Kosten für Spitex-Leistungen

Kosten für Pflege zu Hause

 

Typische Pflegeleistungen sind

  • Grundpflege wie Hilfe beim Aufstehen, Hinlegen und Gehen, beim An- und Auskleiden, beim Essen und Trinken und bei der Körper- und Zahnhygiene
  • Behandlungspflege wie das Richten und Verabreichen von Medikamenten, Hauteinreiben, Verbände, Augentropfen, Blutdruckmessung, Pulskontrolle, Blutentnahme oder Wundversorgung
  • Bedarfsabklärung, Beratung und Koordination

Vergütung durch die Krankenkasse: Ja

Rechner: Maximale selbst zu tragende Pflegekosten

Wohnort
Die sogenannte Patientenbeteiligung ist je nach Kanton unterschiedlich hoch, weshalb für die korrekte Berechnung der Patientenbeteiligung Ihr Wohnort/Wohnkanton benötigt wird.
Altersgruppe
In den meisten Kantonen sind Personen unter 18 Jahren von der sogenannten Patientenbeteiligung befreit, weshalb für die korrekte Berechnung der Patientenbeteiligung die Altersgruppe benötigt wird.
Franchise
Die Franchise ist zusammen mit dem Selbstbehalt eine Kostenbeteiligung der Versichterten an den Kosten für Arzt, Spital, Pflege oder Medikamente. Bei Erwachsenen beträgt sie zwischen 300 und 2'500 Franken und bei Kindern zwischen 0 und 600 Franken pro Jahr. Sie kann jährlich angepasst werden. Je höher die Franchise gewählt wird, desto tiefer ist die Krankenkassenprämie.

Kosten für Betreuung & Hilfe

 

Typische Leistungen von Betreuung und Hilfe im Alltag sind

  • Begleitung beim Spazierengehen, beim Arzttermin und bei Ausflügen
  • Hilfe im Haushalt
  • Nachtwache oder Pikettdienst

Vergütung durch die Krankenkasse: Nein

Kosten bei Spitex abklären

Das Angebot und die Kosten für Betreuung und Hilfe im Alltag varieren je nach Spitex und müssen grundsätzlich selbst getragen werden. Unter Umständen sind sie höher als die selbst zu tragenden Kosten für Pflege zu Hause. Eine allfällige Zusatzversicherung kann einen Teil der Kosten übernehmen.