Suchabo anlegen – Verpassen Sie kein neues Inserat!

Die neusten Angebote zu Ihrer Suche per E-Mail.

Ihr Suchabo ist jetzt aktiviert. Sie können es jederzeit anpassen. Alle Informationen haben wir Ihnen per E-Mail zugesendet.

Auf der Sonnenseite des Bodensees in Uhldingen-Mühlhofen

8280 Kreuzlingen

  • Erstmals gefunden am 12.12.2019
Dieses Inserat wurde gelöscht.


Zimmer


Wohnfläche

115 m²

Details

Objektart
Wohnung
Kaufpreis
EUR 480'000
Wohnfläche
115 m²
Zimmer
Geschoss
EG
Baujahr
1974
Verfügbar ab
nach Vereinbarung
Swimmingpool
Aussenparkplatz
Kabel-TV
Cheminée
Kinderfreundlich

Service

Umzugs- und Reinigungsofferten

Sicher und stressfrei in Ihr neues Zuhause einziehen.

Kostenlose Offerten jetzt vergleichen

Sind Sie auch Wohneigentümer?

Beim Verkauf einer Immobilie ist Expertenwissen gefragt. Comparis unterstützt Sie dabei kostenlos und unabhängig. Profi-Tipp: Lassen Sie den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie vorab neutral ermitteln.

Unabhängige Immobilienexpertise
Kostenlos und unverbindlich
Comparis-Neutralitätsgarantie


Beschreibung

Highlights
Diese Terrassenwohnung bietet Erholung pur mit traumhafter Aussicht und eigenem Wellnessbereich. Eignet sich sehr gut als Ferienwohnung aber auch als Festwohnsitz. Dieses Objekt zeichnet sich durch folgende Vorteile aus;

- gute und solide Bausubstanz

- lichtdurchflutete Räume

- grosser Wohnbereich

- Holzkamin in der Wohnraummitte

- Galerie mit Schlafmöglichkeit

- sonnige Terrasse mit traumhafter Sicht auf den Bodensee und die Insel Mainau

- grosses Schwimmbad und moderne Infrarot-Sauna mit Ruheraum zur mit Benützung

- zwei Kellerabteile

- zwei Aussenabstellplätze

- und vieles mehr....

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Dann kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Besichtigung.

Renovationen
- Fenster 2-fach Isolierverglasung Holz 2017

- Alle Fenster ersetzt 2017

- Dachfenster mit elektrischem Sonnenschutz 2018

Makrolage
Uhldingen-Mühlhofen liegt am Nordufer des Bodensees etwa sieben Kilometer östlich von Überlingen und drei Kilometer westlich von Meersburg, mit Blick auf die Insel Mainau, den Bodanrück und nach Süden in die am anderen Ufer angrenzenden Ländern Schweiz und Österreich, auf das Alpenmassiv.

Zwischen der Ortschaft Unteruhldingen (südwestlicher Gemeindeteil von Uhldingen-Mühlhofen) im Süden und dem Weiler Seefelden (westlicher Gemeindeteil von Uhldingen-Mühlhofen) im Norden fließt die Seefelder Aach im Naturschutzgebiet Seefelder Aachmündung in den Überlinger See (Nordwestteil des Obersees). Das rund 55 Hektar große Naturschutzgebiet ist Lebensraum zahlreicher seltener und zum Teil vom Aussterben bedrohter Fische, Insekten, Wasservögel, Reptilien und Amphibien.

Die Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen entstand durch den Zusammenschluss der früheren selbstständigen Gemeinden Oberuhldingen, Mühlhofen und Unteruhldingen im Zuge der Gemeindereform in Baden-Württemberg.[2] Sie setzt sich zusammen aus den Ortsteilen Mühlhofen (mit dem Weiler Gebhardsweiler, dem Gehöft Hallendorf und den Häusern Im Fölle), Oberuhldingen (mit den Weilern Obermaurach und Seefelden, dem Gehöft Oberhof und den Häusern Birnau, Reißmühle, Schloss Maurach und Wilhelmshof) und Unteruhldingen.[3] Mit einer Fläche von 811 Hektar bildet Oberuhldingen das Zentrum der Gemeinde und deren bevölkerungsreichster Ortsteil.

Unteruhldingen ist ein verkehrsberuhigter Erholungsort und bildet den touristischen Mittelpunkt der Gemeinde. Parallel zum Seeufer führt der Bodensee-Radweg von Meersburg entlang des Ufers bis nach Unteruhldingen, durchquert dann das Naturschutzgebiet vor Seefelden und führt dann weiter nach Überlingen. Der Bodensee-Rundweg führt ebenfalls über Unteruhldingen und weicht teilweise vom Bodensee-Radweg ab. Aber auch der ufernähere Weg von Meersburg nach Überlingen kann von Wanderern benutzt werden. Des Weiteren gibt es den rund zwei Kilometer langen historischen Zeitweg, der 10.000 Jahre Landschafts- und Kulturgeschichte an über 20 Stationen widerspiegelt. Er beinhaltet steinzeitliche Versuchsanpflanzungen und Informationen von der Eiszeit bis in die Neuzeit.[3]

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen ist ein Freilichtmuseum, das archäologische Funde und Nachbauten von Pfahldörfern aus der Stein- und Bronzezeit präsentiert. Es stellt den touristischen Anziehungspunkt in der Gemeinde mit jährlich über 270.000 Besuchern dar.[3] Die ersten Pfahlbauten waren Rekonstruktionen aus dem Jahr 1922, die auf Grundlage der Ausgrabungen im Moor bei Bad Schussenried und am Federsee gestaltet wurden. Die Idee zur Errichtung der ersten beiden Häuser in Unteruhldingen wurde vom örtlichen Bürgermeister Georg Sulger, vom Überlinger Stadtarchivar Victor Mezger und vom dortigen Amtsvorstand Hermann Levinger 1921 gefasst und unterstützt nach einem Vortrag Hans Reinerths über die Ausgrabungen am Federsee. Das Museum befindet sich seit seiner Gründung im Jahre 1922 in der Trägerschaft des Vereins für Pfahlbau- und Heimatkunde e. V., mit aktuell 610 Mitgliedern. Der wegen seiner Nazi-Vergangenheit umstrittene Archäologe Hans Reinerth leitete nach 1945 bis 1990 das Museum in Unteruhldingen. Seit 1990 ist der Archäologe Gunter Schöbel für das Museum mit angegliedertem Forschungsinstitut verantwortlich. 1996 erfolgte der Ausbau eines neuen Museums mit Archiv- und Ausstellungsräumen. Der Bestand an rekonstruierten Pfahlbauhäusern wuchs auch durch die Unterstützung mehrerer europäischer Projekte von 13 auf inzwischen 23.

Die Pfahlbauten gehören zum 2011 geschaffenen UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen.




  Sie sind der Eigentümer dieses Objektes? Lesen Sie hier, wie Sie das Inserat entfernen lassen können.

Services


Weitere Angebote