AXA Winterthur Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung

Hier finden Sie Informationen zur Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung von AXA Winterthur. Sie sind unterteilt in Produktmerkmale, Informationen zur Versicherungsgesellschaft, Kundenzufriedenheit und Forumbeiträge.


Produkte der AXA Winterthur

  • BASIC (Hausratversicherung)

    Grundsatz
    Mitversichert sind auch Fahrnisbauten (z.B. Kaninchenstall) samt Inhalt.

    Feuer
    Zusätzlich versichert sind Sengschäden und Schäden an Hausrat, der einem Nutzfeuer oder der Wärme ausgesetzt ist, bis
    max. CHF 5'000-. Schäden aus abstürzenden Luft- und Raumfahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Wasser
    Zusätzlich versichert sind Schäden aus Heizungs- und Tankanlagen, Wärmetauschern, Wärmegewinnungs-Kreislaufsystemen aller Art und Frostschäden an selbstinstallierten Leitungen.

    Leistungsbegrenzungen
    • Max. Deckung bei Schmuck generell CHF 1'000.
    • Max. Deckung bei Geldwerten: CHF 1'000. Bei einfachem Diebstahl besteht keine Deckung.
    • Deckung bei Berufsutensilien: CHF 5'000.
    • Die Deckung für Hausrat auswärts (ohne einfachen Diebstahl) beträgt das Fünffache der Versicherungssumme für einfachen Diebstahl auswärts.
    • Nur zum Zeitwert versichert sind nicht mehr gebrauchte Sachen.
    • Max. Deckung für Kosten (z.B. Nottüre, Hotelspesen etc.): CHF 5'000. Bei einfachem Diebstahl CHF 500.

    Selbstbehalte
    Der Selbstbehalt beträgt generell CHF 300 (bei Elementarschäden CHF 500). Spezielles
    • Deckung für Verderb von Tiefkühlgut ist zusätzlich versicherbar.
    • Deckung für anvertraute Sachen bis zur Versicherungssumme.
    • Versicherung verzichtet auf Leistungskürzung bei Unterversicherung bis zu einer Schadenhöhe von 10% der Versicherungssumme.
    • Bei Reisegepäck, Sport- und Freizeitgeräten besteht kein Versicherungsschutz bei einfachem Diebstahl auswärts.

    Diebstahl
    Zusätzlich versichert ist der Taschen- und Trickdiebstahl, sowie die Schäden infolge Einschleichen (max. CHF 1'000).

    Glasbruch
    Nicht versichert.

  • BASIC Plus (Hausratversicherung)

    Grundsatz
    Mitversichert sind auch Fahrnisbauten (z.B. Kaninchenstall) samt Inhalt.

    Feuer
    Zusätzlich versichert sind Sengschäden und Schäden an Hausrat, der einem Nutzfeuer oder der Wärme ausgesetzt ist, bis
    max. CHF 5'000-. Schäden aus abstürzenden Luft- und Raumfahrzeugen sind ebenfalls mitversichert.

    Wasser
    Zusätzlich versichert sind Schäden aus Heizungs- und Tankanlagen, Wärmetauschern, Wärmegewinnungs-Kreislaufsystemen aller Art und Frostschäden an selbstinstallierten Leitungen.

    Leistungsbegrenzungen
    • Max. Deckung bei Schmuck generell CHF 1'000.
    • Max. Deckung bei Geldwerten: CHF 1'000. Bei einfachem Diebstahl besteht keine Deckung.
    • Deckung bei Berufsutensilien: CHF 5'000.
    • Die Deckung für Hausrat auswärts (ohne einfachen Diebstahl) beträgt das Fünffache der Versicherungssumme für einfachen Diebstahl auswärts.
    • Nur zum Zeitwert versichert sind nicht mehr gebrauchte Sachen.
    • Max. Deckung für Kosten (z.B. Nottüre, Hotelspesen etc.): CHF 5'000. Bei einfachem Diebstahl CHF 500.

    Selbstbehalte
    Der Selbstbehalt beträgt generell CHF 200 (bei Elementarschäden CHF 500). Für Glasschäden besteht kein Selbstbehalt.

    Spezielles
    • Deckung für Verderb von Tiefkühlgut ist zusätzlich versicherbar.
    • Deckung für anvertraute Sachen bis zur Versicherungssumme.
    • Versicherung verzichtet auf Leistungskürzung bei Unterversicherung bis zu einer Schadenhöhe von 10% der Versicherungssumme.
    • Bei Reisegepäck, Sport- und Freizeitgeräten besteht kein Versicherungsschutz bei einfachem Diebstahl auswärts.

    Diebstahl
    Zusätzlich versichert ist der Taschen- und Trickdiebstahl, sowie die Schäden infolge Einschleichen.

    Glasbruch
    Mobiliarglas:
    Versichert sind Mobiliarverglasung und Platten von Natur- und Kunststeintischen.
    Gebäudeglas:
    Versichert sind Bruchschäden an Gebäudegläsern, Glaskeramik-Kochfeldern, Sonnenkollektoren, Küchenarbeitsflächen aus Stein, Lichtkuppeln und sanitären Einrichtungen aus Glas, Kunststoff, Keramik, Porzellan oder Stein (Lavabos, Spültröge, Closets, Bidets).

  • BASIC (Privathaftpflicht)

      Was gilt bei fremden Motorfahrzeugen
      Deckung aus der Grundversicherung:
      • Bonusverlust der Haftpflichtversicherung von Motorfahrzeugen.
      • Schäden an fremden, zu Wohnzwecken fest abgestellten Wohnanhängern.

      Was gilt bei Liegenschaften
      • Die versicherte Haftpflicht ist eingeschränkt auf das Eigentum nur einer und zwar selbstbewohnten Liegenschaft mit höchstens 3 Wohnungen und einem Ferienhaus (muss ein Einfamilienhaus sein), beide ohne gewerblichen Betrieb.
      • Mitversichert ist auch die Haftpflicht von unbebauten Grundstücken, die nicht eigenen Erwerbszwecken dienen.
      • Haftpflichtschäden aus der Eigenschaft als Stockwerkeigentümer sind in Ergänzung zu einer bestehenden Gebäude-Haftpflichtversicherung der Eigentümergemeinschaft mitversichert.
      • Im Zusammenhang mit Liegenschaften gilt die Versicherung nur in der Schweiz (inkl. FL, Büsingen und Campione).

      Deckung der Kinder
      Kinder sind in der Familienversicherung bis zum 30. Lebensjahr mitversichert, sofern sie ledig und nicht berufstätig sind.

      Selbstbehalte
      Der Selbstbehalt beträgt generell CHF 500.-.

      Leistungsbegrenzungen
      • Schäden, die von urteilsunfähigen Kindern und Hausgenossen verursacht werden, sind begrenzt auf CHF 100'000.-.
      • Schäden aus nebenberuflicher Tätigkeit sind nur mitversichert, wenn sie unentgeltlich ausgeführt wird.
      • Die Bauherrenhaftpflicht ist mitversichert bis zu einer Bausumme von CHF 100'000.-.

  • BASIC Plus (Privathaftpflicht)

      Was gilt bei fremden Motorfahrzeugen
      Deckung aus der Grundversicherung:
      • Bonusverlust der Haftpflichtversicherung von Motorfahrzeugen.
      • Schäden an fremden, zu Wohnzwecken fest abgestellten Wohnanhängern.

      Deckung aus der Zusatzversicherung:
      • Unfallbedingte Schäden am Fahrzeug (einschliesslich Bergungs- und Reparaturkosten), soweit sie nicht durch eine Vollkaskoversicherung gedeckt sind.
      • Ansprüche des Motorfahrzeughalters für die Kosten eines Ersatzwagens.

      Die Deckung gilt für Personenwagen, andere leichte Motorwagen und (sofern in der Versicherungs-Variante gewählt) Motorräder.
      Der Selbstbehalt beträgt 20%, mindestens CHF 1'000.- pro Ereignis.

      Was gilt bei Liegenschaften
      • Die versicherte Haftpflicht ist eingeschränkt auf das Eigentum nur einer und zwar selbstbewohnten Liegenschaft mit höchstens 3 Wohnungen und einem Ferienhaus (muss ein Einfamilienhaus sein), beide ohne gewerblichen Betrieb.
      • Mitversichert ist auch die Haftpflicht von unbebauten Grundstücken, die nicht eigenen Erwerbszwecken dienen.
      • Haftpflichtschäden aus der Eigenschaft als Stockwerkeigentümer sind in Ergänzung zu einer bestehenden Gebäude-Haftpflichtversicherung der Eigentümergemeinschaft mitversichert.
      • Im Zusammenhang mit Liegenschaften gilt die Versicherung nur in der Schweiz (inkl. FL, Büsingen und Campione).

      Deckung der Kinder
      Kinder sind in der Familienversicherung bis zum 30. Lebensjahr mitversichert, sofern sie ledig und nicht berufstätig sind.

      Selbstbehalte
      Der Selbstbehalt beträgt generell CHF 200.-.

      Leistungsbegrenzungen
      • Schäden, die von urteilsunfähigen Kindern und Hausgenossen verursacht werden, sind begrenzt auf CHF 100'000.-.
      • Schäden aus nebenberuflicher Tätigkeit sind nur mitversichert, wenn sie unentgeltlich ausgeführt wird.
      • Die Bauherrenhaftpflicht ist mitversichert bis zu einer Bausumme von CHF 100'000.-.


Kundenzufriedenheit bei AXA Winterthur

5.3 Kompetenz und Einsatzbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

5.1 Verständlichkeit und Übersichtlichkeit der Kundeninformationen

5.2 Erreichbarkeit der Versicherung

4.7 Zufriedenheit mit der Prämienhöhe

5.2 Abwicklung des Schadenfalls

5.1 Gesamtbeurteilung

Angaben zur Versicherungsgesellschaft

Versicherungsträger
AXA Versicherungen AG
Hauptsitz
Winterthur

Anbieter der Hausrat- und Privathaftpflichtversicherungen im Vergleich

Zurück