oder nur über ausgewählte Agenturen zum Verkauf angeboten werden? Für die Bestimmung der Verkaufskanäle und das Schalten der Inserate sollten weitere 2 bis 3 Tage einberechnet werden.

Ist das Objekt einmal ausgeschrieben, heisst es: abwarten. Die durchschnittliche Ausschreibungszeit einer Immobilie hängt stark von der Region ab. So dauert es in den Bergregionen länger einen Käufer zu finden als in den restlichen Gebieten. Im Durchschnitt beträgt die Insertionszeit von Wohneigentum in der Schweiz rund 3 Monate. Wer seine Immobilie eigenhändig verkauft, sollte sich bewusst sein, dass Besichtigungen, Preisverhandlungen und die Wahl des Käufers viel Zeit beanspruchen. Ein Aufwand von rund 60 Stunden ist dabei zu erwarten.

Verkaufsabwicklung: 1 Monat

Bis die Immobilie offiziell den Besitzer wechselt, sind nach dem Finden eines Käufers weitere Schritte notwendig. Zur Verkaufsabwicklung gehören die Ausarbeitung des Kaufvertrags, das Einholen des Zahlungsversprechens der Bank und die öffentliche Beurkundung. Alles in allem dauert diese letzte Phase des Verkaufsprozesses rund einen Monat.

Makler oder nicht?

Als Laie macht es Sinn, einen Makler zu engagieren. Der eigenhändige Verkauf einer Liegenschaft ist zwar kostenlos, doch unter dem Strich ist der Gewinn bei einer Zusammenarbeit mit einem Makler höher. Denn dieser kann durch seine Marktkenntnisse und sein Netzwerk einen höheren Verkaufspreis erzielen. Doch aufgepasst: Es kann unter Maklern auch schwarze Schafe geben. Tipps, wie Sie den richtigen Makler finden, lesen Sie hier. Das von comparis.ch organisierte Qualitätsnetzwerk Schweizer Immobilienmakler (QSIM) zählt nur Mitglieder, die eine anerkannte fachliche Ausbildung in der Immobilienwirtschaft abgeschlossen haben sowie mindestens drei Jahre Erfahrung als Immobilienmakler vorweisen können. Beschreiben Sie Ihre Immobilie und wir finden den passenden Makler für Sie.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Unterhalts- und Nebenkosten für Ihr Haus: Damit müssen Sie rechnen
Wie finde ich heraus, wie viel meine Immobilie wert ist?
Zügeln an Feiertagen: erlaubt oder nicht?