Hausrat und Privathaftpflicht

Höhere Gewalt


Als höhere Gewalt werden unabwendbare Ereignisse bezeichnet, welche trotz äusserster Sorgfalt weder abgewendet noch unschädlich gemacht werden können. Höhere Gewalt sind z.B. extreme Sturmwinde, Felsstürze, Überschwemmungen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Geiselnahmen, Krieg, Unruhen, Atom-/ Reaktorunfälle und ähnliches. Wenn jedoch mit dem Eintritt eines Ereignisses durchaus gerechnet werden kann, wie etwa bei Überschwemmungen, die immer wieder in denselben Regionen auftreten, liegt keine höhere Gewalt vor.
Ist ein Schadenfall unter dem Einfluss von höherer Gewalt entstanden, ist die verantwortliche Person nicht mehr haftpflichtig. Wenn beispielsweise bei einem starken Sturmwind ein Baum auf ein parkiertes Auto fällt, ist der Besitzer des Baumes nicht haftpflichtig. In diesem Fall von höherer Gewalt übernimmt die Teilkaskoversicherung des Fahrzeuges den Elementarschaden.